Laufen57

Laufen macht Schule: 3. Siegerländer Volksbank Schülerlauf in den Startlöchern

Die Organisatoren und Sponsoren des 3. Siegerländer Volksbank-Schülerlaufs. 7.500 Schülerinnen und Schüler aus über 50 Schulen werden am 24. Juni 2015 wieder auf dem Bismarckplatz an den Start gehen. Damit ist der Lauf der größte eigenständige Schülerlauf Deutschlands.

Die Organisatoren und Sponsoren des 3. Siegerländer Volksbank-Schülerlaufs. 7.500 Schülerinnen und Schüler aus über 50 Schulen werden am 24. Juni 2015 wieder auf dem Bismarckplatz an den Start gehen. Damit ist der Lauf der größte eigenständige Schülerlauf Deutschlands.

Siegen. Nach der großartigen Premiere 2013 und der erfolgreichen Fortsetzung 2014 werden auch in diesem Jahr wieder 7.500 Schülerinnen und Schüler aus mehr als 50 Schulen des Kreises Siegen-Wittgenstein beim Siegerländer Schülerlauf an den Start gehen. Am Vormittag des Firmenlaufs, also am 24. Juni 2015, fällt um 10 Uhr auf dem Bismarckplatz in Siegen-Weidenau der Startschuss zum 3. Siegerländer Volksbank Schülerlauf, dem größten eigenständigen Schülerlauf Deutschlands. Organisator Martin Hoffmann (:anlauf Siegen) stellte zusammen mit den Hauptsponsoren, Landrat Andreas Müller und Siegens Bürgermeister Steffen Mues die Besonderheiten und Neuerungen des großen Laufsportereignisses  vor.

Gastgeber der Pressekonferenz war Dieter Lammersdorf, Schulleiter der Lindenschule (Förderschule mit dem Schwerpunkt Sprache im Primarbereich), der erneut vom Angebot und Konzept des Schülerlaufs begeistert ist und der sich darüber freut, dass alleine von der Lindenschule 168 Grundschüler an den Start gehen werden. Begeistert vom Lauf der Schulen im Kreis Siegen-Wittgenstein zeigte sich auch Landrat Andreas Müller, der den Schülerlauf unter ein neues Motto stellte: “Das Leben ist zum Mitmachen da, nicht zum Zuschauen.” Der Spruch stammt von Kathrine Switzer, gebürtige Deutsche und US-amerikanische Pionierin des Marathonlaufs für Frauen. 1967 – zu einer Zeit, als Frauen zu Wettkämpfen nur bis 800 Meter zugelassen waren – ging die damals 20-Jährige mit einem Trick unter dem Namen „K. V. Switzer“ an den Start. Auf der Strecke wurde sie mehrfach bedrängt, männliche Zuschauer wollten verhindern, dass der Läufer mit der Startnummer 261, der ganz offensichtlich eine Frau war, das Rennen beendet. Doch Kathrine Switzer beendete den Lauf und gilt damit als erste Marathonläuferin der Sportgeschichte.

Eine Art Pionierarbeit im Siegerland ist Martin Hoffmann nicht nur mit dem Firmenlauf, sondern auch mit der Umsetzung der Idee eines eigenständigen Schülerlaufs am Tag des Firmenlaufs gelungen. Schülerlauf und Firmenlauf binnen eines Tages zusammen auszutragen macht Sinn, denn die gesamte Logistik und Infrastruktur muss nur einmal bereit gestellt werden. Das spart Zeit, Kosten und Personal – zudem können die Streckensperrungen an einem Tag für zwei Veranstaltungen genutzt werden.

Gab es am Vorabend der Premiere im Jahr 2013 beim Organisator selbst und auch bei Bürgermeister Steffen Mues mangels Erfahrungswerte noch ein wenig Unbehagen, ob der Lauf der Schüler, der aufgrund der Anmeldezahlen alle Vorstellungen sprengte, problemlos und ohne große Zwischenfälle über die Bühne gehen würde, so war der erste Startschuss am 17. Juli 2013 dann gleich der Beginn der nächsten Erfolgsgeschichte: Deutschlands größter Schülerlauf war geboren. Es ging nicht um Zeiten und Rekorde, mit der Veranstaltung sollte die Bewegungsfreude der Kinder und Jugendlichen ohne Leistungsdruck gefördert und gleichzeitig das Gemeinschaftsgefühl in den Schulen gestärkt werden.

Organisator Hoffmann: „Wir streben nicht nach neuen Rekorden“

Aufgrund der guten Vorbereitung in den Schulen verlief die Veranstaltung weitgehend störungsfrei. Die große Verantwortlichkeit und Disziplin bei der An- und Abreise waren sicher ein wichtiger Faktor. Das Miteinander und die entspannte Stimmung bei den vielen Schülerinnen und Schülern war ebenfalls die Grundlage für einen rundum gelungenen Vormittag. Organisator Martin Hoffmann: „Von allen Seiten haben wir positive Rückmeldungen und viel Lob für die Organisation erhalten. Für die meisten Schülerinnen und Schüler war der Tag ein tolles Erlebnis. In diesem Jahr ist es bereits der dritte Schülerlauf und wir möchten uns bei allen bedanken, die uns bei der Umsetzung dieses Projekts unterstützen. Es freut uns auch, dass wir in den vergangenen zwei Jahren das Vertrauen von Verwaltung, Lehrern, Schülern und Eltern nicht enttäuscht haben und deshalb die Resonanz auch in diesem Jahr wieder so groß ist.“ Martin Hoffmann betonte jedoch, dass ein neuer Rekord nicht das Ziel sei. „Wir streben beim Schülerlauf und beim Firmenlauf nicht nach neuen Teilnehmerrekorden. 7.500 Schüler und maximal 9.000 Firmenläufer, das reicht. Viel mehr ist kaum zu bewältigen, wir müssen auch an die Sicherheit aller denken.“

Landrat Müller appelliert an die Fairness

Der Schlüssel zum Erfolg ist die gute Zusammenarbeit mit dem Kreis, insbesondere dem Schulamt. Landrat Andreas Müller freut sich bereits auf den 24. Juni: „In nur drei Jahren ist der Schülerlauf zu einer phantastischen Breitensportveranstaltung geworden, bei der alle mitmachen können. Ganz besonders wichtig ist mir hierbei der Gedanke der Inklusive als Bestandteil des Laufs. Zudem gibt es bei Schülerlauf und auch Abends beim Firmenlauf eine ganz einfache Formel: „Wer fitter ist, kommt besser durchs Leben.“ Müller, der im Vorjahr frisch gewählt erstmals als Landrat beim Schülerlauf/Firmenlauf verantwortlich war, forderte die Schülerinnen und Schüler in diesem Jahr zu mehr Fairness auf: „Im vergangenen Jahr haben einige Schüler abgekürzt und haben sich dann als die Ersten im Ziel feiern lassen. Das ist nicht fair gegenüber denen, die wirklich die gesamte Strecke gelaufen sind.“

Bürgermeister Mues: „Werbung für die Stadt“

Siegens Bürgermeister Steffen Mues erinnert sich noch gut an sein Seelenleben vor der Premiere des Schülerlaufs im Juli 2013: „Ich gebe zu, ich war im Vorfeld des Schülerlaufs schon etwas skeptisch. Dennoch wusste ich, wenn das jemand hinbekommt mit dem Schülerlauf, dann ist es Martin Hoffmann mit seinem Team von :anlauf. Als dann aber die ersten Anmeldezahlen kamen wusste ich, dass die Skepsis unbegründet war. Der Firmenlauf und der Schülerlauf sind beste Werbung für die Stadt geworden, Veranstaltungen, die unsere Stadt bereichern. Siegen ist eben eine Laufregion.“

Volksbank Siegerland und AOK wieder Hauptsponsoren

Auch die Hauptsponsoren wissen um das positive Image des Volksbank Schülerlaufs in der Öffentlichkeit: „Ich möchte uns als Sponsor gar nicht so sehr in den Vordergrund stellen. Sicher sind wir als Unterstützer wichtig, aber vor allem gilt der Dank den Organisatoren, Martin Hoffmann und seinem Team, ohne dass dieser Lauf nicht möglich wäre“, sagte Norbert Kaufmann, als Vorstand der Volksbank Siegerland, die erneut der Namensgeber des Schülerlaufs ist. Auch die AOK NordWest ist wieder als Partner des Schülerlaufs mit dabei: „Für die AOK ist der Schülerlauf ein Musterbeispiel für aktiv gelebte Gesundheitsfürsorge und deshalb sind wir auch in diesem Jahr wieder gerne dabei“, so Dirk Schneider, Regionaldirektor der AOK NordWest.

Zusatzwaggons und Beobachter auf den Bahnhöfen

Der 3. Siegerländer Volksbank-Schülerlauf am 24. Juni ist eine logistische Herausforderung. Binnen kurzer Zeit müssen 7.500 Schüler und Jugendliche zum Start auf dem Bismarckplatz in Weidenau transportiert werden – und auch nach dem Lauf wieder ohne Zwischenfälle nach Hause kommen. VWS und ZWS stellen insgesamt 24 Gelenkbusse und 15 Reisebusse für den Transport von rund 4.300 Schülern (etwa 1.800 Grundschüler und 3.000 Schüler ab Klasse 5) zur Verfügung. Etwa 1.000 Schüler aus fünf Schulen werden mit der Bahn aus Richtung  Hilchenbach und Kreuztal anreisen. Es ist geplant, Zusatzwaggons bzw. Züge anzuhängen. An Stellen, wo die Bahnsteige zu kurz sind, hat die Bahn personell aufgestockt. Martin Hoffmann: „Erstmals wird es Beobachter auf allen Bahnhöfen geben.“

Kreis fördert den Teamgedanken und zahlt Logodruck

Der Kreis Siegen-Wittgenstein fördert wieder den Teamgedanken der Schulen und übernimmt die Kosten für den Logodruck von 3.000 Shirts. Insgesamt werden mehr als 5.000 Shirts mit Logos bedruckt. :anlauf hat den Rest der Kosten aus dem allgemeinen Sponsoring, bzw. Firmenlauf-Spenden übernommen. Zählt man alle drei Schülerläufe von 2013, 2014 und 2015 zusammen, so sind mehr als 15.000 Shirts über die Schulen an die Schülerinnen und Schüler verteilt worden. Das bunte Ergebnis sieht man im Sommer auf Siegens Straßen:  Kinder und Jugendliche repräsentieren in farbigen Shirts mit Stolz ihre Schule. Das Engagement des Kreises Siegen-Wittgenstein beinhaltet also mehr als eine finanzielle Unterstützung von Shirts. Mit dem Schülerlauf hat sich eine ganz besondere Veranstaltung mit Alleinstellungsmerkmal etabliert, die auch überregional wirkt.

Hier die Schulen mit den meisten Meldungen: 

Grundschulen
Grundschule Eiserfeld 243
Lindenbergschule 226
Spandauer Schule 170
Lindenschule 168
Kath. Schule Rudersdorf 132

Weiterführende Schulen
Realschule Oberes Schloss Siegen 501
Gymnasium Netphen 430
Ev. Gymnasium Siegen 410
Gesamtschule Eiserfeld 356
Realschule Hilchenbach 256

Ablauf des 3. Siegerländer Volksbank Schülerlaufs
am 24. Juni 2015 – einige Neuerungen:

Bis ca. 9.30 Uhr: Ankunft der Grundschüler
NEU: 4 Startgruppen!

Lauf der Grundschulen
10.00 Uhr: Klassen 1 und 2 – ca. 800 Meter
10.15 Uhr: Klassen 3 und 4 – ca. 1.200 Meter
Lauf ab Klasse 5
10.45 Uhr: Klassen 5 bis 7 – 3 Kilometer
11.30 Uhr: Klassen 8 bis 13 – 3 Kilometer

Abfahrten ca. 12.00 Uhr bis 13 Uhr

Streckenposten und Kontrolle der Laufstrecke!
Der Schülerlauf ist keine Meisterschaft, aber ein korrekter Ablauf sowie ein faires Verhalten von allen Beteiligten sind den Organisatoren im Sinne der Schülerinnen und Schüler, die mit sportlichem Ehrgeiz auf die Strecke gehen, wichtig. Leider hat es im letzten Jahr einige Unregelmäßigkeiten gegeben, so dass auf eine Siegerehrung der schnellsten Teams verzichtet wurde. In diesem Jahr werden die Läufe mit Streckenposten und Kameras beobachtet. Das wichtigste bleibt jedoch das Motto: Fair geht vor!

Rahmenprogramm
Auch in diesem Jahr beginnt das Rahmenprogramm bereits um 9 Uhr und geht bis 13 Uhr. Beteiligt sind eine Jonglage-Gruppe, der Projektchor der Lindenschule, Rock-Bands, es gibt einige Sportvorführungen und zum Aufwärmen gibt es wieder ein Gedicht von Olaf neopan Schwanke.

Ausgabe der Startunterlagen
Die Startunterlagen werden mit den letzten Infos und den Startnummern, Teilnahmeurkunden und Shirts am Donnerstag, 18. Juni, um 16 Uhr im Kreishaus ausgegeben. Die Shirts wird der Landrat persönlich übergeben.

anlauf – Organisation
Die Gesamtorganisation läuft über :anlauf. Von :anlauf sind am 24. Juni vormittags rund 50 Helfer im Einsatz. Die Helfer sind angewiesen, suchende Grundschüler zum Infozelt zu begleiten.

120 Schulhelfer von der Gesamtschule Eiserfeld
Die städtische Gesamtschule Eiserfeld unterstützt – wie bereits im vergangenen Jahr – die Veranstaltung und stellt Schulhelfer, die zur Sicherung im Start- und Zielbereich sowie für die Streckensperrung  vorgesehen sind.

DRK und Rettungsbus
Das DRK ist mit rund 40 Sanitätern und Ärzten im Einsatz. Der VWS – Rettungsbus kommt ebenfalls zum Einsatz und wird vor allem für Grundschüler eine Attraktion. Unterstützt wird das DRK von 10 bis 20 Schulsanitätern, vor allem von der Carl-Kraemer Realschule Hilchenbach.

Sicherheitskonzept
:anlauf hat ein umfangreiches Sicherheitskonzept zu allen Aspekten der Veranstaltung erstellt. Vorgestellt wurde das Konzept bei einer großen Runde von Mitarbeitern der Stadt Siegen (Ordnungsamt, Verkehrsbehörde, Büro Bürgermeister), Polizei, DRK, THW, Feuerwehr, VWS und Landesbetrieb Straßen NRW. Sicherheit hat auch in diesem Jahr für alle Beteiligten oberste Priorität.

Kreissportbund unterstützt die Schulen mit Trainingsplänen
Auch in diesem Jahr hat die KSB-Mitarbeiterin Nadine Dietrich einen Trainingsplan für Grund- und weiterführende Schulen ausgearbeitet und stellt ihn zur Verfügung.

Treffpunkte
Alle Schulen erhalten einen Treffpunkt auf und um den Bismarckplatz.

Infotelefon und Infozelt
Von 8 bis 14 Uhr wird ein extra geschaltetes Infotelefon (die Nummer wird 10 Tage vor dem Schülerlauf  bekannt gegeben) besetzt sein. Dort bekommt man aktuelle Informationen rund um die Veranstaltung, zum Beispiel Treffpunkte der Schulen, Abfahrtszeiten und -orte der Busse, Straßensperrungen etc. Der Kreissportbund betreut wieder das Infozelt mit dem Jolinchen vor der Lindenschule. Dieses ist vor allem ein Anlaufpunkt für die Grundschüler, die ihre Treffpunkte suchen.

Wasserausgabe
Die Wirtschaftsjunioren Südwestfalen beteiligen sich erneut mit 10 Mitgliedern an der Wasserausgabe im Ziel.

Urkunden bereits am Veranstaltungstag
Damit alle Schülerinnen und Schüler mit einer Urkunde in die Sommerferien gehen können, werden die Urkunden zur „erfolgreichen Teilnahme“ am Veranstaltungstag ausgegeben.

Schülerlauf setzt sich wieder für den Klimaschutz ein
Im Rahmen des Engagements für den Klimaschutz haben Schüler des Ev. Gymnasiums Siegen gemeinsam mit dem Klimaschutzbeauftragten der Stadt Siegen eine „Beachflag-Ausstellung“ erstellt. Finanziert wird diese sowohl beim Schülerlauf, als auch beim AOK-Firmenlauf eingesetzte Ausstellung, aus dem Spendenpool des Firmenlaufs. Im vergangenen Jahr wurde als Kompensation für die Klimaneutralität die Lizenz für einen Klimastadtplan Siegen angeschafft, der über den Klimaschutzbeauftragten Schulen zur Verfügung gestellt wird. Der Schülerlauf wird von einer Projektgruppe des Ev. Gymnasium Siegen in den Klimastadtplan eingearbeitet. Die Projektgruppe hat übrigens für das Projekt bereits mehrere Umweltpreise erhalten.

Stand von Unicef & 57wasser
Die ökologischen und sozialen Aspekt des Schülerlaufs zeigen sich auch an anderer Stelle. So stellt z.B. die Regionalgruppe von Unicef  an einem Stand ihre Arbeit vor. Ebenfalls präsentiert sich die Siegerländer Initiative 57 Wasser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung zu. Weitere Informationen über die Cookies die gesetzt werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen