Laufen57

7. Siegerländer Volksbank-Schülerlauf – 7000 beim Run in die Ferien

7. Siegerländer Volksbank-Schülerlauf in Siegen. 7.000 Schülerinnen und Schüler hatten Spaß beim Lauf in die Ferien.

Siegen-Weidenau. Die Erfolgsgeschichte des Siegerländer Volksbank Schülerlaufs powered by AOK nimmt kein Ende. Drei Tage vor den großen Sommerferien liefen 7.000 Pennäler aus 46 Schulen des Kreises Siegen-Wittgenstein bei bestem Wetter beim 7. Siegerländer Volksbank Schülerlauf über die Strecke mit Start und Ziel auf dem Bismarckplatz. Ein großes Farbenmeer aus vielen bunten T-Shirts. „Das ist immer eine besondere Anspannung, ob auch alles gutgeht“, sagte Organisator Martin Hoffmann nach einigen schlaflosen Nächten – doch gegen Mittag konnte er wieder beruhigt aufatmen. Bis auf ein paar Schürfwunden und Stolperer auf den Asphalt hatten die Einsatzkräfte recht wenig zu tun. 

250 Fotos – HIER

7. Siegerländer Volksbank-Schülerlauf in Siegen. 7.000 Schülerinnen und Schüler hatten Spaß beim Lauf in die Ferien.

„Alles gut. Fast in jeder Pause passiert so etwas bei uns auf den Schulhöfen, das ist nichts Besonderes“, freute sich eine Lehrerin und lobte dann die erneut gute Organisation. Eine solche Großveranstaltung mit vielen Kindern und Heranwachsenden ist immer eine große Herausforderung für den Veranstalter. Gerade bei den Grundschülern, die ein wenig unsicher und nervös dem Startschuss entgegenfiebern. Da können dann ein paar schlecht zugebundene Schuhe oder zu lange Schnürsenkel schmerzhafte Folgen haben…Doch das Fazit des Schulausflugs im XXL-Format lautete erneut: Rundum gelungen, Neuauflage erwünscht.

Ein Selfie für Instagram
im Laufschritt

7. Siegerländer Volksbank-Schülerlauf in Siegen. 7.000 Schülerinnen und Schüler hatten Spaß beim Lauf in die Ferien.

Kinder sitzen zu viel und bewegen sich zu wenig. Keine ganz neue Erkenntnis von Verhaltensforschern und Ärzten. Ideen zur Änderung der Lebensweise, weg vom Handy, hin zu körperlicher Aktivität, kommen da gerade recht. Und so passt eine „Erfindung“ wie ein Lauf für Schulkinder und Jugendliche genau ins Konzept der Krankenkassen – ganz besonders der Gesundheitskasse AOK. Zusammen mit der Volksbank in Südwestfalen unterstützen die beiden Hauptsponsoren seit Jahren den Siegerländer Volksbank Schülerlauf. Und dass so ein Lauf – getreu dem Motto in diesem Jahr – „Mehr als ein Sportfest“ ist, dass wurde jetzt auch wieder bei der siebten Auflage deutlich: Da liefen sie um die Wette, auch ohne Leistungsdruck und Notenvergabe, so als gäbe es kein morgen und als würde im Ziel das neueste Smartphone auf die Pennäler warten. Denn ohne das Kommunikationsgerät ging so gut wie gar nichts. Schnell noch ein Selfie, ein Kurzvideo von der Strecke, ein Bild zusammen mit der Freundin an der Seite auf Instagram posten – nur die ganze Schnellen warteten mit dem Post bis im Ziel.

Viel mehr als nur
ein Schulsportfest

7. Siegerländer Volksbank-Schülerlauf in Siegen. 7.000 Schülerinnen und Schüler hatten Spaß beim Lauf in die Ferien.

Während die Grundschüler komplett ohne Zeitnahe liefen, zählte bei den „Großen“ auch der Wettstreit. Viele drückten wieder ordentlich auf die Tube und am Ende dann der Blick auf die große Zieluhr. Es zählte aber genauso der gemeinsame Lauf: Eben miteinander und nicht gegeneinander. Geht es bei Schüler-Sportfesten meist um höher, schneller, weiter – so zeigte der Schülerlauf ein ganz anderes buntes Gesicht und seinen integrativen Charakter. Der Schülerlauf, weitgehend barrierefrei, verbindet unterschiedliche Kulturen, Mädchen und Jungen laufen gemeinsam, ob mit oder ohne Handycap und körperliche Einschränkungen. Hier wird niemand ausgeschlossen. Händchenhaltend und sogar Arm-in-Arm liefen Schüler freudestrahlend ins Ziel, gelebte Integration und Inklusion. Ja, dieser Siegerländer Volksbank-Schülerlauf war wieder so viel mehr als ein nur Sportfest.

7. Siegerländer Volksbank-Schülerlauf in Siegen. 7.000 Schülerinnen und Schüler hatten Spaß beim Lauf in die Ferien. Eigentlich sind solche Fortbewegungsmittel beim Schülerlauf nicht erlaubt – aber wie immer drückten die Organisatoren ein Auge zu. Die Mädels hatten jedenfalls bei ihrem „Schulausflug“ jede Menge Spaß.

Sonderlob für den Einsatz
der Gesamtschule Eiserfeld

Bei den Grundschulen stellte Eiserfeld/Eisern mit 300 Schülerinnen und Schülern die meisten Starter. Bei den weiterführenden Schulen verdiente sich  wie schon in den Vorjahren die Gesamtschule Eiserfeld ein großes Sonderlob: Die Eiserfelder waren nicht nur mit 484 Schülern am Start, sie stellten auch wieder 150 Streckenordner, die Organisator Martin Hoffmann am frühen Morgen vor der Bismarckhalle begrüßt, über ihre Aufgaben informiert und mit Leuchtwesten ausgestattet hatte.

Ergebnisse
7. Siegerländer Volksbank Schülerlauf

Die Meisten Teilnehmer

Grundschulen:
300 Grundschule Eiserfeld/Eisern
210 Glück-Auf-Schule
200 Spandauer Schule

Weiterführende Schulen:
484 Gesamtschule Eiserfeld
474  FJM Gymnasium
460  Realschule Oberes Schloss Siegen

Wettbewerb „Originellster Name“

Grundschulen:
1. Oberfischbacher Turboschnecken (GS Oberfischbach)
2. Grundschule Alchen (Genialcher Laufwunder)
3. St. Martin Schule Kreuztal (Renneulen)

ab Klasse 5:
1. Leonardo da Vinci Schule Morsbach ( Team Schnellschuh)
2. Gymnasium Wilnsdorf (Die Rasierer)
3. Hauptschule Eichen (run for future)

Wettbewerb „Schönstes T-Shirt“

Grundschulen:
1. Grundschule Alchen (Genialcher Laufwunder)
2. Grundschule Fellinghausen (Alle für Einen)
3. Schule am Sonnenhang

ab Klasse 5:
1. Hauptschule Eichen
2. Gymnasium Wilnsdorf
3. Pestalozzischule

Die Schnellsten – Strecke ca. 2,5 km

5. Klasse
Jungen: 1. Moritz Gieseler (Gymnasium Netphen) 9:26 Minuten; 2. Ben Decher (Gesamtschule Freudenberg); 3. Noel Albers (Realschule Am Oberen Schloss).
Mädchen: 1. Agnes Charlotte Gronzka (Gymnasium am Löhrtor Siegen) 10:29; 2. Amy Jlie Dutine (Gymnasium am Löhrtor Siegen); 3. Sophia Bergen.

6. Klasse
Jungen: 1. Finn Birkner (Bertha-von-Suttner-Gesamtschule Siegen) 9:01; 2. Michal Klinkow (Fürst-Johann-Moritz-Gymnasium Siegen); 3. Platz /disqualifiziert wg. Täuschung!
Mädchen: 1. Paula Voigt (Gymnasium Wilnsdorf) 9:21; 2. Eva Chadt (Gymnasium Wilnsdorf); 3. Marie Gutsch (Gymnasium Netphen).

7./8. Klasse
Jungen: 1. Lacin Mämmädov (Realschule am Schießberg) 8:41; 2. Rachid Allaoui (Realschule Am Oberen Schloss); 3. Mourice Grohs (Realschule Am Oberen Schloss).
Mädchen: 1. Sina Uebach (Gesamtschule Freudenberg) 9:16; 2. Franziska Sophie Roth (Gymnasium am Löhrtor Siegen); 3. Clara Fuchs (Fürst-Johann-Moritz-Gymnasium Siegen).

9. bis 13. Klasse
Jungen: 1. Linus Bell (Gymnasium Wilnsdorf) 8:10; 2. David Schönherr (Fürst-Johann-Moritz-Gymnasium Siegen); 3. Arthurs Murins (Berufskolleg Wirtschaft & Verwaltung).

Mädchen: 1. Inga Sauer (Fürst-Johann-Moritz-Gymnasium Siegen) 8:41; 2. Mattea Mittler (Gymnasium Wilnsdorf); 3. Maren Sauer (Fürst-Johann-Moritz-Gymnasium Siegen).

7. Siegerländer Volksbank-Schülerlauf in Siegen. Siegerehrung bei den Grundschülern.

7. Siegerländer Volksbank-Schülerlauf in Siegen. Siegerehrung bei den weiterführenden Schulen – Klassen 5 bis 13.


6. Siegerländer Volksbank-Schülerlauf 2018
Bericht / Fotos / Siegerehrung

5. Siegerländer Volksbank-Schülerlauf 2017
Bericht / Fotos / Vorbericht

4. Siegerländer Volksbank-Schülerlauf 2016
Bericht / Vorbericht / Siegerehrung

3. Siegerländer Volksbank-Schülerlauf 2015
Bericht / Fotos / Siegerehrung

2. Siegerländer Volksbank-Schülerlauf 2014
Bericht / Fotos / Vorbericht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung zu. Weitere Informationen über die Cookies die gesetzt werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen