Laufen57

Ahferom Teame und Viola Pulvermacher laufen zum Titel bei Rheinland-Straßenlauf-Meisterschaften

Rheinland-Straßenlauf-Meisterschaften 2018 – Start frei zum Lauf über 10 Kilometer mit (von links) Christian Becker (220/CLV Siegerland/offene Wertung), David Esten (891/LG Rhein-Wied), Moritz Engel (890/LG Rhein-Wied), U20-Rheinlandmeister 2017 Jannik Weiß (897/LG Rhein-Wied), Jonas Winkel (228/TuS Deuz/offene Wertung), Thierry Van Riesen (940/TuS Horhausen), Frauengesamtsiegerin und neue Rheinlandmeisterin Viola Pulvermacher (865/LG Laacher See), Bert Schmal (221/TuS Deuz/offene Wertung) und Raheb Rahimi (866/LG Laacher See).

Niederfischbach. Ahferom Teame vom SSV Almersbach/Fluterschen (32:15 min.) und Viola Pulvermacher von der LG Laacher See (37:58 min.) haben sich bei den Rheinland-Straßenlaufmeisterschaften über 10 Kilometer in Niederfischbach den Titel gesichert.

100 Fotos von der Meisterschaft  – HIER

Nicht sonderlich groß war die Beteiligung der Langstreckenläufer bei den Rheinland-Straßenlaufmeisterschaften die zum wiederholten Male auf dem flachen Radweg in Niederfischbach (Westerwald) ausgetragen wurden. Nur 65 Läuferinnen und Läufer (ergänzt durch 18 Teilnehmer in der offenen Wertung) gingen über 10 Kilometer an den Start, im Jugendlauf über 5 Kilometer waren es sogar nur 29 Nachwuchssportler (plus vier in der offenen Wertung). Es war ein Nachholtermin, denn die Meisterschaft musste im Frühjahr aufgrund der Winterwitterung abgesagt werden und wurde nun am letzten Oktoberwochenende ausgetragen. Hatten viele Volksläufer in Rheinlandpfalz nur eine Woche zuvor bei 18 Grad und Sonnenschein noch beste Wettkampfbedingungen, so zeigte der Herbst den Leichtathleten erstmals „die kalte Schulter“. Bei 5 Grad Lufttemperatur und einem teilweise recht frischen und böigen Wind waren die Laufbedingungen alles andere als optimal.

Ahferom Teame läuft nur
ein, bis zwei Mal pro Woche

Rheinland-Straßenlauf-Meisterschaften 2018 über 10 Kilometer:
Gesamtsieger und neuer Rheinlandmeister wurde der 19-jährige Ahferom Teame vom SSV Almersbach/Fluterschen in 32:15 Minuten.

Viele gute Leistungen gab es jedoch trotzdem. Im 10 Kilometer-Lauf lagen bei den Männern am Ende zwei schnelle Flüchtlinge aus Eritrea vorn. Nicht zu bezwingen war Ahferom Teame vom SSV Almersbach/Fluterschen. Der 19-Jährige hatte in den vergangenen Monaten schon des öfteren mit Gesamtsiegen auf sich aufmerksam gemacht, gewann er doch den Volkslauf „Rund um den Laacher See“, den Raiffeisenlauf in Horhausen sowie die Straßenläufe in Polch, Wissen und zuletzt in Hachenburg. Diesmal hatte das Lauftalent, das vor zwei Jahren nach Deutschland kam, nun in Flammersfeld lebt, in der Berufsbildenden Schule in Wissen seinen Abschluss machen will, bei Kilometer 8 seinen letzten Kontrahenten im Feld, Semere Fsehatsion von der LG Rhein-Wied, abgeschüttelt. Mit 32:15 Minuten war er erneut Gesamtsieger eines Straßenlauf, holte sich damit den Titel des Rheinlandmeisters 2018, stellte eine neue persönliche Bestzeit auf und führt damit auch die Rheinlandbestenliste 2018 über 10 Kilometer Straße  in der Klasse U20 an.

Michael Weber gewinnt
in der Klasse M50

Auf die Frage, wie oft er in der Woche trainiere und was denn sein Erfolgsrezept sei, antwortete Ahferom Teame: „Lauftraining nur ein, oder höchstens zwei Mal in der Woche, meist in Neuwied. Aber dazu noch drei Mal Fußball…“ Beim SSV Almersbach-Fluterschen spielt er in der Kreisliga C2 des Fußballkreises Westerwald-Sieg mit Begeisterung mit. Zweiter im Gesamteinlauf und Sieger in der Klasse M35 wurde sein Landsmann Semere Fsehatsion, immerhin ein Läufer mit einer Halbmarathonbestzeit von 1:09:08 Stunden, in 32:26 Minuten. Auf Rang drei folgte der 19-jährige Vorjahressieger Jannik Weiß (ebenfalls von der LG Rhein-Wied), derzeit Führender in der U20-Rheinland-Jahresbestenliste über 1500 m, 2000 m Hi., 3000 m, 5000 m und 10.000 m. Weiß lief in 32:51 Minuten auf Rang zwei in der U20 und zusammen mit der guten Leistung des erst 16-jährigen Bruders Florian Weiß (35:24 min.) bedeutete das auch den Titelgewinn in der Mannschaftswertung der Männer in der Gesamtzeit von 1:40:41 Stunden. Auch die LG Sieg konnte einen Rheinland-Meister-Titel für sich verbuchen: Michael Weber siegte mit 40:06 Minuten in der Klasse der M50.

Jonas Winkel schrammt
knapp an Bestzeit vorbei

Rheinland-Straßenlauf-Meisterschaften 2018 über 10 Kilometer: Jonas Winkel vom TuS Deuz war schnellster Siegerländer in 33:23 Minuten.

Da der Wettkampf auch in diesem Jahr als Offene Meisterschaft ausgetragen wurde, nutzten auch etliche Läufer aus dem Siegerland die Gelegenheit, auf der flachen Wendepunktstrecke mit dem exakt gleichen Kurs wie beim Ausdauer-Cup-Wettkampf in Niederfischbach, neue Bestzeiten aufzustellen. Schnellster Langstreckler aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein war Jonas Winkel vom TuS Deuz, der in 33:23 Minuten Vierter im Gesamteinlauf wurde, damit die Offene Wertung bei den Männern gewann und nur um fünf Sekunden seine Bestmarke auf dieser Strecke verpasste. Beachtlich auch die Leistung von Nachwuchsläufer Robin Wurmbach von der LG Kindelsberg Kreuztal: Der 18-Jährige verausgabte sich bis zur völligen Erschöpfung und stürzte nach 34:55 Minuten über die Ziellinie. Weitere Resultate: Bert Schmal (TuS Deuz/35:40), Christian Becker (CLV Siegerland/36:37), Thomas Lorsbach (ASC Weißbachtal/37:20), Andreas Senner (TuS Deuz/37:46), Christopher Stötzel (LG Kindelsberg/39:03), Jens Raupach (39:45) und Mike Kölsch (beide CLV Siegerland/40:36).

Lea Laufer erstmals
unter 40 Minuten

Rheinland-Straßenlauf-Meisterschaften 2018 über 10 Kilometer – hier das erfolgreiche Quartett des CLV Siegerland mit Trainer Armin Kring (von links): Mike Kölsch (40:36 min.), Jens Raupach (39:45 min.) als Tempomacher für seine Vereinskollegin Lea Laufer (rechts/39:45 min.) und Christian Becker (2.v.r./36:37 min.)

Rheinland-Straßenlauf-Meisterschaften 2018 über 10 Kilometer: Frauensiegerin und Rheinlandmeisterin 2018 Viola Pulvermacher (LG Laacher See).

Auch bei den Frauen über 10 Kilometer gewann ein echtes Lauftalent über die langen Strecken: Bereits mit 15 Jahren (!) lief Viola Pulvermacher von der LG Laacher See diese Strecke in beachtlichen 37:58 Minuten, jetzt ist sie nach Babypause und fast 13 Jahren weitgehender Wettkamfpause zurück in der Szene. Vor zwei Wochen verbesserte die 29-Jährige aus Uersfeld (Vulkaneifelkreis) in Mülheim-Kärlich ihre Bestzeit auf 37:33 Minuten, vor einer Woche rannte die junge Mutter (Sohn Klaas ist 15 Monate alt) in Ralingen mit 36:55 Minuten erstmals unter die 37-Minuten-Marke und übernahm damit auch die Führung in der Rheinland-Jahresbestenliste. In Niederfischbach lief sie in 37:55 Minuten souverän zum Titel der Rheinlandmeisterin und zum zwölften Gesamtsieg in diesem Jahr. Groß war auch die Freude bei Lea Laufer vom CLV Siegerland. Die 20-Jährige knackte mit 39:45 Minuten erstmals die 40-Minuten-Marke, war im Ziel zweitschnellste Frau im Gesamteinlauf und Tagesbeste in der Offenen Wertung. In der Mannschaftswertung der Frauen über 10 Kilometer war das Trio der LG Sieg mit Julika Schlosser (41:29), Linn Behner (44:57) und Anna-Lena Mockenhaupt (47:22) nicht zu schlagen.

15-jähriger Luca Savioli mit
schnellem 5-Kilometer-Rennen

Rheinland-Straßenlauf-Meisterschaften 2018 über 5 Kilometer: Luca Savioli (946/TV Eintracht Cochem/1. M15) und Jan Gerth (935/Silvesterlauf Trier/1. M14) lieferten sich ein spannendes Rennen bis ins Ziel.

Über die 5 Kilometer-Wendepunkt-Strecke zeigte der Nachwuchs was er drauf hat und der Ausgang des Rennens war spannend bis ins Ziel: Gesamtschnellster bei der Männlichen Jugend U16 war der M15-Läufer Luca Savioli vom TV Eintracht Cochem in 18:39 Minuten, nur zwei Sekunden dahinter folgte der noch ein Jahr jüngere Jan Gerth (Silvesterlauf Trier) – beide Läufer sind derzeit im Rheinland das Maß der Dinge auf dieser Strecke. Dritter wurde der talentierte Mittelstreckenläufer der M14 Raphael Jüris (LG Kreis Ahrweiler) in 18:46 Minuten. Die Mannschaftswertung in der Männlichen Jugend U16 gewann der TV Eintracht Cochem  mit Luca Savioli (18:39), Phil Nockelmann (19:05) und Lennart Mohr (19:12) vor der LG Maifeld-Pellenz und der LG Sieg mit dem Trio Julius Kölbach (20:06), Rene Gudernatsch (20:34) und Jonathan Nix (21:00).

Alexander Hoffmann gewinnt –
Lukas Steinseifer erstmals unter 20 Minuten

Rheinland-Straßenlauf-Meisterschaften 2018 über 5 Kilometer. In der offenen Wertung war Lukas Steinseifer vom TV Niederschelden schnellster Nachwuchsläufer bei der Männlichen Jugend U16. In 19:32 Minuten blieb der 15-Jährige erstmals unter der 20-Minuten-Marke.

Schnellster in der Offenen Wertung über 5 Kilometer war der 18-jährige Alexander Hoffmann von der LG Kindelsberg in 17:26 Minuten. Zweitschnellster Läufer aus dem Siegerland und Erster in der Männlichen Jugend U16 war der 15-jährige Lukas Steinseifer vom TV Niederschelden, der in 19:32 Minuten erstmals unter der begehrten 20-Minuten-Marke blieb. Kurz dahinter folgte bereits der gleichaltrige Keanu Stöcker von der LG Wittgenstein in 19:42 Minuten. Eine beachtliche Leitung in der Klasse der Weiblichen Jugend U16 zeigte die W14-Läuferin Rebecca Bierbrauer (Silvesterlauf Trier) die sich in 19:07 Minuten nicht nur den Titel der Rheinlandmeisterin, sondern auch Platz 1 in der Jahresbestenliste 2018 sicherte. Die 14-jährige Lara Heinemann von der LG Sieg belegte in 23:12 Minuten den 5. Platz in der Rheinland-Meisterschaft der W14.

Ergebnisse

Offene Rheinland-Straßenlauf-Meisterschaften 2018
auf dem Radweg in Niederfischbach

Rheinland-Straßenlaufmeisterschaften 2018 – Start frei über 5 Kilometer mit Sarah Gräf (942/TV Eintracht Cochem), Lennart Mohr (943/TV Eintracht Cochem), Luca Savioli (946/TV Eintracht Cochem), Lara Heinemann (907/LG Sieg), Finn Wöll (879/LG Einrich), Raphael Jüris (882/LG Kreis Ahrweiler), Jakob Rotta (888/LG Maifeld-Pellenz), dem Gesamtschnellsten Alexander Hoffmann (223/LG Kindelsberg/offene Wertung) und Felix Frieb-Preis (884/LG Maifeld-Pellenz).

10 Kilometer Rheinlandmeisterschaft

Gesamtwertung Männer: 1. Ahferom Teame (SSV Almersbach/Fluterschen) 32:15 min.; 2. Semere Fsehatsion (LG Rhein-Wied) 32:26; 3. Jannik Weiß (LG Rhein-Wied) 32:51.
Gesamtwertung Frauen: 1. Viola Pulvermacher (LG Laacher See) 37:55; 2. Jana Krämer (LG Maifeld-Pellenz) 40:15; 3. Dr. Sabine Rech (LLG Hunsrück E.V.) 41:10.

Männer
MU18:
1. Florian Weiß (LG Rhein-Wied) 35:24 min.; 2. Moritz Engel (LG Rhein-Wied) 38:21; 3. Jean-Pascal Faßbender (Diezer TSK Oranien) 39:24.
MU20: 1. Ahferom Teame (SSV Almersbach/Fluterschen) 32:15; 2. Jannik Weiß (LG Rhein-Wied) 32:51; 3. Leon Schenke (LG Kreis Ahrweiler) 37:16.
M30: 1. Domenik Schröder (LG Bitburg-Prüm) 39:35; 2. Matthias Preußner (Diezer TSK Oranien) 43:14.
M35: 1. Semere Fsehatsion (LG Rhein-Wied) 32:26; 2. Thorsten Wöll (TV Weisel) 41:09.
M45: 1. Uwe Klein (LG Rhein-Wied) 40:59.
M50: 1. Michael Weber (LG Sieg) 40:06; 2. Oskar Braumann (Hunsrück-Marathon) 43:10; 3. Matthias Korth (SVS Emmerzhausen) 43:24.
M55: 1. Richard Luxen (LG Vulkaneifel) 38:19; 2. Albert Graf (LG Sieg) 40:05; 3. Matthias Hammer (LG Sieg) 40:27.
M60: 1. Hermann Roth (SVS Emmerzhausen) 40:58; 2. Klemens Muhl (LG Sieg) 49:16; 3. Karl-Heinz Goerke (TV Weisel) 53:59.
M65: 1. Ralf Bossert (LG Westerwald) 41:50; 2. Hans-Josef Leinen (LG Bitburg-Prüm) 44:19; 3. Dietmar Vogl (Laufzwang Wippetal) 46:18.
M70: 1. Bruno Hemmerling (LG Bitburg-Prüm) 49:19.
M75: 1. Dieter Burrmeister (LG Bitburg-Prüm) 50:31; 2. Gunther Berger (LG Bitburg-Prüm) 57:17; 3. Karl-Heinz Schröder (LG Bitburg-Prüm) 57:37.
M80: 1. Ulrich Gans (LG Sieg) 1:15:56.

Frauen
WU18: 1. Lena Müller (LLG Hunsrück E.V.) 41:40 min.; 2. Olivia Gürth (Diezer TSK Oranien) 41:59; 3. Sophia Heinemeyer (Diezer TSK Oranien) 46:33.
WU20: 1. Lisa Baustert (LG Bitburg-Prüm) 45:52; 2. Leonie Fritsch (WSG Bad Marienberg) 59:15.
W35: 1. Lina Muffert (Diezer TSK Oranien) 52:38.
W45: 1. Anja Brenner (WSG Bad Marienberg) 45:46; 2. Anja Baldus-Schmidt (LG Sieg) 47:30; 3. Nicole Hörl (Diezer TSK Oranien) 49:17.
W50: 1. Dr. Sabine Rech (LLG Hunsrück E.V.) 41:10; 2. Sarah Gürth (Diezer TSK Oranien) 48:27
W55: 1. Mechthild Muhl (LG Sieg) 47:36.

10 Kilometer Offene Wertung

Männer
MU20: 1. Robin Wurmbach (LG Kindelsberg) 34:55 min.; 2. Christopher Stötzel (LG Kindelsberg) 39:03.
Hauptklasse: 1. Jonas Winkel (TuS Deuz) 33:23; 2. Jens Raupach (CLV Siegerland) 39:45; 3. Pascal Pfau (DIE Mannschaft) 41:07.
M30: 1. Mike Kölsch (CLV Siegerland) 40:36.
M35: 1. Bert Schmal (TuS Deuz) 35:40; 2. Christian Becker (CLV Siegerland) 36:37; 3. Thomas Lorsbach (ASC Weißbachtal) 37:20.
M45: 1. Andreas Senner (TuS Deuz) 37:46.
M50: 1. Andreas Röhlich (TV Daaden) 43:29; 2. Armin Mockenhaupt (SG Westerwald) 45:08.

Frauen
WU18: 1. Nele Mockenhaupt (SG Westerwald) 54:05.
Hauptklasse: 1. Lea Laufer (CLV Siegerland) 39:45.
W35: 1. Christjane Nix (Kirchen/Sieg) 47:57.
W45: 1. Daniela-Pamela Borkenstein (ASC Weißbachtal) 50:27; 2. Katrin Weber (VfB Wissen) 52:56; 3. Bettina Mockenhaupt (SG Westerwald) 54:05.

5 Kilometer Rheinlandmeisterschaft

Männliche Jugend U16
M14:
1. Jan Gerth (Silvesterlauf Trier) 18:41 min.; 2. Raphael Jüris (LG Kreis Ahrweiler) 18:46; 3. Lennart Mohr (TV Eintracht Cochem) 19:12.
M15: 1. Luca Savioli (TV Eintracht Cochem) 18:39; 2. Felix Frieb-Preis (LG Maifeld-Pellenz) 18:51; 3. Phil Nockelmann (TV Eintracht Cochem) 19:05.

Weibliche Jugend U16
W14:
1. Rebecca Bierbrauer (Silvesterlauf Trier) 19:07 min.; 2. Josi Balles (TV Eintracht Cochem) 20:41; 3. Chiara Lemle (LG Westerwald) 22:38.
W15: 1. Benita Blöcher (Diezer TSK Oranien) 20:48; 2. Sarah Gräf (TV Eintracht Cochem) 21:07; 3. Chantal Bösen (Silvesterlauf Trier) 24:31.

5 Kilometer Offene Wertung   
MU16: 1. Lukas Steinseifer (TV Niederschelden) 19:32 min.; 2. Keanu Stöcker (LG Wittgenstein) 19:42.
Männer: 1. Alexander Hoffmann (LG Kindelsberg) 17:26.
Frauen: 1. Birgit Gudernatsch 37:20.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung zu. Weitere Informationen über die Cookies die gesetzt werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen