Laufen57

583 Starter beim Auftakt zur Rothaar-Laufserie um den AOK-Cup 2017

39. Erndtebrücker Volkslauf – 1. Lauf zur Rothaar-Laufserie um den AOK-Cup 2017. Hier der Start zum Halbmarathonlauf mit dem späteren Sieger Timo Böhl (Startnummer 381).

Erndtebrück. Nach der Ausdauer-Cup und der SVB-3-Städte-Tour ist nun auch mit dem AOK-Rothaar-Cup die dritte heimische Laufserie gestartet. Beim 39. Internationalen Erndtebrücker Volkslauf, dem Traditionslauf am 1. Mai,  freuten sich die Organisatoren über insgesamt 583 Teilnehmer. Über 10 Kilometer gewannen mit dem Troisdorf Christian Schreiner (32:12 Minuten) und seiner Lebensgefährtin Lisa Heimann (37:59 Minuten) zwei Läufer des LAZ Puma Rhein-Sieg. Über 21,1 Kilometer waren Vorjahressieger Timo Böhl (Team TVE Netphen/1:16:53 Std.) und Silke Schneider-Münker  (TG Grund/1:33:25 Std.) die Tagesschnellsten. Über 5 Kilometer lief Felix Lange als Lokalmatador des TuS Erndtebrück als Sieger nach 18:51 Minuten in den Zielkanal im Pulverwald, schnellste Läuferin war hier Davina Bohn vom Tut Deuz in 22:54 Minuten.

Das nennt man wohl eine Punktlandung. Im Vorjahr waren es 585 Starter, diesmal 583 (inkl. 60 Bambini und 74 Walker). Keine Frage, der Lauf am 1. Mai in Erndtebrück ist einer der teilnehmerstärksten Volksläufe in der Region. Traditionell wurde mit dem 39. Erndtebrücker Volkslauf zugleich die sechsteilige AOK-Rothaar-Laufserie (Erndtebrück, Büschergrund, Kreuztal-Eichen, Bad Berleburg, Aue-Wingeshausen, Helberhausen) gestartet. Die Teilnehmerzahl von knapp 600 Sportlern war in diesem Jahr umso beachtlicher, da sich der Termin auch in diesem Jahr mit wichtigen Meisterschaften überschnitt und somit bei den Männern und Frauen die leistungsstärksten Läufer, Duathleten und Triathleten in Erndtebrück nicht an den Start gingen.

Über die Halbmarathon-Distanz (91 Starter), bei der die Strecke um den Ederkopf führt, gewann wie im Vorjahr der Berleburger Timo Böhl, der in Erndtebrück erstmals im Trikot der Triathleten des Team TVE Netphen startete. In 1:16:53 Stunden war er mit 17 Sekunden unwesentlich langsamer als 2016. Böhl hatte noch richtige dicke Beine von den Deutschen Duathlon-Meisterschaften in Alsdorf zwei Tage zuvor. „Ich wollte eigentlich gar nicht hier laufen, hab mich aber kurzfristig doch noch zu einem Start entschlossen. Jetzt brauche ich aber erstmal eine Wettkampfpause“, erklärte er im Gespräch mit Laufen57. Böhl hatte im Ziel fast sechs Minuten Vorsprung auf den vereinslosen Viktor Horch.

39. Erndtebrücker Volkslauf – 1. Lauf zur Rothaar-Laufserie um den AOK-Cup 2017. Die Sieger im Halbmarathonlauf: Silke Schneider-Münker und Timo Böhl.

Die schnellste Frau war als Zehnte im Gesamteinlauf in der Zeit von 1:33:25 Stunden Silke Schneider-Münker (TG Grund), die erst seit einem Jahr Wettkämpfe bestreitet. Auch sie hatte ein straffes Wochenendprogramm: Die 39-Jährige hatte bereits zwei Tage zuvor in Netphen beim Keilerlauf (2. Lauf zur SVB-3-Städte-Tour) gewonnen. Zweitschnellste Frau war Nadine Koch vom TuS Dotzlar in 1:42:41 Stunden.

39. Erndtebrücker Volkslauf – 1. Lauf zur Rothaar-Laufserie um den AOK-Cup 2017. Start frei zum 10-Kilometer-Lauf – bereits vorneweg der spätere Sieger Christian Schreiner (LAZ Puma Rhein-Sieg) aus Troisdorf.

Über 10 Kilometer (186 Starter) lag mit Christian Schreiner (32:12 Minuten) und seiner Lebensgefährtin Lisa Heimann (37:59 Minuten) ein Läuferpärchen vorn. Immer dann, wenn Lisa Heimann – als Jugendliche erfolgreiche Mittelstrecklerin der LG Kindelsberg Kreuztal – auf Heimatbesuch ist, planen die zwei Läufer des LAZ Puma Rhein-Sieg, die zusammen in Troisdorf leben und in der Laufgruppe von Trainer Thomas Eickmann (der vor Jahren eine kurze Zeit auch Sabrina Mockenhaupt betreut hat) trainieren, auch einen Wettkampf in der Region ein. Die 30-jährige Lisa Heimann, die nach sechs Jahren Pause im Sommer 2016 wieder die ersten Wettkämpfe absolvierte, will den Halbmarathon in Köln möglichst in einer Zeit von unter 1:20 Stunden laufen und hat zudem die Qualifikationsnorm für die Deutschen Meisterschaften über 5.000 Meter der Frauen von 17:10 Minuten ins Visier genommen.

39. Erndtebrücker Volkslauf – 1. Lauf zur Rothaar-Laufserie um den AOK-Cup 2017. Mit einem Endspurt im Pulverwaldstadion zum Sieg bei den Frauen: Die Siegerländerin Lisa Heimann (LAZ Puma Rhein-Sieg).

Genau so deutlich war der Sieg ihres Lebensgefährten Christian Schreiner. Der 31-Jährige, der in den Vorjahren im Trikot des ASV Köln als guter Mittelstreckler unterwegs war (800 Meter in 1:50 min.; 1.500 Meter in 3:47 min.) hat nun auf die Langstrecken umgesattelt. Im Vorjahr lief er den Köln-Marathon in 2:29 Stunden, in diesem Jahr hat er sich das ambitionierte Ziel von unter 2:20 Stunden gesteckt. Mit der Siegerzeit von 32:12 Minuten war er im Ziel im Pulverwaldstadion zweieinhalb Minuten schneller als Tobias Lautwein im Vorjahr. Der Hünsborner Tobias Lautwein (Team TVE Netphen) war auch diesmal am Start, doch zwei Tage nach seinem starken Auftritt bei der Duathlon-DM, bei der er sich den Titel des Seniorenmeisters in der M30 sicherte, waren die Kraftspeicher noch nicht wieder gefüllt – gegen einen Läufer wie Schreiner hätte er aber auch bei 100 Prozent keine Siegchance gehabt.

39. Erndtebrücker Volkslauf – 1. Lauf zur Rothaar-Laufserie um den AOK-Cup 2017. Sven-Christian Sidenstein wurde Zweiter im Lauf über 10 Kilometer.

Auf Platz zwei im Gesamteinlauf folgte der gebürtige Wilnsdorfer Sven-Christian Sidenstein (SG Wenden) in 33:28 Minuten. Der zwei Jahre ältere Bruder von Tim-Arne Sidenstein, der nach seiner Promotion in Göttingen arbeitet und trainiert, ist nach einem erfolgreichen Trainingslager der SG Wenden in Cuxhaven wieder guter Dinge. In Erndtebrück wurde er von Vater Walter Sidenstein, früher selbst ein erfolgreicher Langstreckenläufer, betreut: „So vergeht die Zeit. Jetzt startet mein Sohn schon in der Altersklasse!“

Hinter Sven-Christian Sidenstein belegte der fast zehn Jahre jüngere Arne Fuchs (TSG Helberhausen) mit 35:01 Minuten den dritten Platz im Gesamteinlauf. Er hatte im Endspurt knapp die Nase vorn vor Lokalmatador Torben Henrich (TuS Erndtebrück) der mit 35:06 Minuten Vierter wurde. Hinter der schnellsten Frau, Lisa Heimann (LAZ Puma Rhein-Sieg), folgte mit einem Rückstand von 2:20 Minuten Franziska Espeter vom TV Laasphe in 40:19 Minuten.

39. Erndtebrücker Volkslauf – 1. Lauf zur Rothaar-Laufserie um den AOK-Cup 2017. Im Jedermannlauf über 5 Kilometer gewann Felix Lange vom TuS Erndtebrück.

Im Jedermannlauf über 5 Kilometer (103 Starter) lag im Ziel am Pulverwald Felix Lange (TuS Erndtebrück) in 18:51 Minuten vorn. Der 18-Jährige distanzierte den erfolgreichen Triathleten Marco Hoffmann (TVG Buschhütten/19:08 min.) der sich erst am 1. Maimorgen kurzfristig zu einem Start entschlossen hatte. Hoffmann  ließ den  Seniorenläufer Antonio di Teodoro (LG Kindelsberg/19:35) deutlich hinter sich. Bei den Frauen war wie bereits im Vorjahr Davina Bohn vom TuS Deuz nicht zu schlagen. Die 19-jährige Läuferin lief diesmal in 22:54 Minuten 16 Sekunden langsamer als bei ihrem Sieg 2016.

39. Erndtebrücker Volkslauf – 1. Lauf zur Rothaar-Laufserie um den AOK-Cup 2017. Im Jedermannlauf über 5 Kilometer gewann bei den Frauen Davina Bohn vom TuS Deuz.

Im Schülerlauf über 2,2 Kilometer gaben bei den Jungen die Läufer aus Wittgenstein den Ton an – bei den Mädchen demonstrierte der ASC Breidenbach aus dem benachbarten Hessen seine Stärke. Bei den Jungen gewann Ansgar Klein vom VfL Bad Berleburg vor dem zwei Jahre älteren Damian Dreßler (TV Laasphe), bei den Mädchen gewann die 13-jährige Sophie-Charlotte Joedt (ASC Breidenbach) mit deutlichem Vorsprung vor der Konkurrenz.

39. Erndtebrücker Volkslauf – 1. Lauf zur Rothaar-Laufserie um den AOK-Cup 2017. Als starke Nachwuchsläuferin zeigte sich Sophie-Charlotte Joedt vom ASC Breidenbach. Sie gewann den Schülerlauf über 2,2 Kilometer.

Der nächste Termin in der Rothaar-Laufserie um den AOK-Cup ist der 27. Mai beim 21. Büschergrunder Waldlauf.

39. Erndtebrücker Volkslauf – 1. Lauf zur Rothaar-Laufserie um den AOK-Cup 2017. Über 60 Bambini hatten ihren Spaß beim Laufen…

Ergebnisse

Halbmarathon (21,1 Kilometer)

Männer

Hauptklasse: 1. Timo Böhl (Team TVE Netphen) 1:16:53; 2. Andre Löher (Trifun Hennesee) 1:24:48; 3. Kai Dohle (SF Birkelbach) 1:37:55.

M35: 1. Viktor Horch 1:22:34; 2. Björn Büdenbender (TuS Deuz) 1:27:26; 3. Steffen Görnig (FC Weidenhausen) 1:33:59.

M40: 1. Thomas Ryba 1:23:15; 2. Sascha Söhngen (VfL Wehbach) 1:28:43; 3. Lars Brandenburger (TuS Deuz) 1:30:23.

M45: 1. Udo Menn (TSG Helberhausen) 1:28:43; 2. Jürgen Große Gehling (TuS Kaan-Marienborn) 1:35:03; 3. Carsten Hennig (Rothaar Aktiv) 1:35:38.

M50: 1. Bernd Grafe (TuS Müsen) 1:32:52; 2. Dieter Zießen (RSV Daadetal) 1:39:58; 3. Volker Seidel (TV Büschergrund) 1:45:13.

M55: 1. Christoph Witten (VfL Bad Berleburg) 1:36:23; 2. Wolfgang Rohe (TV Attendorn) 1:42:53; 3. Ralf Bettelhäuser (VfL Bad Berleburg) 1:43:17.

M60: 1. Uli Vitt (TuS Deuz) 1:38:51; 2. Hans Georg Seifert (TuS Erndtebrück) 1:40:55; 3. Paul Achenbach (TV Büschergrund) 1:45:07.

M65: 1. Nikolaos Tamis (SCSW Attendorn) 1:51:47; 2. Paul-G. Bernshausen (TV Allenbach) 2:09:06; 3. Klaus Huhn (CVJM Siegen) 2:25:50.

M70: 1. Wolfgang Schefczyk (JAHN Siegen) 2:25:50.

M75: 1. Werner Stöcker (TuS Erndtebrück) 1:49:26.

Frauen

Hauptklasse: 1. Sonja Gabriel 1:51:36; 2. Anna Kost (Schmallenberg) 2:15:50.

W30: 1. Ingrid Hofmann (SG Siegen-Giersberg) 2:04:38.

W35: 1. Silke Schneider-Münker (TG Grund) 1:33:25; 2. Nadine Koch (TuS Dotzlar) 1:42:41; 3. Kirsten Bergen (STC Hommertshausen) 1:50:53.

W40: 1. Birgit Lauber (Winterberg-Hildfeld) 1:59:16; 2. Sandra Saßmannshausen (TSV Aue-Wingeshausen) 2:01:21.

W45: 1. Heidi Große Gehling (TuS Kaan Marienborn) 1:45:20; 2. Karin Löw (TV Büschergrund) 1:57:39; 3. Simone Strauß (TSV Aue-Wingeshausen) 1:58:48.

W50: 1. Lydia Heuel (Attendorn) 1:54:25; 2. Elke Göbel (SC Rückershausen) 1:56:45; 3. Angelika Herling-Dickel (TSV Aue-Wingeshausen) 1:56:48.

W55: 1. Ute Weber (TuS Erndtebrück) 1:47:25; 2. Petra Stumpf (TV Attendorn) 1:49:49; 3. Susanne Hein (TV Kredenbach-Lohe) 1:50:38.

W60: 1. Christina Kämpfer-Werth. (SG Siegen-Giersberg) 2:06:42.

 

10 Kilometer Hauptlauf

Männer

Jugend MU20: 1. Matthis Homrighausen (TuS Erndtebrück) 47:32.

Hauptklasse: 1. Arne Fuchs (TSG Helberhausen) 35:01; 2. Torben Henrich (TuS Erndtebrück) 35:06; 3. Julian Göbel (SC Rückershausen) 37:06.

M30: 1. Christian Schreiner (LAZ Puma Rhein-Sieg) 32:12; 2. Sven-Chris. Siedenstein (SG Wenden) 33:28; 3. Tobias Lautwein (Team TVE Netphen) 36:18.

M35: 1. Jurij Propp (TuS Erndtebrück) 36:28; 2. Tim Werthebach 40:22; 3. Torsten Menhaus (Paintrain) 42:08.

M40: 1. Ekkehard Grünert (SV Lützel) 43:43; 2. Ivan Hafner 44:16; 3. Jörg Nauholz (TSG Helberhausen) 45:08.

M45: 1. Frank Queißer (TuS Müsen) 38:20; 2. Sven Gemeine (Dahlbruch) 39:48; 3. Henning Grüne (SG Wenden) 41:08.

M50: 1. Frank Lauber (VfL Bad Berleburg) 39:44; 2. Uwe Jansohn (Rothaar-Bike-Racing) 41:06; 3. Wolfgang Fuchs (TSG Helberhausen) 41:21.

M55: 1. Eberhard Kießler (VfL Bad Berleburg) 42:15; 2. Andreas Wahl (VfL Badberleburg) 44:10; 3. Horst Grübener (TuS Deuz) 44:35.

M60: 1. Leo Kölsch (TuS Volkholz) 45:57; 2. Roland Heine (ASC Weißbachtal) 48:24; 3. Wolfgang Müller (Team TVE Netphen) 52:19.

M65: 1. Horst Normann (SCSW Attendorn) 49:50; 2. Lothar Leis (Siegen) 51:48; 3. Bodo Heine (ASC Weißbachtal) 53:11.

M70: 1. Jürgen Ebers (RS Hollekusen) 56:50; 2. Hans Gerd Schreiber (TV Eichen) 57:56; 3. Ulrich De Haan (LT Fischbacherberg) 1:00:02.

M75: 1. Kurt Felde (LGV Marathon Gießen) 53:34.

M80: 1. Heinz Wagner (VfL Wehbach) 1:01:33.

Frauen

Jugend WU20: 1. Evelyn Ruppel (ASC Weißbachtal) 52:28;

Hauptklasse: 1. Franziksa Espeter (TV Laasphe) 40:19; 2. Vanessa Oster (TuS Deuz) 42:26; 3. Maria Espeter (TV Laasphe) 43:20.

W30: 1. Lisa Heimann (LAZ Puma Rhein-Sieg) 37:59; 2. Sabine Bruch (Netphen) 48:53; 3. Denise Becker (BAD Berleburg) 52:43.

W35: 1. Julia Rosenthal (TV Büschergrund) 48:39; 2. Jenny Liebers (TuS Erndtebrück) 49:00; 3. Melanie Treude (SKI Verein Lützel) 51:43.

W40: 1. Boukje Beckmann 44:13; 2. Astrid Grafe (TuS Müsen) 46:16; 3. Susanne Homrighausen (VfL Bad Berleburg) 49:11.

W45: 1. Almuth Menn (TSG Helberhausen) 47:13; 2. Anja Schneider (ASC Weißbachtal) 52:24; 3. Bianca Saßmannshausen (AUE Wingeshausen) 52:43.

W50: 1. Kerstin Hofius (TuS Müsen) 51:02; 2. Maria Petzold (TV Eichen) 51:58; 3. Maria Hebrichs (TuS 08 Bilstein) 52:15.

W55: 1. Diethild Drescher-Eigner (TuS Erndtebrück) 45:05; 2. Ulrike Setzer-Britwurm (TSG Helberhausen) 56:25; 3. Csilla Weber (TV Eichen) 56:57.

W60: 1. Conny Wagener (LC Diabü Eschenburg) 43:58; 2. Juliane Scheel (TSG Helberhausen) 49:37; 3. Christa Siller (TV Langenholdingh.) 50:56.

 

7 Kilometer Walking

Frauen: 1. Natascha Rekowski (SC Rückershausen) 54:08; 2. Elke Kulfanek (FC Weidenhausen) 54:25; 3. Sandra Hartmann (VfL Bad Berleburg) 55:06.

Männer: 1. Bernd Jansohn (FC Weidenhausen) 39:34; 2. Andreas Frevel (SPVG 62 Rinsdorf) 49:26; 3. Michael Kühn (TuS Dahlbruch) 51:06.

 

5 Kilometer Jugend/Jedermann

Männer 

Hauptklasse: 1. Marco Hoffmann (EJOT-T. Buschhütten) 19:08; 2. Antonio Di Teodoro (LG Kindelsberg) 19:35; 3. Hannes Gieseler (ASC Weißbachtal) 21:21;

MU20: 1. Felix Lange (TuS Erndtebrück) 18:51; 2. Julian Hansmann (VfL Bad  Berleburg) 22:35; 3. Ephraim Espeter (TV Laasphe) 22:55.

MU18: 1. Max Bernshausen (SC Rückershausen) 20:42; 2. Felix Friedrich (TuS Erndtebrück) 22:19; 3. Till Hartmann (VfL Bad Berleburg) 23:31.

Frauen

Hauptklasse: 1. Tanja Weller (TuS Dotzlar) 23:57; 2. Chantal Klinkhammer (Flipflopjogg.Schock) 24:43; 3. Jana Saßmannshausen (Team TVE Netphen) 25:19.

WU20: 1. Davina Bohn (TuS Deuz) 22:54; 2. Anna Luisa Born (VfL Bad Berleburg) 26:37; 3. Malin Denker (TuS Erndtebrück) 28:07.

WU18: 1. Rebekka Rückes (TuS Deuz) 24:07; 2. Bente Rekowski (SC Rückershausen) 25:53; 3. Aline Homrighsen (VfL Bad Berleburg) 26:22.

 

2,2 Kilometer

MU10: 1. Rico Wickenhöfer (TuS Erndtebrück) 10:36; 2. Janne E. Brandenburger (SK Girkhausen) 10:51; 3. Marcel Dickhaut (SC Rückershausen) 11:06.

MU12: 1. Paul Bernshausen (SC Rückershausen) 10:00; 2. Tobias Böhl (SC Rückershausen) 10:05; 3. Noah Müller (TuS Erndtebrück) 10:08.

MU14: 1. Ansgar Klein (VfL Bad Berleburg) 9:34; 2. Jonas Schmidt (SC Rückershausen) 10:03; 3. Maik Lange (TuS Erndtebrück) 10:10.

MU16: 1. Damian Dreßler (TV Laasphe) 9:45; 2. Keanu Stöcker (TuS Erndtebrück) 10:16; 3. Silas Ballion (TuS Müsen) 10:45.

WU10: 1. Sophia Bergen (TuS Erndtebrück) 11:34; 2. Judith Rothenpieler (TV 08 Feudingen) 12:27; 3. Ida Judt (TSG Helberhausen) 12:52.

WU12: 1. Charlotte Weigand (ASC 1990 Breidenbach) 10:00; 2. Tessa Felbinger (ASC Weißbachtal) 10:25; 3. Lina Schneider (ASC Weißbachtal) 11:07.

WU14: 1. Sophie-Charlotte Joedt (ASC 1990 Breidenbach) 9:20; 2. Theresa Ruppersberg (ASC 1990 Breidenbach) 10:01; 3. Elisa Bergen (TuS Erndtebrück) 11:11.

WU16: 1. Mattea Mittler (ASC Weißbachtal) 9:51; 2. Lina Otto (ASC Weißbachtal) 10:01; 3. Madeline Gräbener (ASC Weißbachtal) 10:30.

Alle Ergebnisse – HIER
Bildergalerie mit 180 Fotos – HIER

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.