Laufen57

Vorbereitung für den 7. Siegerländer Volksbank-Schülerlauf 2019 laufen

Lehrer-Informationstreffen zum 7. Siegerländer Volksbank Schülerlauf 2019 in der Bismarckhalle in Weidenau. Lehrerinnen und Lehrer aller Schulformen wurden von Schülerlauf-Organisator Martin Hoffmann (hintere Reihe Mitte) mit allen wichtigen Informationen zum Ablauf der Großveranstaltung am 10. Juli 2019 versorgt.

Siegen. Am 10. Juli 2019, drei Tage vor den großen Sommerferien, findet zum siebten Mal der Siegerländer Volksbank-Schülerlauf statt. Tausende Schülerinnen und Schüler aller Schulformen treffen sich auf dem Weidenauer Bismarckplatz, um bei einem der größten Schülerläufe Deutschlands an den Start zu gehen. Nach Klassen gestaffelt starten die Schüler in sieben aufeinander folgenden Läufen. Zu einem Infotreffen und einen Austausch im Vorfeld hatte nun Schülerlauf-Organisator Martin Hoffmann in die Bismarckhalle eingeladen.

Hoffmann hob noch einmal hervor, dass ohne den Enthusiasmus und die viele Arbeit der Lehrkräfte und engagierten Eltern diese Großveranstaltung nicht so erfolgreich wäre. Anna Witthake, Schulleiterin der Glückaufschule Siegen, bestätigte dies und betonte, dass Lehrerinnen und Lehrer in den letzten Jahren immer wieder Verbesserungsvorschläge einbringen konnten und damit der Schülerlauf jährlich weiter entwickelt und professioneller geworden sei. 2019 wird die Glückaufschule mit allen 200 Kindern und rund 30 Lehrerinnen und Begleitpersonen dabei sein.

Freuen sich bei den Grundschulen noch fast alle Kinder auf den Schülerlauf und ist ein gemeinsamer Schulausflug meist unproblematisch, so wird bei den weiterführenden Schulen sehr unterschiedlich mit dem Event umgegangen. Für einige Schulen ist die Veranstaltung Teil einer Projektwoche, an der man sich aktiv (laufend) oder passiv (helfend) beteiligen kann. Manche Schulen nehmen seit Jahren mit festgelegten Klassenstufen teil, bei anderen sind die sportlichen Schülerinnen und Schüler die Initiatoren und organisieren den Start gemeinsam mit den Sportlehrern. Einig waren sich alle am Infotreffen vertretenen Lehrerinnen und Lehrer aber darin, dass die Freiwilligkeit Priorität haben sollte, damit der Spaß beim Schülerlauf an erster Stelle steht. Über ein besonderes Modell der Schülermotivation berichtete Jirka Papenfuß, Sportlehrer an der Gesamtschule Kreuztal: „Aus organisatorischen Gründen können bei uns jedes Jahr nur 200 bis 250 Schülerinnen und Schüler starten. Die mitmachen möchten fragen bereits Monate vorher an und wollen unbedingt dabei sein. Für unsere Schülerinnen und Schüler ist die Teilnahme deshalb eine Ehre und entsprechend motiviert sind alle dabei.“

Informationen zum 7. Siegerländer Volksbank-Schülerlauf gibt es bei :anlauf unter www.siegerlaender-schuelerlauf.de Interessierte Schulen können bis zum 15. April die geplante Teilnehmerzahl bekanntgeben und auch in diesem Jahr unterstützten der Kreis Siegen-Wittgenstein die Schulen wieder mit der Übernahme der Druckkosten für die Schulshirts und 57Wasser stellt allen Schulen für die Vorbereitung wieder kostenlos Wasser zur Verfügung. Und dass die Strahlkraft der Siegener Großveranstaltung über die Kreisgrenze hinausgeht, zeigt die erstmalige Teilnahme der Leonardo da Vinci-Schule Morsbach. Die weiterführende Schule aus dem Oberbergischen hat bereits einen Bus gechartert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung zu. Weitere Informationen über die Cookies die gesetzt werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen