Laufen57

9000 Starter beim Siegerländer AOK-Firmenlauf – 7500 beim Volksbank Schülerlauf

11. Siegerländer AOK Firmenlauf

Ganz Siegen ist am 2. Juli 2014 auf den Beinen!

Noch zwei Tage, dann erlebt Siegen das wohl größte Sportevent aller Zeiten. Über 16.500 Menschen werden am Mittwoch, 2. Juli 2014, aktiv Sport treiben und damit etwas für die Gesundheit und Steigerung der Lebensqualität tun und damit demonstrieren, dass der Kreis Siegen-Wittgenstein eine besonders laufbegeisterte Region ist. Zunächst sind am Vormittag 7.500 Schülerinnen und Schüler am Start auf dem Bismarckplatz beim 2. Siegerländer Volksbank Schülerlauf – um 18 Uhr folgt dann Teil zwei der Großveranstaltung mit der Rekordzahl von 9000 (!) Teilnehmern beim 11. Siegerländer AOK-Firmenlauf. Petrus haben die Organisatoren auch wieder auf ihrer Seite: Für Mittwoch werden Sonnenschein mit Temperaturen von 20 bis 22 Grad für Siegen vorhergesagt – und die Regenwahrscheinlichkeit liegt sogar bei 0%!

Gelungene Premiere des Siegerländer Volksbank Schülerlaufs 2013

Bereits die Premiere des Siegerländer Volksbank Schülerlaufs im Vorjahr übertraf alle Erwartungen: 7.736 Schülerinnen und Schüler aus 55 Schulen liefen in bunten T-Shirts bei bestem Sommerwetter und hatten jede Menge Spaß dabei. Damit der Schülerlauf in diesem Jahr noch ein Stück reibungsloser klappt, ist das große Teilnehmerfeld nun aufgeteilt worden. Die Grundschüler mit 2.200 Teilnehmern aus 26 Schulen machen über eine Strecke von 1000 Metern den Anfang: die Klassen 1 und 2 starten um 10 Uhr, um 10.15 Uhr sind die Klassen 3 und 4 an der Reihe. Danach folgen zwei Läufe über 3 Kilometer mit insgesamt 5.300 Schülerinnen und Schülern aus 32 Schulen: Um 11 Uhr ist der Start für die Klassen 5 bis 7 – um 11.30 Uhr gehen die Ältesten der Klassen 8 bis 13 auf die Strecke.

Neu ist in diesem Jahr auch der Zieleinlauf. Anders als bei der Premiere im vergangenen Jahr, als die Schüler noch eine Abschlussrunde um den Bismarckplatz gelaufen sind, erfolgt der Zieleinlauf diesmal direkt aus Richtung Siegen auf den Bismarckplatz – ohne die Runde durch die Poststraße! Dadurch sollen Kollisionen verhindert werden, da zum gleichen Zeitpunkt Schüler der anderen Startklassen anreisen. Der Schülerlauf ist der Höhepunkt und Abschluss bei der „Woche des Schulsports“ vom Kreissportbund sowie der Schulen der Kreise Olpe und Siegen-Wittgenstein.

Schülertransport eine logistische Herausforderung

Schon der Transport der weit über 5000 Schüler zum Start am Bismarckplatz ist eine große logistische Herausforderung für die VWS und die ZWS. Insgesamt werden nun 22 Gelenkbusse und 20 Reisebusse für rund 4.300 Schüler im Einsatz sein. Rund 900 Schülerinnen und Schüler aus fünf Schulen reisen mit der Bahn aus Richtung Erndtebrück, Hilchenbach und Kreuztal an. An Stellen, wo die Bahnsteige zu kurz sind, will die Bahn zusätzliches Personal bereit stellen, um die sichere An- und Abfahrt der Schüler zu gewährleisten. Auch die Zahl der Helfer ist nochmal erhöht worden: So sind am 2. Juli am Vormittag 50 Helfer von :Anlauf im Einsatz, hinzu kommen 120 Schulhelfer von der Gesamtschule Eiserfeld zur Sicherung des Start- und Zielbereichs. Für den Fall der Fälle steht auch das Deutsche Rote Kreuz mit seinem Team parat. Das DRK ist mit rund 40 Sanitätern und Ärzten im Einsatz, zudem kommt der VWS-Rettungsbus, der sicher für die Grundschüler eine Attraktion sein wird.

Eine solche Großveranstaltung ist nur mit starken Partnern und Sponsoren zu stemmen. Bereits im Vorjahr bei der Premiere hat die Volksbank Siegerland die „Namensrechte“ am Siegerländer Schülerlauf übernommen, selbstverständlich sind die Banker auch diesmal mit am Start. Volksbank-Vorstand Norbert Kaufmann:

„Als ich da im Vorjahr oben auf dem Turm stand, da war das Bild schon sehr beeindruckend. Beim Anblick der vielen Schüler geht einem dann das Herz auf. Als wir im Vorjahr zusammen mit der AOK das Unternehmen Schülerlauf gewagt haben, wollten wir etwas Dauerhaftes auf den Weg bringen und nicht nur ein einmaliges Strohfeuer entfachen. Dass der Schülerlauf aber gleich vom Start weg so eine Dimension annehmen und eine solche Begeisterung in den Schulen erzeugen würde, damit hatten wir nicht gerechnet. Es soll zwar in Berlin noch einen zahlenmäßig größeren Lauf geben, aber so ein Lauf wie hier in Siegen ist sicher einzigartig in Deutschland.“

Auch der zweite Sponsor, die AOK Gesundheitskasse, die bundesweit Unterstützer zahlreicher Firmenläufe wie zum Beispiel in Dortmund, Lüdenscheid, Hamm, Unna, Rheda-Wiedenbrück und Oer-Erkenschwick ist, sieht in der Sponsorpartnerschaft mit dem Siegerländer Schülerlauf eine ideale Symbiose. Jochen Groos, Marketingleiter der AOK Nordwest:

„Vor 12 Jahren haben wir gemeinsam mit Organisator Martin Hoffman den Firmenlauf mit auf den Weg gebracht. Jetzt den Schülerlauf zu unterstützen, das ist eigentlich nur die logische Folge und eine Investition in die Zukunft. Wenn der Schülerlauf ähnlich erfolgreich wird, und da spricht derzeit alles dafür, dann haben wir alle etwas davon.“

Kreis Siegen-Wittgenstein spendiert Logodruck

Unterstützt wird der Volksbank Schülerlauf auch vom Kreis Siegen-Wittgenstein, der wie schon im vergangenen Jahr den Team-Gedanken der Schulen fördert und die Kosten für den Logodruck von 2.500 T-Shirts übernommen hat.  Nach der Abwahl des langjährigen Landrats Paul Breuer, der der Großveranstaltung Schülerlauf/Firmenlauf stets sehr positiv gegenüber gestanden hat, lässt es sich nun der frisch gewählte „Chef“ des Kreises Siegen-Wittgenstein, Andreas Müller (31), ebenfalls nicht nehmen, persönlich zu dem Event zu kommen, das einen großen Imagegewinn für den Kreis Siegen-Wittgenstein bedeutet.

33.000 Läuferbeine durch Siegens Straßen

Ab 18 Uhr folgt dann der 11. Siegerländer AOK-Firmenlauf – und der wird der bisher größte Lauf durch Siegens Straßen. Schon vor einer Woche war die elfte Auflage des Laufevents komplett ausgebucht! 9000 Läuferinnen und Läufer aus Firmen und Unternehmen in der Region werden jetzt am Mittwoch, 2. Juli 2014, auf dem Bismarckplatz in Siegen-Weidenau an den Start gehen. Das ist nochmals eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr, als 8.720 Meldungen eingegangen sind. 9000 Läuferinnen und Läufer sind es in diesem Jahr, wieder ein neuer Teilnehmerrekord! Zusammen mit dem Siegerländer Volksbank Schülerlauf am Morgen werden also 33.000 Läuferbeine auf die Strecke gehen – vom Bismarckplatz bis in die Siegener Innenstadt und zurück. Damit zählt der Siegerländer AOK-Firmenlauf mit zu den größten in NRW, hinter dem „HRS BusinessRun“ in Köln (2013: 15.000 Starter/2014 werden über 17.000 Teilnehmer erwartet), dem „B2RUN Dortmund“ (2014: 10.500 Meldungen), gleichauf mit dem „B2RUN Düsseldorf“ (2013: 9000 Meldungen), aber deutlich vor dem Firmenlauf der 575.000-Einwohner-Stadt Essen (2013: 5000 Starter/Firmenlauf 2014 nach Sturmschäden abgesagt und verlegt auf den 10. September).

20. Molzbergstadionlauf der LG Sieg - 5. Lauf zum Ausdauer-Cup 2014

Bereits seit vergangenen Donnerstagmorgen geht nun nichts mehr. Firmenlauf-Organisator Martin Hoffmann hatte Startnummern von 1 bis 9000 drucken lassen.  Nach einigen Nachmeldungen sind die nun erstmals in der Geschichte des Firmenlaufs alle weg. Die Startnummer 1 trägt wie in jedem Jahr Siegens mitlaufender Bürgermeister Steffen Mues – die sicher nicht weniger begehrte Startnummer 9000 trägt nun Kathrin Luckenbach von „TopDress Berufsmoden“.

DSC_2928

Annette Wolf (links) hatte zusammen mit Matthias Weissenbach, Anke Kölsch, Elisabeth Lueg, Lisa und Tim Müller alle Hände voll zu tun, um in den Räumen des Hauptsponsors AOK die zahlreichen Startunterlagen an die Firmenlauf-Multiplikatoren auszuhändigen.

Drei Tage lang hatte ein Team aus Helfern, darunter Annette Wolf, Matthias Weissenbach, Anke Kölsch, Elisabeth Lueg, Lisa und Tim Müller, in den Räumen des Hauptsponsors AOK in der Frankfurter Straße 2 die Unterlagen zum 11. Siegerländer Firmenlauf in Tüten gepackt und dann an die Multiplikatoren ausgehändigt. Eine echte Mammutaufgabe denn zu Stoßzeiten ging es dort zu wie in einem Taubenschlag. Dass der Firmenlauf, sowohl mit Blick auf die Streckenführung mit Start und Ziel auf dem Bismarckplatz, als auch vom organisatorischen Gesamtaufwand mittlerweile an seine Grenzen stößt, das weiß auch der Initiator und Chef-Organisator Martin Hoffmann.

Firmenlauf- und Schülerlauf-Organisator Martin Hoffmann bei der Abschluss-Pressekonferenz am 17. Juni 2014.

Firmenlauf- und Schülerlauf-Organisator Martin Hoffmann bei der Abschluss-Pressekonferenz am 17. Juni 2014.

„Wir haben immer gesagt, dass es uns nicht um immer neue Teilnehmerrekorde geht, freuen uns aber natürlich, wenn so viele Menschen beim Firmenlauf mitmachen wollen. Das ist ein Zeichen, dass es allen viel Spaß macht, egal ob aktiv oder passiv an der Strecke.“

Statt neuer Melderekorde ist seit Jahren das vorrangige Ziel der Organisatoren, Partner und Sponsoren, die Großveranstaltung durch neue Ideen, Konzepte und Änderungen attraktiv und jung zu erhalten. So ist der Siegerländer AOK-Firmenlauf bundesweit als erster klimaneutraler Firmenlauf in die Geschichte eingegangen. In diesem Jahr stellen die Organisatoren ganz bewusst wieder den Aspekt der „Gesundheit“ in den Mittelpunkt und kehren damit zu den Wurzeln der Premiere im Jahr 2004 zurück. Nach dem Motto „Karneval in Siegen“ im Vorjahr, steht 2014 wieder der Aspekt Gesunderhaltung der Mitarbeiter in den Betrieben, sowie der Teamgedanke im Fokus. So gibt es in diesem Jahr erstmals eine gemeinsame Aktion von :Anlauf, der AOK und dem St. Marien-Krankenhaus. Bei „Wir machen unsere Firma fit“ geht es um das Engagement der Unternehmen und um die gesundheitssportlichen Initiativen der Mitarbeiter. Das Projekt, bei dem die aktivste Firma gesucht wird, ist auf drei Jahre geplant. In diesem Jahr haben sich 12 Firmen beworben, eine Jury, darunter auch der Oberarzt für Unfallchirugie und Sportverletzungen am Marienkrankenhaus, Dr. Patrick Löhr, selbst Langstreckenläufer und Triathlet.

Auch Bürgermeister Steffen Mues, in seiner Freizeit selbst begeisterter Jogger, freut sich erneut über die mittlerweile größte Breitensportveranstaltung in Südwestfalen. Auf der großen Abschluss-Pressekonferenz sagte Mues:

„Siegen wartet wieder auf die Veranstaltung die Freude macht und Spaß bringt. Es ist erneut eine logistische Meisterleistung, bei der wir auch den Sicherheitsaspekt nicht unterschätzen werden. Der Firmenlauf, und mittlerweile gehört ja am Morgen auch der große Schülerlauf noch dazu, ist für unsere Stadt beste Imagewerbung. Damit zeigen wir, dass Siegen eine weltoffene und unglaublich lebendige Stadt des Sports ist und das in einer der lauffreudigsten Regionen Deutschlands.“ 

Ein wichtiger Erfolgsfaktor des Siegerländer AOK-Firmenlaufs sind die zahlreichen Multiplikatoren in den Unternehmen. Sie motivieren die Kolleginnen und Kollegen zur Teilnahme und überzeugen die Geschäftsführung, dass eine Teilnahme am Firmenlauf beste Imagewerbung für das Unternehmen bedeutet und dass die finanzielle Übernahme der Startgebühren und T-Shirts eine überaus sinnvolle Ausgabe für eine „Teambuilding“-Maßnahme sind. Seit den Anfängen des Siegerländer AOK-Firmenlaufsgehören die Multiplikatoren fest zur Veranstaltungsstruktur. Ohne deren Engagement, Enthusiasmus, Fantasie und Organisationstalent hätte die größte Breitensportveranstaltung der Region nicht diese einzigartige Entwicklung genommen. Stellvertretend für die rund 700 Multiplikatoren in den Firmen und Laufteams werden in diesem Jahr kurz vor dem Start wieder zwei „Multiplikatoren des Jahres“ ausgezeichnet. So hat Anna Lehr von der Pressestelle der Universität Siegen einen wesentlichen Anteil daran, dass die Uni in diesem Jahr das größte Team stellt. Unter dem Motto „Die Uni kommt in die Stadt“ wollen am 11. Siegerländer AOK-Firmenlauf 277 Universitätsmitarbeiter und studentische Hilfskräfte teilnehmen.

Abschluss-Pressekonferenz zum 11. Siegerländer AOK-Firmenlauf vor dem :anlauf-Büro in der Siegener Eintracht.

Abschluss-Pressekonferenz zum 11. Siegerländer AOK-Firmenlauf vor dem :anlauf-Büro in der Siegener Eintracht.

Neben der AOK Gesundheitskasse und der Volksbank Siegerland gehört Krombacher alkoholfrei seit Beginn des Firmenlaufs im Jahr 2004 zum festen Stamm der Hauptsponsoren. Krombacher Pressesprecher Dr. Franz-Josef Weihrauch, in früheren Jahren selbst ein Langstreckenläufer der Spitzenklasse, erklärte auf der Abschlusspressekonferenz zum Firmenlauf:

„Die elfte Auflage des Siegerländer Firmenlaufs ist für Krombacher im besten Wortsinn ein Selbstläufer und aus dem Veranstaltungskalender des Siegerlandes nicht mehr wegzudenken. Diese Veranstaltung ist es wert, unterstützt zu werden, und deshalb ist Krombacher alkoholfrei mit dabei. Von uns sind 124 Mitarbeiter am Start.“

Richtig bunt, laut und farbenfroh wird es am Mittwoch, 2. Juli, ab 18 Uhr auf Siegens Straßen auf und entlang der Strecke, vorbei an tausenden von Zuschauern. Das erste Spektakel ist wie in jedem Jahr der originellste Teamauftritt – hier werden die Sieger noch vor dem Start gekürt. Start des Laufs ist dann um 19.30 Uhr: Etliche Teams werden verkleidet und mit phantasievollen Präsentationen die vielen tausend Menschen an der Strecke überraschen. An der Strecke werden alleine 15 offizielle Stimmungspunkte aufgebaut, dort können sich die Zuschauer bereits ab 19 Uhr warmfeiern und ab 19.30 die Läufer und Walker anfeuern.  Danach geht es auf dem Bismarckplatz weiter, bis nach Einbruch der Dunkelheit um ca. 22 Uhr der Tag  mit einem großen Feuerwerk abgeschlossen wird.

Teilnehmer-Statistik:

2004:  2.200 Starter – 290 Firmen/380 Teams
2005:  3.500 Starter – 370 Firmen/430 Teams
2006:  5.100 Starter – 460 Firmen/508 Teams
2007:  6.300 Starter – 522 Firmen/605 Teams
2008:  7.500 Starter – 565 Firmen/620 Teams
2009:  7.950 Starter – 585 Firmen/640 Teams
2010:  7.480 Starter – 578 Firmen/630 Teams
2011:   7.780 Starter – 580 Firmen/636 Teams
2012:  8.500 Starter – 615 Firmen/649 Teams
2013:  8.720 Starter – 618 Firmen/651 Teams
2014:  9000 Starter – 623 Firmen!

Zeitplan
2. Siegerländer Volksbank Schülerlauf – 2. Juli 2014
Bismarckplatz Siegen-Weidenau

8.30 Uhr:       Bühne: DJ Tim Knoll
9.00 Uhr:       Bühne: Beginn Moderation
Frank Steinseifer
Stefan Fuckert & DJ Tim Knoll
9.15 Uhr:        Bühne Tanzgruppe der Lindenschule
9.30 Uhr:    Begrüßung
Landrat Andreas Müller
Bürgermeister Steffen Mues
Norbert Kaufmann (Volksbank)
Dirk Schneider (AOK)
9.50 Uhr:       Startaufstellung Bismarckstraße
Grundschulen Klassen 1 und 2 – Warm Up

10.00 Uhr:  1. Lauf: Start Grundschulen Klasse 1 und 2
10.05 Uhr:     Startaufstellung Bismarckstraße
Grundschulen Klassen 3 und 4 – Warm Up

10.15 Uhr:   2. Lauf: Start Grundschulen Klasse 3 und 4

10.35 Uhr:  Bühne Siegerehrung

Die drei schönsten Shirts
Die drei originellsten Namen
Schule mit den meisten Teilnehmern
10.40 Uhr:     Bühne: Band 1 von der Schießbergschule
10.45 Uhr:     Startaufstellung Bismarckstraße
                         Klassen 5 bis 7 – Warm Up

11.00 Uhr:  3. Lauf: StartKlassen 5 bis 7
11.15 Uhr:      Startaufstellung Bismarckstraße
                        ab Klasse 8 – Warm Up

11.30 Uhr:   4. Lauf: Start ab Klasse 8
12.15 Uhr:      Bühne: Band 2 Schießbergschule

12.45 Uhr:   Siegerehrung
                         Die drei schönsten Shirts
                         Die drei originellsten Namen
                         Schule mit den meisten Teilnehmern
                         Die schnellsten 3 Mädchen & Jungs

13.00 Uhr:     Bühne: Band Johann-Textor-Gesamtschule, Haiger
Abschluss:  DJ Tim Knoll

 

Zeitplan
11. Siegerländer AOK-Firmenlauf – 2. Juli 2014
Bismarckplatz Siegen-Weidenau

18.00 Uhr:   Eröffnung der Veranstaltung
Landrat Andreas Müller
Bürgermeister Steffen Mues
Dirk Schneider, AOK NordWest Regionaldirektor
Norbert Kaufmann, Vorstandssprecher der Volksbank Siegerland 

18.10 Uhr:    Zuschauerwettbewerb: Der originellste Teamauftritt – Preis der Volksbank Siegerland
Anmeldungen für den Wettbewerb bis 17.45 Uhr

18.50 Uhr:   Siegerehrung: Der originellste Teamauftritt

ab 19.00 Uhr – Startaufstellung! Bismarckstraße vor dem Hallenbad
Startaufstellung & Informationen,
Nachwuchs Funkenmariechen des Käner Karnevalvereins &
Warm Up mit der Fitness Company No1

19.30 Uhr:   Start aller 9000 Läufer und Walker! 

21.00 Uhr:   Siegerehrungen
                          Die originellsten 3 Trikots
Die originellsten 3 Teamnamen
Die teilnehmerstärkste Firma
Team mit der weitesten Anreise

ab 20.30 Uhr T-Shirt Ausgabe in der Bismarckhalle

bis ca. 22 Uhr: Moderation und Musik auf dem Bismarckplatz

22.00 Uhr: Abschluss-Feuerwerk auf dem Bismarckplatz

ab 22.00 Uhr – Ausklang Bismarckhalle
                           mit Musik und Fotos vom Tage

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung zu. Weitere Informationen über die Cookies die gesetzt werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen