Laufen57

Läufer der SG Wenden dominieren beim 41. Südsauerlandlauf

Start frei zum 41. Südsauerlandlauf über 10 Kilometer: Simon Huckestein (1), Florian Herr (216) und der spätere Sieger Christian Biele (4).

Start frei zum 41. Südsauerlandlauf über 10 Kilometer: Simon Huckestein (1), Florian Herr (216) und der spätere Sieger Christian Biele (4).

Wenden. Eine Woche nach dem Rothaar-Cup hatte nun mit dem Ausdauer-Cup auch die zweite beliebte regionale Laufserie ihr Finale. Traditionell ist der Südsauerlandlauf der SG Wenden, der in diesem Jahr seine 41. Auflage erlebte, der Schlusspunkt einer der ältesten Laufserien überhaupt. 1989 fiel der Startschuss zur ersten Ausdauer-Cup-Serie – in diesem Jahr ging der 28. Ausdauer-Cup über die Bühne.

Um das Wetter dürften die Wendener die Organisatoren in Helberhausen beneidet haben, denn entgegen des sonnigen und vergleichsweise warmen Herbstwetters zeigte sich der Oktober für die Sportler im Wendschen unangenehm kühl. „Wir wollen nicht klagen, immerhin ist es trocken geblieben“, zeigte sich Organisator Kunibert Rademacher mit den äußeren Bedingungen zufrieden. Es war der traditionelle Schlusspunkt der mittlerweile 28. Laufserie, denn wie schon in den Vorjahren war der Südsauerlandlauf der SG Wenden gleichzeitig der letzte Wertungslauf zum Ausdauer-Cup, in diesem Jahr elf an der Zahl. Nachdem in den vergangenen Jahren das Wetter alle Facetten zu bieten hatte, darunter starker Regen, der die Läufer kalt erwischte, oder aber blauer Himmel, im Vorjahr gab es untypisches Herbstwetter mit 19 (!) Grad. Diesmal war es da schon deutlich kälter und schmuddeliger.

Kunibert Rademacher übernimmt seit vielen Jahren den Job des Streckensprechers.

Kunibert Rademacher übernimmt seit vielen Jahren den Job des Streckensprechers.

Weniger zufrieden war Kunibert Rademacher, der erneut gekonnt und informativ den Job des Streckensprechers übernommen hatte, mit der Teilnehmerzahl. 364 Läuferinnen und Läufer in den Haupt- und Schülerklassen war im Vergleich zum Jubiläumslauf im Vorjahr ein deutliches Minus. In diesem Jahr gab es aber mit immerhin 61 Bambini eine neue Rekordmarke – insgesamt kamen also 425 Läuferinnen und Läufer ins Ziel. Und so sieht die Statistik der letzten Jahre aus:

  • 2016: 364 (plus 61 Bambini)
  • 2015: 420 (plus 40 Bambini, plus 20 Kinder Schulstaffel)
  • 2014: 367
  • 2013: 379
  • 2012: 364
  • 2011: 444
  • 2010: 421
  • 2009: 487
Start frei zum 41. Südsauerlandlauf über 10 Kilometer

Start frei zum 41. Südsauerlandlauf über 10 Kilometer

Bereits am Start des Hauptlaufes über 10 Kilometer war klar, diesmal würde es einen neuen Sieger des Südsauerlandlaufs geben. In den Vorjahren hatte Tim-Arne Sidenstein dominiert und im Jahre 2013 mit 30:46 Minuten auch den Streckenrekord aufgestellt. Den DM-Vierten von 2014 über 10 000 Meter plagen aber schon seit Monaten starke Kniebeschwerden, die ein vernünftiges Lauftraining nicht zulassen. Mehr als zwei bis drei schmerzfreie „Jogging-Einheiten“ sind für den Konditor nicht drin – Wettkämpfe komplett ausgeschlossen. Doch auch das spricht für ein intaktes Vereinsleben: Wer nicht läuft, der hilft als Streckenposten, Parkplatzeinweiser oder beim Abbau am späten Abend. Tim-Arne Sidenstein war da genauso im Einsatz wie das Geburtstagskind Simon Huckestein. Der war sogar – wie einige andere Sportler auch – im Doppeleinsatz: Erst laufen, dann helfen.

Der Sieger des 41. Südsauerlandlaufs, Christian Biele vom Ausrichter SG Wenden, lief winkend ins Ziel an der Sporthalle im Schulzentrum.

Der Sieger des 41. Südsauerlandlaufs, Christian Biele vom Ausrichter SG Wenden, lief winkend ins Ziel an der Sporthalle im Schulzentrum.

Im Hauptlauf über 10 Kilometer war der 30-Jährige an seinem Freudentag mit der Nummer 1 an den Start gegangen und hatte wohl auch ein wenig auf das „Geschenk“ Gesamtsieg spekuliert – doch daraus wurde nichts. Es war der schnelle Polizei-Hauptmeister der Wache Meinerzhagen, der ihm einen Strich durch die Party machte. Der 33-jährige Christian Biele, Dritter der Deutschen Meisterschaften über 3000 Meter Hindernis 2007 (8:41,93), der über Halbmarathon 1:06:51 Stunden zu Buche stehen hat, meldete sich nach Verletzungspause und Hausbau in Attendorn eindrucksvoll zurück.

Das Geburtstagskind des 41. Südsauerlandlaufs, Simon Huckestein, von der SG Wenden, lief als Zweiter ins Ziel an der Sporthalle im Schulzentrum.

Das Geburtstagskind des 41. Südsauerlandlaufs, Simon Huckestein, von der SG Wenden, lief als Zweiter ins Ziel an der Sporthalle im Schulzentrum.

Biele lief mit einem Lächeln und winkend nach 32:06 Minuten in den Zielkanal, es folgten Geburtstagsläufer Simon Huckestein (32:36), Mittelstreckler Florian Herr (33:31), der eines seiner letzten Rennen im Trikot der SG Wenden absolvierte (er wechselt zu LAZ Puma Rhein Sieg), Sven-Christian Sidenstein (33:39), der damit die Familienfarben hochgehalten hatte und Altmeister Jörg Heiner (34:41). Somit trugen die fünf Erstplatzierten bei den Männern das Trikot der SG Wenden.

Start frei zum 41. Südsauerlandlauf über 10 Kilometer:

Start frei zum 41. Südsauerlandlauf über 10 Kilometer: Die Verfolgergruppe führte Tobias Lautwein (9) an.

Auf Platz sechs im Gesamteinlauf folgte Patrick Löhr in 35:12 Minuten (2. M40). Der  Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie im St.-Marien-Krankenhaus Siegen war zusammen mit Andreas Senner (37:30/1. M45/Cup-Gesamtsieger M45) und Stefan Brockfeld (38:18/1. M50/Cup-Gesamtsieger M50) einer von etlichen Läufern des TuS Deuz, denen der eine Woche zuvor erfolgreich absolvierte Frankfurt Marathon noch in den Beinen steckte, die aber beim Südsauerlandlauf Flagge zeigen und Cup-Punkte holen wollten. Entscheidende Cup-Wertungspunkte sicherte sich auch Tobias Lautwein vom Team TVE Netphen (35:57/3. M30). Der Lehrer aus Hünsborn, der sich eine Woche zuvor in der Gesamtwertung des Rothaar-Cups den Gesamtsieg in der Klasse M30 gesichert hatte, liegt im Ausdauer-Cup in der Endabrechnung nun auf dem dritten Platz. Er musste sich deshalb mit dem „Bronze“-Rang begnügen, da die Konkurrenz mit vielen Starts viele Bonuspunkte sammelte – Lautwein hingegen kam mit sechs Starts so gerade eben in die Cup-Gesamtwertung.

Die zwei schnellsten Frauen beim 41. Südsauerlandlauf der SG Wenden: Christl Dörschel von der SG Wenden (rechts) und Caprice Löhr vom TuS Deuz.

Die zwei schnellsten Frauen beim 41. Südsauerlandlauf der SG Wenden: Christl Dörschel von der SG Wenden (rechts) und Caprice Löhr vom TuS Deuz.

Auch bei den Frauen gab es beim 41. Südsauerlandlauf ein Wendener Heimspiel: Es siegte die 40-jährige Christl Dörschel in 38:38 Minuten, die noch vor einer Woche krankheitsbedingt den Start beim Frankfurt Marathon absagen musste. Nur zehn Sekunden dahinter folgte bereits Caprice Löhr vom TuS Deuz – die wiederum war noch wie viele weitere Deuzer voller Euphorie vom Marathonerlebnis in Frankfurt, wo sie in 2:58:18 Stunden erstmals unter 3 Stunden blieb. Die schnelle Ärztin sammelte als Siegerin in der W30 nochmal 20 Zähler, doch in der Cup-Wertung der Altersklasse W30/35 fehlten ihr dann in der Endabrechnung zwei Zähler gegenüber der W35-Siegerin Julia Rosenthal vom TV Büschergrund, die in Wenden ihre Klasse gewann (43:08) und damit in Addition von Platzierungs- und Bonuspunkten vorne lag.

Start frei zum 41. Südsauerlandlauf über 5 Kilometer: Schon vorneweg der spätere Sieger Tim-Christopher Thiesbrummel (Nr. 496).

Start frei zum 41. Südsauerlandlauf über 5 Kilometer: Schon vorneweg der spätere Sieger Tim-Christopher Thiesbrummel (Nr. 496).

Im Jedermann- und Jugendlauf über 5 Kilometer gab es an der Spitze 2014 und 2015 einen exakt gleichen Zieleinlauf: Es gewann Tim-Christopher Thiesbrummel (SG Wenden) vor  Johannes Diedershagen (2014 noch im Trikot von Steinebach/2015 SG Wenden). In diesem Jahr lag Thiesbrummel in 16:55 Minuten deutlich mit über einer Minute Vorsprung vor Diedershagen (17:59), doch der ehemalige Steinebacher musste diesmal auch noch den erst 18-jährigen Saimuson Manivannan vom TV Olpe als Zweitplatziertem mit fünf Sekunden Vorsprung den Vortritt lassen. Schnellste Frau war mit Rebecca Baum wiederum eine Läuferin der SG Wenden. Die 23-Jährige gewann in 19:32 Minuten vor Franziska Espeter (TV Laasphe) in 19:46 Minuten.

Ergebnisse

10 Kilometer Südsauerlandlauf

Männer
MU20: 1. Nils Wehner (SG Wenden) 38:06; 2. Richard Hohndorf (DJK Betzdorf) 39:45; 3. Max Uloth (Stoffwechselschmiede) 41:27.
Hauptklasse: 1. Florian Herr (SG Wenden) 33:31; 2. Sven-Christian Sidenstein 33:39; 3. Lennart Stühn (SVS Emmerzhausen) 38:31.
M30: 1. Christian Biele (SG Wenden) 32:06; 2. Simon Huckestein (SG Wenden) 32:36; 3. Tobias Lautwein (TEAM TVE Netphen) 35:57.
M35: 1. Markus Mockenhaupt (SG Wenden) 36:16; 2. Nils Abdelhedi (Stoffwechselschmiede) 41:16; 3. Benjamin Lambeck (:anlauf Siegen) 43:21.
M40: 1. Jörg Heiner (SG Wenden) 34:41; 2. Dr. Patrick Löhr (TuS Deuz) 35:12; 3. Thomas Schönauer (SG Wenden) 38:26.
M45: 1. Andreas Senner (TuS Deuz) 37:30; 2. Thomas Bückemeyer (TSG Valbert 1894) 37:44; 3. Andreas Mende (DJK Mudersbach) 39:41.
M50: 1. Stefan Brockfeld (TuS Deuz) 38:18; 2. Thomas Grell (BSG Sparkasse Siegen) 39:04; 3. Albert Graf (SG Westerwald) 39:22.
M55: 1. Holger Natzke (TuS Deuz) 39:57; 2. Michael Schnell (SG Westerwald) 41:39; 3. Kurt Mieskes (MGV Oberbantenberg) 42:09.
M60: 1. Günter Bieler (TuS Deuz) 42:13; 2. Uli Vitt (TuS Deuz) 44:52; 3. Paul Achenbach (TV Büschergrund) 47:09.
M65: 1. Gerhard Schneider (TuS Deuz) 42:03; 2. Günter Henze (TV Attendorn) 45:11; 3. Erwin Rausch (WLG Hüchel) 47:41.
M75: 1. Werner Stöcker (LG Wittgenstein) 49:49; 2. Ulrich Gans (ASG Altenkirchen) 56:56.

Frauen
Hauptklasse: 1. Judith Hacker (RW Hünsborn) 42:07; 2. Vanessa Oster (TuS Deuz) 43:02; 3. Ina Rademacher (SG Wenden) 44:51.
W30: 1. Dr. Caprice Löhr (TuS Deuz) 38:48; 2. Verena Klein (SG Wenden) 48:02; 3. Agnes M. Schmallenbach 55:10.
W35: 1. Julia Rosenthal (TV Büschergrund) 43:08; 2. Boukje Beckmann 44:19; 3. Simone Herzog (VfL Wehbach) 49:25.
W40: 1. Christl Dörschel (SG Wenden) 38:38; 2. Carmen Otto (Sportschneider Trail) 41:02; 3. Birgit Röhlich (RSV Daadetal) 46:18.
W45: 1. Anja Baldus-Schmidt (VfB Wissen) 46:21; 2. Sabine Hoffmann (ASC Weißbachtal) 48:52; 3. Anja Schneider-Schaffa. (ASC Weißbachtal) 50:11.
W50: 1. Susanne Büdenbender (TuS Deuz) 44:27; 2. Susanne Hein (LG Kindelsberg) 48:46; 3. Kerstin Rosemann (Sprints Plettenberg) 50:45.
W55: 1. Birgit Brutzer (Skiclub Olpe) 47:55; 2. Gudrun Renner (TuS 08 Bilstein) 52:40; 3. Mechthild Muhl (DJK Herdorf) 56:47.
W60: 1. Conny Wagener (LG Wittgenstein) 44:14; 2. Christa Siller (VfL Wehbach) 49:48; 3. Hildegard Scheschoff 53:53.
W65: 1. Ingrid Ebener (TG Rudersdorf) 1:01:20.
W70: 1. Ingrid Seidel (TV Büschergrund) 1:04:02; 2. Eva Wilczek (IAC Düren) 1:10:20.

5 Kilometer – Jedermann/Männliche u. Weibliche Jugend

Jugend MU18: 1. Saimuson Manivannan (TV Olpe) 17:54; 2. Fabian Schreer (VfL Engelskichen) 19:02; 3. Maximilian Clemens (SG Wenden) 19:26.
Männer: 1. Tim-Christ Thiesbrummel (SG Wenden) 16:55; 2. Johannes Diedershagen (SG Wenden) 17:59; 3. Marius Jung (SG Wenden) 18:19.
Jugend WU18: 1. Clara Schmidt (VfB Wissen) 23:11; 2. Johanna Himmelberg (WSG Bad Marienberg) 24:55; 3. Melina Eisenkrämer (ASC Dillenburg) 26:20.
Frauen: 1. Rebecca Baum (SG Wenden) 19:32; 2. Franziska Espeter (TV Laasphe) 19:46; 3. Laura-Christin Kring (LG Sieg) 21:09.

2 Kilometer – Schüler/Jugend

Jungen
M12: 1. Felix Hoberg (VfL Engelskichen) 8:22; 2. Jonas Schaffrath (VfL Engelskichen) 8:28; 3. Julius Kölbach (VfB Wissen) 8:45.
M13: 1. Sinan Albayrak (LG Kindelsberg) 8:23; 2. Keanu Stöcker (TuS Erndtebrück) 8:59; 3. Jan Röhlich (RSV Daadetal) 9:10.
M14: 1. Alexander Lind (SG Wenden) 7:38; 2. Flemming Stinner (DJK Betzdorf) 8:26.
M15: 1. Tom Selle (LG Kindelsberg) 8:07; 2. Jannik Stein (VfL Engelskichen) 8:12.

Mädchen
W12: 1. Emily Gilles (VfL Wehbach) 8:41; 2. Vivian Sue Ginsberg (CLV Siegerland) 9:53; 3. Emily Renk (DJK Betzdorf) 9:58.
W13: 1. Carolin Schmidt (SG Wenden) 8:37; 2. Lina Otto (ASC Weißbachtal) 9:06; 3. Susanna Mittler (ASC Weißbachtal) 9:31.
W14: 1. Mattea Mittler (ASC Weißbachtal) 8:38; 2. Madeline Gräbener (ASC Weißbachtal) 8:59; 3. Stina Hutters (SG Wenden) 9:07.
W15: 1. Annika Wehner (SG Wenden) 9:17; 2. Marisa Felbinger (ASC Weißbachtal) 10:26.

1,5 Kilometer – Schüler

Jungen
M8: 1. Simon Renk (DJK Betzdorf) 6:59; 2. Julius Hehn (DJK Betzdorf) 7:00; 3. Jarne Beckmann (SG Wenden) 7:21.
M9: 1. Steffen Walkenbach (VfB Wissen) 6:43; 2. Mikka Fischer (VfL Engelskichen) 6:44; 3. Adrian Schlosser (TSG Biersdorf) 6:50.
M10: 1. Finn Lukas Ginsberg (CLV Siegerland) 6:23; 2. Niels Otto (ASC Weißbachtal) 7:16; 3. Julian Bennet Clemens (SG Wenden) 7:25.
M11: 1. Tim Berge (Skiclub Olpe) 6:09; 2. Lasse Fischer (VfL Engelskichen) 6:25; 3. Tim Röhlich (RSV Daadetal) 6:26.

Mädchen
W8: 1. Anna-Charlotte Kölbach (VfB Wissen) 7:54; 2. Annika Wolf (VfL Engelskichen) 8:10.
W9: 1. Maja Cordes (VfB Wissen) 6:43; 2. Lina Schneider (ASC Weißbachtal) 6:55; 3. Paula Voigt (CLV Siegerland) 6:58.
W10: 1. Tessa Felbinger (ASC Weißbachtal) 6:36; 2. Imke Bosch (EJOT TV Buschütten) 7:00; 3. Nina Berge (Skiclub Olpe) 7:06.
W11: 1. Anna Lena Schüller (VfL Engelskichen) 6:18; 2. Chiara Lemle (LG Ww-TuS Hachenburg) 6:42; 3. Pia Wittstamm (SG Wenden) 6:53.

Ausdauer-Cup 2016

1. Lauf: 12.03.2016 Herdorf – Bericht / Fotos
2. Lauf: 23.04.2016 Kirchen – Bericht / Fotos
3. Lauf: 14.05.2016 Deuz – Bericht / Fotos
4. Lauf: 18.06.2016 Mudersbach – Bericht / Fotos

5. Lauf: 08.07.2016 Molzberg – Bericht / Fotos
6. Lauf: 20.08.2016 Friesenhagen – Bericht / Fotos
7. Lauf: 03.09.2016 Wilnsdorf – Bericht / Fotos
8. Lauf: 01.10.2016 Wissen – Bericht / Fotos
9. Lauf: 15.10.2016 Hachenburg – Bericht / Fotos
10. Lauf: 22.10.2016  HTS-Volksbank-Tunnellauf Niederschelden –
Bericht / Fotos I / Fotos II
11. Lauf: 05.11.2016 Wenden – Bericht / Fotos
18.11.2016 Cup Abschlussfeier

Ausdauer-Cup 2015 Endstand

Ausdauer-Cup 2015

1. Lauf – Herdorf: Bericht – Fotogalerie
2. Lauf – Kirchen: Bericht – Fotogalerie
3. Lauf – Deuz: Bericht – 
Fotogalerie
4. Lauf – Mudersbach: Bericht – Fotogalerie
5. Lauf – Friesenhagen: Bericht – Fotogalerie
6. Lauf – Molzberg: Bericht – Fotogalerie
7. Lauf – Wilnsdorf: Bericht – Fotogalerie
8. Lauf – Wissen: Bericht – Fotos 10 km – Fotos 5 km/Schüler
9. Lauf – Hachenburg: Bericht – Fotos
10. Lauf – Wenden: Bericht – Fotos Schüler – Fotos 5 und 10 km 

Abschlussfeier Ausdauer-Cup 2015

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung zu. Weitere Informationen über die Cookies die gesetzt werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen