Laufen57

Westfälische Cross-Meisterschaften: „Pferdchen“ für heimische Sportler

Simon Huckestein von der SG Wenden war der erfolgreichste heimische Läufer bei den Westfälischen Cross-Meisterschaften ins Paderborn. Der 33-jährige gewann die Männer-Mittelstrecke, belegte Platz 3 auf der Langstrecke und erkämpfte sich zusammen mit Fabian Jenne und Nils Schäfer auch noch den Titel in der Mannschaftswertung.   Archivfoto: Frank Steinseifer

Paderborn. Eine Woche vor den erneut gemeinsam veranstalteten Crosslauf-Meisterschaften der Kreise Siegen-Wittgenstein und Olpe im Waldgelände neben dem Schulzentrum Wilnsdorf standen für die heimischen Querfeldein-Läufer die Westfälischen Crosslauf-Meisterschaften in Paderborn-Schloß Neuhaus auf dem Programm. Herausragender Langstreckler aus heimischer Sicht war Simon Huckstein von der SG Wenden. Der 33-Jährige gewann zwei Titel und wurde Dritter auf der Männer-Langstrecke.

Wie vor zwei Jahren hatten die Verantwortlichen des TSV Schloß Neuhaus den Parcours auf dem Gelände der ehemaligen Landesgartenschau wieder hervorragend präpariert. Die Strecke war recht anspruchsvoll, aber fair und sehr zuschauerfreundlich, so der einhellige Tenor von Organisatoren und Athleten. Traditionell liegt die meiste Aufmerksamkeit auf der Langstrecke der Männer und Frauen. Bei den Männern gelang dem Westfälischen Hindernismeister 2016 Nils Voigt (LG Brillux Münster) über 10.360 Meter ein eindrucksvoller Start-Ziel-Sieg in 34:42 Minuten vor Robiel Weldemichael (SuS Westenholz, 35:04) und Simon Huckestein im Trikot der SG Wenden), der nach 35:10 Minuten ins Ziel lief.

Mannschaftstitel
für die SG Wenden

Der 33-jährige Huckestein hatte bereits eineinhalb Stunden zuvor für Furore auf der Mittelstrecke gesorgt, als er über 4.570 Meter in 14:49 Minuten nur sechs Sekunden vor seinem Teamkollegen Fabian Jenne (14:55 min.) und Jonas Simon (LC Paderborn/15:00 min.) gewann. Der Deutsche Crosslauf-Meister mit der Mannschaft der SG Wenden (2015) und ehemalige Top-Mittelstreckler (vor 10 Jahren lief er 3:42 min. über 1.500 Meter und 2:22 min. über 1.000 Meter) hat in den letzten Monaten aufgrund seiner Verletzungsanfälligkeit auf ein vermehrtes Triathlon-Training umgesattelt. Simon Huckestein steigt somit wie auch seine Frau Rebecca zum Alternativtraining aufs Rennrad um. Huckstein legte auch den Grundstein zum Gewinn des Männer-Mannschaftstitels der SG Wenden auf der Männer-Langstrecke, das Trio Simon Huckestein (1./35:10), Fabian Jenne (2./35:26) und Nils Schäfer (5./36:45) war nicht zu toppen.

Timo Böhl mit
starkem Rennen

Ein starkes Cross-Rennen auf der Langstrecke lief auch Timo Böhl von der LG Wittgenstein, der rund 20 Sekunden hinter Fabian Jenne und mit einer Minute Vorsprung auf Nils Schäfer in 35:45 Minuten den 6. Platz belegte. Zusammen mit dem 19-jährigen Medhanie Teweldebrhan (12./37:00 min.) und Jurij Propp (16./38:42 min.), der sich in der mit sieben Startern besetzten Altersklasse M35 den Titel sicherte, belegte die LG Wittgenstein in der Mannschaftswertung den 2. Platz.

Nachwuchs der LG Kindelsberg
sichert sich Titel in der U20

Jonas Frensch, Nikolas Nikoley und Joel Fontayne (alle LG Kindelsberg Kreuztal) gewannen bei den Westfälischen Cross-Meisterschaften 2018 in Paderborn die Mannschaftswertung in der Jugendklasse U20.

Über zwei Mannschaftstitel freute sich die LG Kindelsberg:  Im Lauf der Senioren über 5.190 Meter gewannen der Zweitplatzierte Carsten Wunderlich, Marco Göckus (4. M45) und Frank Queißer (6. M45) zusammen den Mannschaftstitel. Ein „Westfalenpferdchen“  holte sich auch das U20-Nachwuchsteam der LGK über 4.570 Meter mit Jonas Frensch, Nikolas Nikoley und Joel Fontayne – es war zugleich das einzige Team in der Konkurrenz. Im 30-köpfigen Teilnehmerfeld der U18 überzeugte mit Max Hackler ein weiterer Jugendlicher – er lief mit einem starken Endspurt auf den 3. Platz. Gute Resultate erzielte auch der Jugend-Nachwuchs der SG Wenden: Über 3.290 Meter der Weiblichen Jugend U16 lief Carolin Schmidt (13:06 min.) nur sechs Sekunden hinter der Siegerin auf den 2. Platz, Vereinskollegin Johanna Pulte wurde gute Vierte in 13:21 Minuten.

Bei den Frauen über 5.190 Meter – dem mit 51 Läuferinnen größten Teilnehmerfeld – lieferte sich ein Trio an der Spitze einen packenden Kampf: Am Ende setzte sich die 20-jährige Kerstin Schulze-Kalthoff (LG Rosendahl) nach einem starken Finish in 19:47 Minuten vor Aline Florian (SV Brackwede, 19:52 Minuten) durch. Dritte wurde Daniela Wurm von der SG Wenden in 19:57 Minuten. In weiter aufsteigender Form ist auch Judith Hacker von der SG Wenden, die in 20:27 Minuten einen beachtlichen 6. Platz im Gesamteinlauf belegte. Achte im Gesamtklassement wurde Christl Dörschel (21:05 min.), die jedoch mit klarem Vorsprung die Seniorenklasse W40 gewann. In der Besetzung Wurm, Hacker und Dörschel belegte die SG Wenden in der Mannschaftswertung den 2. Platz. Nur sieben Sekunden hinter Dörschel folgte bereits die 20-jährige Lea Laufer (CLV Siegerland) in 21:12 Minuten.

Ergebnisse aus heimischer Sicht

10.360 Meter

Männer
U23: … 3. Medhanie Teweldebrhan (LG Wittgenstein) 37:00 Minuten.
Hauptklasse: … 2. Fabian Jenne 35:26; … 5. Nils Schäfer 36:45.
M30: 1. Simon Huckestein (alle SG Wenden) 35:10; … 3. Timo Böhl 35:45.
M35: 1. Jurij Propp (beide LG Wittgenstein) 38:42.
Mannschaftswertung – Männer: 1. SG Wenden (Huckestein, Jenne, Schäfer); 2. LG Wittgenstein (Böhl, Teweldebrhan, Propp).

5190 Meter

Frauen
U23: … 2. Lea Laufer (CLV Siegerland) 21:12; … 7. Daria Schilling (LG Kindelsberg) 26:59.
Hauptklasse: … 2. Daniela Wurm 19:57; 3. Judith Hacker 20:27; … 7. Rebecca Huckestein (alle SG Wenden) 22:27.
W35: … 2. Tanja Charitos 23:38.
W40: 1. Christl Dörschel (alle SG Wenden) 21:05.
W45: … 2. Ramona Wied (CVJM Siegen) 22:20.
Mannschaftswertung Frauen: … 2. SG Wenden (Wurm, Hackler, Dörschel).

Senioren
M45:
… 2. Carsten Wunderlich 19:07; … 4. Marco Göckus 19:19; … 6. Frank Queißer (alle LG Kindelsberg) 19:47.
Mannschaftswertung – M 40/45: 1. LG Kindelsberg (Wunderlich, Göckus, Queißer).

4.570 Meter

Männer
U20: … 8. Frederik Wehner (SG Wenden) 16:39; 9. Jonas Frensch 16:46; 10. Nikolas Nikoley 17:11; … 13. Joel Fontayne (alle LG Kindelsberg) 17:50.
U23: … 8. Tim Christopher Thiesbrummel (SG Wenden) 16:40; … 12. Ahmad Koke (LG Kindelsberg) 19:12.
Männer-Hauptklasse: 1. Simon Huckestein 14:49; 2. Fabian Jenne 14:55; … 5. Nils Schäfer (alle SG Wenden) 15:37.
Mannschaftswertung – U 20: 1. LG Kindelsberg (Frensch, Nikoley, Fontayne).
Mannschaftswertung – Männer: 1. SG Wenden (Huckestein, Jenne, Schäfer).

3.290 Meter

Männliche Jugend
U16: … 6. Ben Buchner (LG Kindelsberg) 12:41
U18: … 3. Maximilian Hackler (LG Kindelsberg) 11:08.

Weibliche Jugend
W15: … 2. Carolin Schmidt 13:06; … 4. Johanna Pulte (beide SG Wenden) 13:21.

2.210 Meter

Weibliche Jugend (offener Rahmenwettbewerb/13 Teilnehmerinnen)
W13: … 10. Clara Fuchs (Siegen/NRW Triathlon Verband) 9:46.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung zu. Weitere Informationen über die Cookies die gesetzt werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen