Laufen57

7.500 Kids bei Siegerländer Volksbank Schülerlauf

24. Deuzer Pfingstlauf des TuS Deuz am 18.05.2013

Auch der zweite Siegerländer Volksbank Schülerlauf war ein Erfolg auf der ganzen Linie. Bei blauem und fast wolkenlosem Himmel starteten am Vormittag des 2. Juli insgesamt über 7.500 Schülerinnen und Schüler aus 57 Schulen des Kreises Siegen-Wittgenstein. Mit dieser Starterzahl gehört der Siegener Lauf zu den größten in ganz Deutschland.

Es war ein farbenfrohes Bild, als die erste von vier Startgruppen vor dem Hallenbad in der Bismarckstraße vom neuen Landrat Andreas Müller auf die Strecke geschickt wurden. Der neue Kreis-„Chef“ freute sich beim Anblick und war begeistert vom Spaß, den die Schüler hatten. Nach den Klassen 1 und 2 griff Bürgermeister Steffen Muss zur Startpistole und schickte die Klassen 3 und 4 auf die 1000 m lange Piste. Das Stadtoberhaupt ließ es sich nicht nehmen, zuvor im feinen Zwirn, das Warm-Up-Programm mitzumachen…

24. Deuzer Pfingstlauf des TuS Deuz am 18.05.2013

Standen für die Grundschüler jeweils 1000 Meter auf dem Programm, so wurde die Strecke für die Schüler ab der 5. Klasse nochmals kurzfristig geändert – hier waren es jetzt etwa 2.600 Meter beim „Lauf in die Ferien“. Die Startgruppe der Klasse 5-7 schickte nach kurzer Begrüßung AOK-Regionaldirektor Dirk Schneider ins Rennen. Für die letzte Startgruppe gab dann Norbert Kaufmann von der Volksbank Siegerland, dem Namensgeber und Hauptsponsor des Siegerländer Schülerlaufs, den Startschuss ab. Immer noch im feinen Anzug freute sich Kaufmann schon auf den „Trikotwechsel“, denn am Abend sollte er wieder mit einer großen Gruppe an Mitarbeitern beim 11. Siegerländer AOK-Firmenlauf  auf die Strecke gehen.

Zusammen mit den rund 7.700 Schülern im Vorjahr nahmen an den beiden Läufen nun rund 15.000 Schüler des Kreises an dem Lauf über Siegens Straßen teil. Laufspaß, Sommer, Sonne und gute Laune – der Lauf war nach der gelungenen Premiere im Vorjahr erneut ein Erfolg auf der ganzen Linie. Außer kleineren Stürzen und ein paar Kreislauf-Problemen hatten die zahlreichen Einsatzkräfte des DRK wenig zu „verarzten“. Eine Schrecksekunde gab es im Lauf der Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 7. Nach dem Sartschuss passierte nämlich genau das, wovor die Organisatoren schon im Vorjahr Angst hatten: In einer der ersten Reihen stolperte ein Schüler, von hinten drängten die anderen im Feld nach und binnen Sekunden gab es ein Knäuel auf dem Boden. Doch so schnell wie der Stolperhaufen entstanden war, so schnell löste er sich auch wieder auf. Die Schüler standen wieder auf, offensichtlich war außer ein paar blauer Flecken nichts passiert. „Um das riesige Feld der Schüler aus Sicherheitsgründen zu trennen, genau deshalb haben wir ja die vier Startgruppen eingerichtet. Und diese Entscheidung hat sich heute bewährt.“

Genauso sinnvoll war die Entscheidung, die Runde um den Bismarckplatz über die Poststraße ganz zu streichen. So wurden Kollisionen vermieden. Die zweite Schrecksekunde hatten die Veranstalter, als plötzlich dem aufblasbaren AOK-Torbogen die Luft ausging und er im wie in Zeitlupe in sich zusammensackte. Doch auch hier löste sich das Problem von selbst: die Schüler die ins Ziel einlaufen wollten, die bleiben einfach vor dem „Schlauchboot“ stehen – wenig später hatten die Helfer den Bogen wieder aufgerichtet. Was war passiert? Da hatte einer der Umstehenden – Schüler, Fotografen oder Zuschauer – versehentlich den Stromstecker gezogen, so dass dem Gebläse für den Zielbogen die Luft ausgegangen war. In der für kurze Zeit brenzligen Situation war auch der Marketingleiter der AOK, Jochen Groos, der direkt unter dem Zielbogen stand, um einen lockeren Spruch und einem Lächeln im Gesicht nicht verlegen: „Ich hatte schon einen unserer Mitbewerber unter Verdacht…“ Letztlich verlief auch hier alles glimpflich.

Gab es vor der Prämiere des Siegerländer Volksbank Schülerlaufs im Vorjahr noch etliche Bedenken in der Lehrerschaft, ob dass mit so einer Mammut-Sportveranstaltung mit Kindern – vor allem im Grundschulalter – wohl gut gehen würde, so waren diesmal die Vorbehalte im Vorfeld der zweiten Auflage recht gering. Der fast perfekte Ablauf 2013 hatte die Bedenken zerstreut und die Einschätzung lautete: „Die können das. Die kriegen das auch bei diesen Dimensionen wieder hin.“

Natürlich spielte das Wetter dem Team um Organisator Martin Hoffmann wieder in die Hände. Sonne satt und Temperaturen von rund 24 Grad waren optimal – für die Teilnehmer, aber eben auch für die Zuschauer am Bismarckplatz und entlang der Strecke.

2. Siegerländer Volksbank Schülerlauf 2. Juli 2014

Jakob Schwarz von der Gesamtschule Eiserfeld war Schnellster bei der Gruppe der Klassen 5 bis 7.

Auch diesmal stand der Spaß an der Bewegung im Vordergrund. Doch es gab natürlich auch ein paar ganz schnelle Läuferinnen und Läufer. Während die ersten beiden 1000-Meter-Läufe ohne eine Zeitmessung und Platzierung  ausgetragen wurden, so gewannen bei den Klassen 5 bis 7 mit Jakob Schwarz (Gesamtschule Eiserfeld/10:40 min.) und Brenda Cataria-Byll (Ganztagsrealschule am Oberen Schloss/11:20 min.) zwei Läufer aus der Trainingsgruppe von Armin Kring vom CLV Siegerland. Während der 13-jährige Jakob Schwarz auch sehr erfolgreich an Triathlon-Wettkämpfen teilnimmt, hat sich die ebenfalls 13-jährige Brenda Cataria-Byll ganz der Leichtathletik verschrieben. Sie ist vor einigen Jahren beim „Mocki-Cup“, dem Talentsichtungsprojekt von Sabrina Mockenhaupt, als auffälliges Talent entdeckt worden.

Bei den älteren Schülern, die diesmal eine Strecke von ca. 2.600 Meter zu absolvieren hatten, war Arne Fuchs vom Gymnasium Stift Keppel in 8:44 min. mit weitem Vorsprung der Tagesschnellste. Bereits im Vorjahr war er als erster über die Ziellinie am Bismarckplatz gelaufen – doch damals hatte der Läufer der LG Kindelsberg davon profitiert, dass LGK-Kollege Jonas Hoffmann, der kurz vor dem Ziel noch in Führung lag, von einem Streckenposten falsch eingewiesen worden war und somit nur auf dem zweiten Platz landete. Schnellste bei den Mädchen ab der Klasse 8 war mit einer Minute Vorsprung vor der Zweitplatzierten, Davina Hohn vom Gymnasium Netphen in 10:40 min.

Volksbank-Video HIER

Der Termin für den nächsten Schülerlauf steht bereits:
3. Siegerländer Volksbank Schülerlauf: Mittwoch, 24. Juni 2015!

Sieger: Klassen 5-7

Jungen:

  1. Jakob Schwarz – Gesamtschule Eiserfeld                              10:40 min.
  2. Arian Dema – Clara Schumann Gesamtschule Kreuztal   10:50 min.
  3. Ali Cetinkaya – Geschwister-Scholl-Schule                         10:56 min.

Mädchen:

  1. Brenda Cataria-Byll – Realschule Am Oberes Schloss      11:20 min.
  2. Antigona Hysuni – Realschule Am Häusling                      12:08 min.
  3. Svady Krasnicki – Realschule Am Häusling                        12:08 min.

 

Sieger: Klassen 8 – 13 

Jungen: 

  1. Arne Fuchs – Stift Keppel Gymnasium                                8:44 min.
  2. Tim Henrich – Stift Keppel Gymnasium                              9:47 min.
  3. Ersan Albayrak – Realschule Am Schießberg                      9:50 min.

Mädchen:

  1. Davina Bohn – Gymnasium Netphen                                 10:40 min.
  2. Luisa Büdenbender – Berufskolleg Wirtschaft&Verw.    11:46 min.
  3. Simone Diehl – Carl Krämer Realschule                             11:53 min.

 

Originellstes T-Shirt

Grundschulen:

  1. Grundschule Fellinghausen
  2. Glück-Auf-Schule
  3. Hüttentalschule

Weiterführende Schulen:

  1. Bertha-von-Suttner-Gesamtschule
  2. Gymnasium Wilnsdorf
  3. Sekundarschule Netphen

 

Originellster Team-Name

Grundschulen:

  1. Katholische GS Rudersdorf: Panther, Puma, Leoparden…
  2. Katholische GS Salchendorf: Wilde Wätze
  3. Grundschule Kreuztal: Ziegeleiflitzer

Weiterführende Schulen:

  1. Gymnasium Wilnsdorf: PULSE 130. Be a champ!
  2. Haardter Berg Schule: HBS-Shopping-Queens
  3. Realschule  Netphen: Hier könnte ihre Werbung stehen

Schulen mit den meisten Teilnehmern

Gymnasium Netphen:   497 Schülerinnen und Schüler
Grundschule Eiserfeld:  245 Schülerinnen und Schüler

2. Siegerländer Volksbank Schülerlauf 2. Juli 2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung zu. Weitere Informationen über die Cookies die gesetzt werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen