Laufen57

Franziska Espeter und Timo Böhl liefen beim 11. Siegener Stundenlauf neuen Rekord mit 19.100 Metern

11. Siegener Halbstunden-/Stunden-Paarlauf zur Vorbereitung auf den Siegerländer AOK-Firmenlauf 2019. Fotonachweis: Veranstalter

Siegen-Weidenau. Es ist ein Lauf der aus dem üblichen Rahmen fällt. Der Volkslauf auf der Stadionrundbahn ist für die einen Spaßlauf, Teamlauf oder auch Familienlauf – für die Leistungsorientierten ein harter Intervall-Tempolauf. Und auch das ist mal etwas Besonderes: Gelaufen wird bei motivierender und fetziger Musik und am Ende zählt nicht die Zeit, sondern die gelaufene Streckenlänge auf der 400-Meter-Rundbahn. Knapp 200 Läuferinnen und Läufer – so viele wie noch nie zuvor – starteten beim 11. Siegener Halb-Stunden-/Stunden-/Paar-Lauf mit Musik in der Glück-Auf-Kampfbahn in Weidenau. Und das, obwohl exakt zur gleichen Zeit viele Wettkampfläufer der SG Wenden und des TuS Deuz, die den Lauf sicherlich auch sehr gut in das Trainingsprogramm eingebaut hätten, bei den Langstreckenmeisterschaften in Wenden-Gerlingen über 5.000 Meter an den Start gingen. Neben dem neuen Teilnehmerrekord gab es dann auch noch einen neuen Distanzrekord beim Stundenlauf.

Fotogalerie – HIER

Start frei zum 11. Siegener Halbstunden-/Stunden-Paarlauf mit Musik auf der Glück-Auf-Kampfbahn in Siegen-Weidenau zur Vorbereitung auf den Siegerländer AOK-Firmenlauf 2019.

Der Stundenlauf/Paarlauf hat seit Jahren seinen festen Platz im Terminkalender: Acht Wochen vor dem Siegerländer AOK-Firmenlauf soll die eher familiäre Veranstaltung auf das sportliche Großereignis im Juli, diesmal ist es der 10. Juli, einstimmen und nochmal ein Stück Werbung für eine Teilnahme machen. Doch in diesem Jahr war alles anders, Martin Hoffmann verkündete exakt zwei Monate vor dem Startschuss des 16. Siegerländer AOK-Firmenlauf: „Nichts geht mehr, der Firmenlauf ist bereits ausgebucht“.

Stundenlauf-Organisator Martin Hoffmann (rechts) zusammen mit den Sponsorenvertretern der AOK NordWest.

Wie schon im Vorjahr waren die Bedingungen für den Siegener Stundenlauf ideal: Bei 15 Grad und Abendsonne mit blauem Himmel und nur mäßigem Wind (das Stadionoval liegt recht geschützt), war das Teilnehmerfeld wieder bunt gemischt: Familenteams, viele Firmenläufer die Trainingsgruppen von :anlauf und der SG Siegen Giersberg sowie der Lauftreff Inklusive Begegnungen waren stark vertreten. Für viele Starter war das Ergebnis eher zweitrangig, der Spaß und die Freude am Laufen im Zweierteam stand im Vordergrund. Aber es gingen natürlich auch ambitionierte Laufpaare an den Start, die in einer Stunde möglichst viele Meter zurücklegen wollten.

11. Siegener Halbstunden-/Stunden-Paarlauf mit Musik zur Vorbereitung auf den Siegerländer AOK-Firmenlauf 2019. Timo Böhl und Franziska Espeter waren nicht nur das schnellste Läuferpaar des Tages, die Wittgensteiner stellten mit 19.100 Metern auch einen neuen Distanzrekord auf.

Ein Laufduo „ballerte“ in hohem Tempo über die Bahn und war so weit gekommen, wie noch kein Paar zuvor. Timo Böhl und Franziska Espeter, sonst bei Wettkämpfen für die LG Wittgenstein unterwegs, hatten sich as Team „Die Ballerknaller“ zusammengetan. Taktisch geschickt wechselten sie sich in der schnellsten Variante jeweils nach 400 Metern ab. Nach einer Stunde wurde das Rennen „abgeschossen“ und bis dahin hatte das Mixed-Team beachtliche 19.100 Meter zurückgelegt. Böhl/Espeter waren mit dem neuen Stundenrekord sogar deutlich schneller als das Männerduo des TuS Deuz, Viktor Horch (Fa. Karl Buch) und Bert Schmal (Heinrich Georg GmbH) im Vorjahr mit 18.350 Metern. Unter der Rekordmarke aus dem Vorjahr blieb auch das Männerduo Frank Queißer und Florian Fürstenau (Vundalish Racing Team) mit 18.500 Metern. Bei den Frauen kamen Heike Schürbusch und Bianca Siebel in einer Stunde 13.500 Meter weit. Beste Einzelläufer waren Florian Schneider (15.100 Meter) und Bianca Holdinghausen (10.800 Meter).

Für viele Läuferinnen und Läufer stand der Spaß im Vordergrund beim 11. Siegener Halbstunden-/Stunden-Paarlauf mit Musik auf der Glück-Auf-Kampfbahn in Siegen-Weidenau.

11. Siegener Halb-Stunden-/Stunden-/Paar-Lauf mit Musik

Halbstundenlauf

Mixed: 1. Michelle Landeck & Uwe Landeck 6.000 Meter
Männer: 1. Karsten Gabriel & Kevin Roth (FlipFlop Jogger Schock) 8.400 m; 2. Mathias Nebe & Nikolaus Zamutek (AMZ Siegen) 7.870 m
Frauen: 1. Sara Glowacki & Nadine Münchow (Die flotten Kusinen) 7.100 m; 2. Verena Rehbein & Christin Kilian (FlipFlop Jogger Schock) 6.750 m; 3. Renate Hoffmann & Hanna Stein (Lauftreff Inklusive Begegnungen) 5.975 m

Stundenlauf

Mixed: 1. Timo Böhl & Franziska Espeter (Die Ballerknaller) 19.100 Meter (neuerr Rekord!); 2. Ralf Grafe & Astrid Grafe (TuS Müsen) 15.800 m; 3. Martin Fuchs & Ingrid Fuchs (Fox on the Run) 14.800 m
Männer: 1. Frank Queißer & Florian Fürstenau (Vundalish Racing Team) 18.500 m; 2. Daniel Jung & Andreas Fink 18.200 m; 3. Markus Mockenhaupt & Marcus Müermann (Flotte M) 17.825 m.
Frauen: 1. Heike Schürbusch & Bianca Siebel (:anlauf Kurse) 13.500 m; 2. Katharina Blach & Christina Höppner 13.400 m; 3. Anke Schneider & Maren Kapteina 13.400 m

Einzelläufer/innen
Männer: 1. Florian Schneider 15.100 m; 2. Markus Kringe 13.200 m; 3. Daniel Funken 13.200 m
Frauen: 1. Bianca Holdinghausen 10.800 m; 2. Barbara Jüngst 10.300 m; 3. Birgit Müller / Uta Streif beide 9.230 m

10. Siegener Halb-Stunden-/
Stunden-/Paar-Lauf 2018
Bericht – HIER
Fotos – HIER

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung zu. Weitere Informationen über die Cookies die gesetzt werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen