Laufen57

SVB-3-Städte-Tour 2015: Stimmungsvolles Finale beim Meilenlauf in „Hollekusse“

 

Tolle Atmosphäre beim 9. TVL-Meilenlauf, dem Finale zur SVB-3-Städte-Tour: Entlang unzähliger Fackeln führte der 6-Meilen-Lauf in die Nacht von Langenholdinghausen.

Tolle Atmosphäre beim 9. TVL-Meilenlauf, dem Finale zur SVB-3-Städte-Tour: Entlang unzähliger Fackeln führte der 6-Meilen-Lauf in die Nacht von Langenholdinghausen.

Langenholdinghausen. Mit insgesamt 281 Startern feierte der 9. TVL-Meilenlauf am späten Samstagabend einen neuen Teilnehmerrekord. Mit dem stimmungsvollen auch als Fackellauf „Rond öm Hollekusse“  bekannten Volkslauf im 1.600-Einwohner Örtchen Langenholdinghausen ging traditionell auch die SVB-3-Städte-Tour 2015 zu Ende. Den Hauptlauf über 6 Meilen (9.654 Meter mit Start und Ziel an der Turnhalle) gewannen Tim Dally (TuS Deuz) und Katrin di Teodoro (TV Eichen).

Beim Volkslauf des TV Langenholdinghausen ist alles anders. Erstens: Die Streckenlängen. Nicht die klassischen 1.000 Meter, 5 und 10 Kilometer stehen hier auf dem Programm – in „Hollekusse“ laufen die Bambini eine Viertelmeile (402 Meter), die Schüler eine englische Meile  (1609 Meter durch das Holzklautal), die Jugend und Jedermänner haben drei Meilen (4.827 Meter) zu absolvieren und im Hauptlauf geht es über 6 englische Meilen, was einer Streckenlänge von exakt 9.654 Metern entspricht. Die Rekorde über diese „krummen Strecken“ halten mit Tim-Arne Sidenstein (2013: 30:42 min.) und Sabrina Mockenhaupt (2011: 34:17,55 min.) die beiden Aushängeschilder der Region – in die Nähe der Bestzeiten kam in diesem Jahr erwartungsgemäß niemand, denn beide Streckenrekordhalter fehlten im Teilnehmerfeld.

Tolle Atmosphäre beim 9. TVL-Meilenlauf, dem Finale zur SVB-3-Städte-Tour: Entlang unzähliger Fackeln führte der 6-Meilen-Lauf in die Nacht von Langenholdinghausen.

Tolle Atmosphäre beim 9. TVL-Meilenlauf, dem Finale zur SVB-3-Städte-Tour: Entlang unzähliger Fackeln führte der 6-Meilen-Lauf in die Nacht von Langenholdinghausen.

Zweitens: Die Startzeiten. Wenn anderswo die Lichter ausgehen, dann legt man in „Hollekusse“ erst richtig los. Die Bambini laufen dann los, wenn die Altersgenossen in den Orten nebenan schon ins Bett geschickt werden. Der Startschuss zum Hauptlauf fällt erst um 21.30 Uhr, die letzten Läufer erreichen gegen 22.30 Uhr bei Dunkelheit das Ziel und die Siegerehrung in der Turnhalle ist dann eine Mitternachtsveranstaltung. Die letzten verlassen erst nach 24 Uhr den Ort des Geschehens.

Tolle Atmosphäre beim 9. TVL-Meilenlauf, dem Finale zur SVB-3-Städte-Tour: Entlang unzähliger Fackeln führte der 6-Meilen-Lauf in die Nacht von Langenholdinghausen.

Tolle Atmosphäre beim 9. TVL-Meilenlauf, dem Finale zur SVB-3-Städte-Tour: Entlang unzähliger Fackeln führte der 6-Meilen-Lauf in die Nacht von Langenholdinghausen.

Drittens: Die Atmosphäre. Es gibt Volksläufe, da sind die Läufer beinahe unter Ausschluss der Öffentlichkeit unterwegs, die Szene bleibt unter sich und nur ein Streckensprecher im Start-Ziel-Bereich kann die Stimmung noch retten. Nicht so in Langenholdinghausen. Die Teilnehmer des Hauptlaufs über 6 Meilen laufen in die zunehmende Dunkelheit hinein entlang eines Rundkurses, der mit unzähligen brennenden Fackeln gesäumt ist. Die Läufer sind begeistert von dieser Atmosphäre. Getoppt wird das noch durch den Zieleinlauf: Der Sieger der Männer und die Siegerin bei den Frauen werden im Ziel mit einem Feuerwerk empfangen. Das hat schon was!

Dass der Lauf weiterhin Zulauf hat, belegen die Starterzahlen der vergangenen Jahre (jeweils Teilnehmer gesamt mit Bambini):
2010: 140
2011: 177
2012: 199
2013: 239
2014: 250
2015: 281

Da war der Abend noch "jung". Das Führungsquartett im 6-Meilen-Lauf (v.l.) mit Arne Fuchs (TSG Helberhausen), Lars Brandenburger (TuS Deuz), Pascal Friedhoff (Team TVE Netphen) und dem späteren Sieger Tim Dally (TuS Deuz).

Da war der Abend noch „jung“. Das Führungsquartett im 6-Meilen-Lauf (v.l.) mit Arne Fuchs (TSG Helberhausen), Lars Brandenburger (TuS Deuz), Pascal Friedhoff (Team TVE Netphen) und dem späteren Sieger Tim Dally (TuS Deuz).

Feuerwerk für Sieger Tim Dally

Der Schnellste über die 9,654 Kilometer war in diesem Jahr Tim Dally vom TuS Deuz. Der Vorjahressieger über die 3-Meilen-Distanz war auch über die lange Strecke in diesem Jahr der Konkurrenz überlegen. Nach der ersten Runde bildete Dally zusammen mit dem späteren Zweitplatzierten Arne Fuchs (TSG Helberhausen/34:51 min./1. MHK), dem späteren Dritten Lars Brandenburger (TuS Deuz/35:02 min./1. M40) und dem am Ende Viertplatzierten Pascal Friedhoff (Team TVE Netphen/35:26 min./2. M30) noch ein Quartett – doch nach zwei Kilometern zum „Einrollen“ schalte der 30-Jährige einen Gang hoch und legte direkt einen Abstand zwischen sich und die Konkurrenz. Danach lief der Deuzer Dally, dalli dalli nach 34:02 Minuten ins Ziel und wurde dort mit einem kleinen Feuerwerk empfangen. Hinter dem Vierten Pascal Friedhoff folgten Mike Latsch (RSV Daadetal/35:53 min./1. M35), Frank Queißer (TuS Müsen/36:35 min./1. M45), Andreas Gertz (TV Eichen/36:53 min./2. M40) sowie dem Lokalmatador Frank Forster (TV Langenholdinghausen), der mit Startnummer 300 in blanken 37 Minuten Achter und Sieger in der Klasse M55 wurde.

Lauf durch die Nacht von Langenholdinghausen (v.l.): Florian Schneider und das Ehepaar Katrin und Antonio di Teodoro (alle TV Eichen). Katrin war die tagesschnellste Frau und lag Im Ziel noch vor ihrem Mann.

Lauf durch die Nacht von Langenholdinghausen (v.l.): Florian Schneider und das Ehepaar Katrin und Antonio di Teodoro (alle TV Eichen). Katrin war die tagesschnellste Frau und lag Im Ziel noch vor ihrem Mann.

Katrin di Teodoro gewinnt bei den Frauen über 6 Meilen

Rebekka Otterbach im 3-Meilen-Lauf vorn

Bei den Frauen lief abermals Katrin di Teodoro ein gutes Rennen. Die 35-Jährige vom TV Eichen war in 39:44 min. die schnellste Läuferin im Feld – auch sie wurde im Ziel für ihren Sieg mit einem Feuerwerk belohnt. Sie gewann sogar das Familien interne Duell gegen Ehemann Antonio di Teodoro, der sich diesmal etwas mehr Zeit ließ und nach 40:02 Minuten auf Platz 16 das Rennen beendete. Zweite Frau des Tages war die starke Seniorin Conny Wagener vom TV Laasphe. Die 59-Jährige benötigte 41:07 Minuten und gewann damit auch die Klasse der W55 unangefochten. Weiter hinten in der Ergebnisliste tauchte Rebekka Otterbach vom TuS Deuz auf. Zusammen mit dem Deuzer Laufvater Karl „Carlos“ Steiner und Freund Manuel Wörmann bildete sie ein Trio des TuS Deuz, das Hand-in-Hand nach 44:12 Minuten ins Ziel kam. Die Erklärung für den „Trainingslauf“ von Rebekka Otterbach: Die 29-jährige Lehrerin war eine Stunde zuvor bereits die 3-Meilen-Strecke gelaufen und war dort als Vierter im Gesamteinlauf tagesschnellste Frau in 17:53 Minuten.  Bei den Männer gewann über die 4,8 Kilometer lange Strecke mit Andreas Senner ebenfalls ein Läufer des TuS Deuz. Der Eiserner lag mit 17:11 Minuten vor Felix Lange (TuS Erndtebrück/17:26 min./1. MU18) und Dennis Glowacki (SpVg Rinsdorf/17:49 min./2. MJED).

Deuzer Trio im 6-Meilen-Lauf (von links): Karl "Carlos" Steiner, Rebekka Otterbach, die eine Stunde zuvor bereits den 3-Meilen-Lauf gewann und Manuel Wörmann.

Deuzer Trio im 6-Meilen-Lauf (von links): Karl „Carlos“ Steiner, Rebekka Otterbach, die eine Stunde zuvor bereits den 3-Meilen-Lauf gewann und Manuel Wörmann.

Ergebnisse

6 Meilen (9.654 Meter) Frauen/Männer

Frauen
Hauptklasse: 1. Rebekka Otterbach (TUS Deuz) 44:12; 2. Laura Martens (TVE Netphen) 46:41; 3. Christina Dobers (EJOT TV Buschhütten) 50:42.
W30: 1. Julia Rosenthal (TV Freudenberg) 44:58; 2. Nadine Münchow (TUS Deuz) 47:01; 3. Julia Naskrent (Hotel Wacker) 50:02.
W35: 1. Katrin Di Teodoro (TV Eichen) 39:44; 2. Susanne Homrighausen (VFL Bad Berleburg) 43:31.
W40: 1. Christiane Ermert (TEAM Rsg Montabaur) 45:01; 2. Daniela Sting (TV Langenholdinghausen) 53:33; 3. Christina Hoeppner (Stoffwechselschmiede) 56:42.
W45: 1. Alexandra Gotthardt (ASC Weißbachtal) 50:46; 2. Simone Straiß (Aue-Wingeshausen) 50:51; 3. Claudia Macziej (VFL Wehbach) 55:02.
W50: 1. Susanne Hein (TV Kredenbach-Lohe) 47:16; 2. Heike Knester-Theis (ASC Weißbachtal) 50:42; 3. Beate Pieck (TUS Kaan Marienborn) 53:05.
W55: 1. Conny Wagener (TV Laasphe) 41:07; 2. Gerlind Quast (Siegen) 45:02; 3. Christina Kämpfer-Werth. (TVE Netphen) 53:02.
W60: 1. Christa Siller (Langenholdinghausen) 48:05; 2. Gabriele Sareika (ASC Weißbachtal) 1:05:15; 3. Ursula Schlabach (:anlauf/Kreuztal-Fel.) 1:06:48.
W65: 1. Marlene Stettner (:anlauf Siegen) 55:54; 2. Ingrid Ebener (TG Rudersdorf) 58:11.

Männer
Hauptklasse:  1. Arne Fuchs (TSG Helberhausen) 34:51; 2. Felix Lange (TUS Erndtebrück) 39:03; 3. Christian Britwum (TUS Müsen) 39:26.
M30: 1. Tim Dally (TUS Deuz) 34:02; 2. Pascal Friedhoff (TEAM Tve Netphen) 35:26; 3. Marcus Müermann (TV Eichen) 40:34.
M35: 1. Mike Latsch (RSV Daadetal) 35:53; 2. Nils Abdelhedi (Stoffwechselschmiede) 37:02; 3. Florian Schneider (TV Eichen) 39:44.
M40: 1. Lars Brandenburger (TUS Deuz) 35:02; 2. Andreas Gertz (TV Eichen) 36:53; 3. Antonio Di Teodoro (TV Eichen) 40:02.
M45: 1. Frank Queißer (TUS Müsen) 36:35; 2. Manuel Tuna (TSG Helberhausen) 37:08; 3. Reimo Flegel (TV Eichen) 39:48.
M50: 1. Michael Plaum (CVJM Siegen) 40:42; 2. Stephan Wollny (TUS Hilchenbach) 40:45; 3. Andreas Heimbach (TV Büschergrund) 41:05.
M55: 1. Frank Forster (Langenholdinghausen) 37:00; 2. Eberhard Schmidt (TUS Deuz) 47:07; 3. Roland Steffe (EJOT Tv Buschhütten) 48:20.
M60: 1. Karl Steiner (TUS Deuz) 44:12; 2. Paul Achenbach (TV Büschergrund) 44:27; 3. Roland Heine (ASC Weißbachtal) 45:13.
M65: 1. Gerhard Schneider (TUS Deuz) 40:04; 2. Lothar Leis (Siegen) 45:11; 3. Walter Dzaak (Kreuztal) 47:17.
M70: 1. Prof.Dr.Wolfgang Maurer 56:16.
M75: 1. Werner Stöcker (TUS  Erndtebrück) 44:33; 2. Bruno Stettner (:anlauf Siegen) 57:57.

3 Meilen (4.827 Meter) Jugend/Jedermann/Walking

Jugend WU18: 1. Fabienne Maltzahn (TV Eichen) 26:57; 2. Anna Sophie Oster (TUS Deuz) 27:11; 3. Rebecca Roscher (TUS Ferndorf) 29:24.
Jugend MU18: 1. Felix Lange (TUS Erndtebrueck) 17:26; 2. Nils Thorben Wehner (SG Wenden) 18:38; 3. Ephraim Espeter (TV Laasphe) 21:52.
Jugend WU20: 1. Vanessa Oster (TUS Deuz) 21:01; 2. Johlanda Espeter (TV Laasphe) 21:33; 3. Ann-Theres Schneider (TV Laasphe) 24:25.
Jugend MU20: 1. Lukas Grün 20:54; 2. Jann Appenzeller (Langenholdinghausen) 21:00.
Frauen: 1. Rebekka Otterbach (TUS Deuz) 17:53; 2. Jennifer Reichel (SG Wenden) 19:33; 3. Bianca Senner (TUS Deuz) 19:57.
Männer: 1. Andreas Senner (TUS Deuz) 17:11; 2. Dennis Glowacki (SPVG Rinsdorf) 17:49; 3. Andreas Hofins (TV Littfeld) 18:53.
Walking (W): 1. Ulrike Setzer-Britwum (TUS Müsen) 39:14; 2. Babette Utsch (ASC Weissbachtal) 39:26; 3. Michaela Baier (TUS Ferndorf) 39:43; 3. Heike Roscher (TUS Ferndorf) 39:43; 3. Katja Tremmel (Eckmannshausen) 39:43.
Walking (M): 1. Eckhard Halfmann (Sportpark Siegerland) 29:39; 2. Adolf Baumgarten (Hengsbachstelzen) 41:56; 3. Wolfgang Borkenstein (ASC Weißbachtal) 43:41.

1 Meile (1.609 Meter) Schüler/-innen / Jugend

Kinder M8: 1. Levan Luca Kroes (TV Krombach) 7:38; 2. David Lang (GS Birlenbach) 8:14; 3. Felix Schneider (GS Birlenbach) 9:08.
M9: 1. Henning Höchst (GS Birlenbach) 7:21; 2. Niels Otto (ASC Weißbachtal) 7:37; 3. Nico Jürß (GS Birlenbach) 8:38.
M10: 1. Adrian Gieseler (ASC Weißbachtal) 7:51; 2. Mika Langenbach (EJOT TV Buschhütten) 7:56.
M11: 1. Ben Buchner (EJOT Tv Buschhütten) 6:54; 2. Tom Luca Krumm (CLV Siegerland) 6:57; 3. Rune Baier (TUS Ferndorf) 8:29.
M12: 1. Jonas Flender (EJOT Tv Buschhütten) 6:58.
M13: 1. Aaron Baier (TUS Ferndorf) 8:41.
M14: 1. Tom Selle (TUS Ferndorf) 7:07.
M15: 1. Joel Fontayne (TV Allenbach) 5:27.
Kinder W8: 1. Paula Voigt (CLV Siegerland) 7:12; 2. Viktoria Maier (Langenholdinghausen) 8:56; 3. Emma Bier (Birlenbach) 11:06.
W9: 1. Inga Buchner (EJOT Tv Buschhütten) 7:47; 2. Finja Vetter (TV Langenholdinghausen) 8:46; 3. Maja Traut (TV Langenholdinghausen) 9:01.
W10: 1. Finja Jost (CLV Siegerland) 7:15; 2. Lea Kölsch (CLV Siegerland) 7:23; 3. Jana Schmidtke (Weidekampg) 7:27.
W11: 1. Ayleen Bretthauer (Alcher TG) 7:35; 2. Mia Marie Kroes (TV Krombach) 7:57; 3. Anna Sophie Stötzel (GS Birlenbach) 9:23.
W12: 1. Lea Brandenburger (TV Langenholdinghausen) 6:48; 2. Lina Otto (ASC Weißbachtal) 6:58; 3. Maria Schmitt (TV Langenholdinghausen) 7:04.
W13: 1. Stina Hutters (LAG Siegen/Alcher TG) 6:58.
W14: 1. Brenda Cataria-Byll (CLV Siegerland) 5:47; 2. Claudia Fernandez (CLV Siegerland) 6:41; 3. Rahel Baier (TUS Ferndorf) 10:04.

Bambini Viertelmeile (402 Meter)

Jungen: 1. Florian Junghanns (EJOT Tv Buschhütten) 1:21; 2. Jaron Eich (TV Langenholdinghausen) 1:27; 3. Simon Krumm (CLV Siegerland) 1:30.
Mädchen: 1. Clara Gast (CLV Siegerland) 1:25; 2. Maja Langenbach (EJOT Tv Buschhütten) 1:33; 3. Hanna Krause (TUS Ferndorf) 1:37.

Alle Ergebnisse HIER

SVB-3-Städte-Tour 2015

1. Lauf: 17. Ferndorfer Frühjahrswaldlauf – BerichtFotosErgebnisse
2. Lauf: 8. Netphener Keilerlauf – BerichtFotosErgebnisse
3. Lauf: 9. Meilenlauf Langenholdinghausen – BerichtFotosErgebnisse

3 Gedanken zu “SVB-3-Städte-Tour 2015: Stimmungsvolles Finale beim Meilenlauf in „Hollekusse“

  1. Pingback: Meilenlauf Langenholdinghausen | Laufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.