Laufen57

Endspurt zum 6. Innogy-Lichterlauf am 7. November – Anmeldung endet heute

Siegen. Der 6. Innogy Lichterlauf an der sieg-arena in der Siegener Eintracht ist in den Startlöchern. Rund 600 Anmeldungen liegen bereits vor, ein neues Rekordergebnis. Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, hat sich das Organisationsteam um Martin Hoffmann entschieden, ein Starterlimit festzulegen. Wichtig: Anmeldungen sind deshalb nur noch bis zum heutigen Dienstagabend, 6. November 2018, möglich. Nachmeldungen am Veranstaltungstag können aus organisatorischen Gründen nicht mehr angenommen werden! Anmeldungen unter folgendem Link.

Die Beliebtheit dieser Veranstaltung, bei der die Läuferinnen und Läufer mit ihren Startgebühren den Winterdienst an Siegens innerstädtischer Laufstrecke finanzieren, hat in den letzten Jahren enorm zugenommen. Mittlerweile hat der Lichterlauf die Größenordnung des Silvesterlaufs an der Obernautalsperre in Netphen-Brauersdorf erreicht und gehört nun zu den sechs größten Laufveranstaltungen im Siegerland. Weil die Teilnehmer mit ihren Startgebühren das Projekt von Läufern für Läufer unterstützen, ist der Andrang wieder groß – ob Freizeitläufer und Hobbyläufer, Fußballer oder Eliterenner. Der Blick in die Starterliste zeigt, dass die Siegerländer Laufszene nahezu komplett an den Start geht. Die meisten der schnellen Läuferinnen und Läufer aus der Region, wie Franziska Espeter, Jonas Hoffmann, Timo Böhl oder Tobias Lautwein gehen als Zweierstaffel mit ihrem Trainingskollegen, Freunden oder Familienangehörigen an den Start, bei der 5er-Staffel werden sich die Teams mit den schnellen Mittelstrecklern von der LG Kindelsberg und die Triathleten vom EJOT-Team Buschhütten und TVE Netphen ein Duell liefern. Zudem haben alleine 20 Unternehmen bei der integrierten Firmenchallenge gemeldet. Teilnehmerstärkster Verein ist der ASC Weißbachtal mit 95 (!) Läuferinnen und Läufern, auch derTuS Kaan Marienborn ist mit über 40 Mitgliedern dabei. Eröffnet wird die Veranstaltung mit einem warm-up vom Sport-Loft Kreuztal um 18 Uhr, gemeinsamer Start aller Staffeln und Einzelteilnehmer ist um 18.15 Uhr. 

Seit 11 Jahren gibt es Siegens beleuchtete innerstädtische Laufstrecke in der Eintracht, die sieg-arena. Die 2,2 km lange Runde an der Sieg, umgeben von der Bahnlinie und den Fabrikhallen des Industriegebietes Eintracht und Marienhütte, wird regelmäßig von hunderten Freizeitsportlern genutzt. Da die sieg-arena nicht in den städtischen Winterdienstplan einbezogen wurde erfolgt seit über fünf Jahren in der dunklen Jahreszeit die Räumung von Schnee und Eis in Eigeninitiative, Bereits zum 12. Mal findet am 7. November ein Lichterlauf statt. Die drei Sponsoren, innogy, die Krombacher Brauerei und die AOK NordWest garantieren durch ihre Unterstützung, dass die Veranstaltung finanziert ist und die Startgebühren für den Winterdienst an der sieg-arena verwendet werden, Überschüsse gehen an den Lauftreff Inklusive Begegnungen, der auch gleichzeitig Veranstalter ist.  Der Start bei dem Lauf ist ein gemeinschaftliches Engagement, von dem alle Sportlerinnen und Sportler profitieren, die an der sieg-arena laufen und walken.

Erstmals findet der Lichterlauf in diesem Jahr an einem Mittwoch im November statt, um Überschneidungen mit Wochenend-Laufveranstaltungen zu vermeiden, zudem lässt sich der Staffellauf gut ins Vereinstraining einbauen und man kann sich gleichzeitig engagieren. Der Lauf am Mittwochabend, 7. November 2018, ist aber nicht nur eine Veranstaltung in eigener Sache, die Wettbewerbe sind auch sportlich interessant, vor allem gibt es wohl selten einen Lauf mit unterschiedlicheren Teilnehmern. Da starten sportlich hoch ambitionierte Langstreckler und Triathleten vom TuS Deuz, EJOT-Team TVG Buschhütten oder TVE Netphen gemeinsam mit dem Lauftreff Inklusive Begegnungen von Menschen mit und ohne Behinderung. Schüler der Klassen 5 – 7 aus dem AOK-Schulcup gehen mit den „Oldtimer auf der Überholspur“ des Sportabzeichentreffs Leimbachstadion und Familen- und Firmenteams wie die Familie Fuchs und das Hotel Bürger auf die Strecke, denn es gibt wieder eine Familienwertung und eine Firmen-Challenge.

Auch in diesem Jahr rechnen die Veranstalter wieder damit, dass die Winterkasse zur Schneeräumung durch die Startgebühren, wieder gut gefüllt sein wird. Doch in den letzten Wochen sind Probleme aufgetaucht, wie Martin Hoffmann von :anlauf berichtet: „Das bisher mit uns kooperierende Gartenbauunternehmen hat den Winterdienst komplett eingestellt und kann uns somit nicht mehr unterstützen. Wir suchen also ganz dringend ein Siegener Gartenbauunternehmen, dass die Sache gut findet, sich engagieren möchte und die Kapazitäten hat, die Siegrunde mit in den Schiebeplan einzubauen. Wir haben durch die Startgebühren dafür ein Budget, zudem kann sich das Unternehmen gut präsentieren und natürlich auch für sich werben.“ Die Läuferinnen und Läufer würde sich über Tipps und konkrete Angebote freuen. Infos zum innogy-Lichterlauf und Kontakt wegen des Winterdienstes unter www.anlauf-siegen.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung zu. Weitere Informationen über die Cookies die gesetzt werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen