Laufen57

Innogy-Lichterlauf 2017 an der Sieg-Arena: Rekord mit 550 Teilnehmern und beste Stimmung beim Geburtstag

Siegen. Mit dem 11. Siegener Staffellauf und dem 5. Innogy-Lichterlauf wurde am Freitag dem Dreizehnten Oktober 2017 das 10-jährige Bestehen der Sieg-Arena gefeiert. Und besser hätte die Stimmung bei der Geburtstagsparty an Siegens beleuchteter Laufstrecke im Stummen Loch kaum sein können: Angenehmes Spätsommerwetter, Teilnahmerekord mit rund 550 Startern und eine tolle Stimmung im Start-Zielbereich mit einer Fotoshow vom Eröffnungsabend 2007 machten aus dem Innogy-Lichterlauf eine Veranstaltung der besonderen Art.

Fotogalerie mit 200 Bildern gibt es – HIER

Im gesamten Stadtgebiet waren die Auswirkungen des Großbrandes auf der Schemscheid am Tag zuvor spürbar. Durch die Sperrung der HTS schlängelte sich der Verkehr nun durch die engen Täler, viele Teilnehmer hatten aufgrund der Staus große Probleme, rechtzeitig zum Start an der Siegener Eintracht zu gelangen. Und so war es die richtige Entscheidung, den Startschuss um eine Viertelstunde nach hinten zu verlegen, um möglichst allen Startwilligen die Chance auf eine Teilnahme zu ermöglichen.

ASC Weißbachtal mit 82 Startern größter Verein

11. Siegener Staffellauf / 5. Innogy-Lichterlauf an der Sieg-Arena 2017. Staffelläufer des ASC Weißbachtal.

Der Siegener Staffellauf ist wohl deutschlandweit einzigartig. Denn wo gibt es das sonst: Gemeinsam an den Start gingen Grundschüler vom ASC Weißbachtal mit den Oldtimern auf der Überholspur vom Sportabzeichentreff Leimbachstadion, als Fox on the run/SG Siegen-Giersberg liefen Martin, Ingrid, Lena, Greta und Clara Fuchs im Familienteam mit, Bundesliga-Triathlet Jonas Hoffmann und etliche ambitionierte Läufer des TuS Deuz waren ebenso wie der 77-jährige Senioren-Vizeweltmeister Werner Stöcker und 25 Teilnehmer vom Lauftreff Inklusive Begegnungen dabei. Insgesamt  hatten 135 Teams aus Vereinen, Laufgruppen, Firmen gemeldet, teilnehmerstärkster Verein war der ASC Weißbachtal mit 82 (!) Startern vor dem TuS Kaan-Marienborn mit 56 Läuferinnen und Läufern.

WDR-Beitrag am Vorabend war beste Werbung

Und auch das dürfte bundesweit ein Novum sein: Eine Laufstrecke erhält zum 10-jährigen Bestehen einen eigenen TV-Beitrag. Am Vortag hatte die WDR-Lokalzeit Südwestfalen einen Beitrag über die beleuchtete innerstädtische Laufrunde an der Sieg gesendet und damit nochmal zusätzlich die Werbetrommel für die einzigartige Veranstaltung gerührt.

2.000 Euro für den Winterdienst 2017/2018

Eröffnung des 11. Siegener Staffellauf / 5. Innogy-Lichterlauf an der Sieg-Arena 2017 (v.l.): Martin Hoffmann, Jochen Groos (AOK), Peter Imhäuser (Innogy) und Bürgermeister Steffen Mues.

11. Siegener Staffellauf / 5. Innogy-Lichterlauf an der Sieg-Arena 2017. Die Lampenbesitzer und Initiatoren der ersten Stunde wurden ausgezeichnet.

Vor dem offiziellen Startschuss durch Bürgermeister Steffen Mues und Innogy-Repräsentant Peter Imhäuser wurden die Förderer und Unterstützer der ersten Stunde geehrt. Zur Erinnerung: Vor über 10 Jahren erbrachte eine Initiative von Läuferinnen und Läufern, gemeinsam mit Sponsoren und der Stadt Siegen rund 50.000 € für die Lampen und deren Installation an dem 2,2-Kilometer-Rundkurs an der Sieg auf. Seitdem wird die Strecke im Winter von hunderten Läuferinnen und Läufern genutzt. Aufgrund des Sponsorings von Innogy, der Krombacher Brauerei und der AOK-NordWest können die Startgebühren des Lichterlaufs für den seit 2012 existierenden Winterdienst genutzt werden, knapp 2.000 € waren es dieses Jahr. Die Läuferinnen und Läufer gehen beim Lichterlauf also in eigener Sache an den Start. Die Läuferinnen und Läufer im Raum Siegen können Schnee und Väterchen Frost also recht gelassen entgegensehen.

Bürgermeister übergab Geburtstagsgeschenk: Beleuchtung bis 23 Uhr

Bürgermeister Steffen Mues bei der Begrüßung zum 11. Siegener Staffellauf / 5. Innogy-Lichterlauf an der Sieg-Arena 2017.

Passend zum Geburtstag hatte Bürgermeister Steffen Mues auch ein Geschenk dabei. „Künftig wird die Beleuchtung der Sieg-Arena in der dunklen Jahreszeit nicht mehr nur bis 22 Uhr erfolgen, jetzt bleiben die Lampen sogar bis 23 Uhr an. Die Kosten dafür übernimmt die Stadt Siegen“, erklärte das Stadtoberhaupt mit etwas kratziger Stimme. Er wäre gerne wie schon in den Jahren zuvor mit an den Start gegangen, doch eine Erkältung hatte Steffen Mues einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Gewusel und tolle Stimmung im Start-/Ziel-Bereich

11. Siegener Staffellauf / 5. Innogy-Lichterlauf an der Sieg-Arena 2017.

Nach dem Startschuss war es dann wieder ein wildes Gewusel im Start-/Zielbereich: Die einen liefen als Einzelläufer die 11 Kilometer, andere in der Zweier-Staffel je drei Runden je 2,2 Kilometer, andere wiederum im Dreier- oder Fünferteam, oder aber in einer der Schulstaffeln mit. Da konnte man spätestens nach einer Runde den Überblick verlieren und so waren die Durchsagen von Martin Hoffmann, wer in welcher Wertung soeben in Führung liegt, umso wichtiger. Und sollte den Zuschauern bei den Läuferknäueln hier und da der Durchblick fehlen, dann ist das auch dem Veranstaltungsformat geschuldet: Hier steht der gemeinsame Laufspaß im Vordergrund, wenngleich natürlich auch die Schnellsten wieder lautstark angefeuert wurden. Zusammen mit lauter Musik war es wieder ein Event der besonderen Art. 550 Sportlerinnen und Sportler die mit ihren Startgebühren dafür sorgen, dass ihre Laufstrecke im Winter von Eis und Schnee befreit wird – so eine Aktion ist wohl einmalig im Bundesgebiet.

Triathleten waren wieder die besten „Wechsel-Experten“

Beim Krombacher Alkoholfrei Teamcup finishten alleine 60 Staffeln in der 5er Wertung (5 x 2,2km) der Erwachsenen und 65 Staffel in der 2er Wertung (je 3 x 2,2km). Und auch wenn alle Streckenrekorde in diesem Jahr unangetastet blieben, die Wettbewerbe waren wieder einmal spannend. So gewann die Mannschaft des EJOT Teams TVG Buschhütten von und mit Jugendtrainer Lars Erik Fricke mit 38:33 Minuten nur mit einer halben Minute Vorsprung vor der ersten Mannschaft  des ASC Weißbachtal. Die Familienwertung ging an die Schürbuschs von :anlauf, in der Firmen-Challenge gewann das Team von Gontermann-Peipers GmbH.

Jonas Hoffmann und Marco Göckus gewinnen 2er-Team-Staffel

11. Siegener Staffellauf / 5. Innogy-Lichterlauf an der Sieg-Arena 2017. Marco Göckus übergibt den Staffelstart an Jonas Hoffmann. Im Ziel lag das 2er-Team knapp vor Jonas Winkel und Amanuel Jakob vom TuS Deuz.

Bis zum letzten Wechsel blieb es auch in der 2er Wertung der Männer offen. Jonas Hoffmann und Marco Göckus von EJOT Buschhütten waren auf 13,2 Kilometer 18 Sekunden schneller als Jonas Winkel und Amanuel Jakob vom TuS Deuz, die wiederum 30 Sekunden vor den Wittgensteiner Waldläufern Timo Böhl und Julian Göbel ins Ziel kamen. Die Frauen-Wertung war eine klare Sache von Vanessa Oster und Julia Otterbach (TuS Deuz) und auch in der Mixed Wertung waren die Deuzer vorne. Christian Jung und Rebekka Wöhrmann gewannen mit einer Minute vor dem Team „Siegerland trifft Sauerland“ mit Ramona Wied und Holger Stöckmann. In der Familienwertung war das Team mit dem 16-jährigen Keanu und seinem Opa Werner Stöcker nicht zu schlagen.

ASC Weißbachtal dominiert AOK-Schulcup

Im AOK-Schulcup dominierten die Teams vom ASC Weißbachtal. Sie gewannen die Wertungen, Grundschulen, Klasse 5-7 und Klasse 8-10. Die Jungs der SG Wenden (ab Klasse 11) waren in 40:08 Minuten das schnellste Team des Abends.

Kathi Schäfers schnellste Frau über 11 Kilometer in 42:50 Minuten

Kathie Schäfers aus Niederschelden war die schnellste Einzelläuferin. Sie gewann über 11 Kilometer in 42:50 Minuten.

In der Einzelwertung finishten 65 Männer und Frauen über 5 Runden (11 km). Benjamin Lambeck von :anlauf kam nach 42:15 min. als Erster ins Ziel, bei den Frauen gewann mit großem Vorsprung in 42:50 Minuten Kathi Schäfers vom TuS Deuz, die seit einiger Zeit nun bei :anlauf als Trainerin die schnellste Laufgruppe trainiert. Zum Vergleich: Sie war damit über eine halbe Minute schneller als der Männersieger des Vorjahres.

Große Siegerehrung beim 11. Siegener Staffellauf / 5. Innogy-Lichterlauf an der Sieg-Arena 2017. Mit insgesamt über 550 Teilnehmern gab es zum Geburtstag 10 Jahre Sieg-Arena einen neuen Teilnehmerrekord. Organisator Martin Hoffmann (links) war rundum zufrieden – alles lief rund an der Sieg, am Freitag, dem Dreizehnten im Oktober 2017.

Ergebnisse

Krombacher Alkoholfrei – Teamcup

KLASSE: 5er Teams Erwachsene   (5 Rd. à 2,2 km = 11 km)
1. EJOT-TEAM TV BUSCHHÜTTEN 38:33,93 min.
FRICKE, LARS ERIK * ALBAYRAK, ERSEN * STÖTZEL, CHRISTOPHER * ULOTH, MAX * ALBAYRAK, SINAN

2. ASC WEIßBACHTAL 1 – TEAM U40 MINUTEN 39:05,51 min.
HINDERTHÜR, JANNIK * HINDERTHÜR, FRIEDRICH * LORSBACH, THOMAS * GIESELER, HANNES * ZARMUTEK, NIKOLAUS

3. ASC WEIßBACHTAL 2 – MEN OF STEEL 41:59,73 min.
ZARMUTEK, NIKOLAUS * LOIBL, PATRICK * TARFELD, MARTIN * STAHL, RÜDIGER * KÖLSCH, SIMON

Familienwertung
1. :anlauf/SCHÜRBUSCHS 48:08,50 min.
SCHÜRBUSCH, HEIKE * SCHÜRBUSCH, LAURIN * HOOF, ANNA * SCHÜRBUSCH, KIM * SCHÜRBUSCH, TOM

Firmen-Challenge
1.  GONTERMANN-PEIPERS GMBH 51:02,56 min.
KNUST, FRANZ-JOSEF * SEELBACH, RENE * MÜLLER, MARTINA * ALDER, SANDRO * KOHLMETZ, MAIK

2er Teams Männer (6 Rd. à 2,2 km = 13,2 km)
1. EJOT-TEAM TV BUSCHHÜTTEN   42:21,26 min.
HOFFMANN, JONAS * GÖCKUS, MARCO

2. BRENNENDE HACKEN / TUS DEUZ  42:39,44 min.
WINKEL, JONAS * JACOB, AMANUEL

3. WITTGENSTEINER WALDLÄUFER 43:09,93 min.
BÖHL, TIMO * GÖBEL, JULIAN

2er Teams Frauen (6 Rd. à 2,2 km = 13,2 km)

1. DIE UNKREATIVEN VOM TUS DEUZ  52:33,08 min.
OSTER, VANESSA * OTTERBACH, JULIA

2. DR GOERG TEAM RSG MONTABAUR   55:50,59 min.
ROOS, BIANCA * ERMERT, CHRISTIANE

3. FLOTTER ZWEIER 56:46,06 min.
SENNER, BIANCA * MÜNCHOW, NADINE

2er Teams Mixed (6 Rd. à 2,2 km = 13,2 km)

1. TUS DEUZ 49.40,17 min.
JUNG, CHRISTIAN * WÖRMANN, REBEKKA

2. SIEGERLAND TRIFFT SAUERLAND 50:41,69 min.
WIED, RAMONA * STÖCKMANN, HOLGER

3. FLIPPFLOPPJOGGERSCHOCK 52:50,71 min.
ROTH, KEVIN * KLINKHAMMER, CHANTAL

Familienwertung

1.  ENKEL OPA/TuS Erndtebrück 56:59,14min.
STÖCKER, KEANU * STÖCKER, WERNER

AOK – Schulcup

5er Teams Grundschulen (5 Rd. à 2,2 km = 11 km)

1.  ASC WEIßBACHTAL 3 – DIE GRUNDSCHÜLER I  58:46,13 min.
BORKENSTEIN, JAN-CHRISTOPHER * SCHNEIDER, EMMA * SCHNEIDER, MATHILDA * SCHÄFER, CHRISTIAN * CUNZ, SILAS

5er Teams Klasse 5-7    (5 Rd. à 2,2 km = 11 km)
1. ASC WEIßBACHTAL 5 – DIE 5 BONBONS  50:32,35 min.
GIESELER, ADRIAN * SCHNEIDER, LINA * OTTO, NIELS * MUTKE, LEONIE * FELBINGER, TESSA

5er Teams Klasse 8-10  (5 Rd. à 2,2 km = 11 km)
1. ASC WEIßBACHTAL 7 – STG ASC/CLV WILNSDORF 46:39,63 min.
WAGENER, LENE * WAGENER, ULLA * MITTLER, SUSANNA * OTTO, LINA * MITTLER, MATTEA

5er Teams Oberstufe (5 Rd. à 2,2 km = 11 km)
1.  SG WENDEN 40.08,73 min.
EICHHORN, TIM * TRINKNER, DANIEL * WEHNER, FREDERIK * HASSANZADA, EHSANULLAH * LIND, ALEXANDER

Männer – Einzelstarter – 5 Rd. à 2,2 km = 11 km
1. LAMBECK, BENJAMIN (:ANLAUF SIEGEN) 42:15,66 min.
2. KICKSTEIN, KEVIN (WILNSDORF) 42:41,86 min.
3. SÖHNGEN, SASCHA (VFL WEHBACH) 42:44,28 min.

Frauen – Einzelstarter – 5 Rd. à 2,2 km = 11 km
1. SCHÄFERS, KATHI (ANLAUF A-TEAM COACH) 42:50,81 min.
2. HENKEL, PETRA (TV NIEDERSCHELDEN) 48:39,32 min.
3. REICHMANN, EVA-MARIA (LC DIABÜ ESCHENBURG) 49:13,04 min.

Alle Ergebnisse Innogy-Lichterlauf 2017 – HIER

Fotogalerie mit 200 Bildern – HIER

4. RWE-Lichterlauf 2016 – Bericht / Fotos
3. RWE-Lichterlauf 2015 – Bericht / Fotos
2. RWE-Lichterlauf 2014 – Bericht / Fotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.