Laufen57

Startschuss zur Firmenlauf-Saison 2018 – 200 Gäste beim Läuferfest an der Eintracht

Die Firmenlauf-Saison 2018 ist eröffnet. Rund 200 Firmenläufer, Sponsoren, Gönner und Mitorganisatoren waren der Einladung von Firmenlauf-Initiator Martin Hoffmann gefolgt. Viele starteten mit einer Laufrunde an der sieg-arena, im Anschluss gab es Freigetränke und Würstchen. Der 15. Siegerländer AOK-Firmenlauf findet am 12. Juli 2018 statt. Foto: Laufen57

Siegen. Der Countdown läuft. Noch sind es drei Monate bis der Startschuss zum 15. Siegerländer AOK-Firmenlauf auf dem Bismarckplatz in Weidenau fällt. Am Donnerstagabend, 12. Juli 2018, werden wieder knapp 9.000 Teilnehmer bei der größten Sportveranstaltung in Südwestfalen aktiv teilnehmen, und tausende Zuschauer an der Strecke für beste Stimmung sorgen. Es ist schon mittlerweile Tradition, dass die Firmenlauf-Saison mit einem Läuferfest an der Siegener Eintracht eingeläutet wird. Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlich warmen Temperaturen trafen sich rund 200 Läuferinnen und Läufer, Sponsoren, Mitorganisatoren, Vertreter der Stadt Siegen und Helfer am :anlauf-Büro – viele von ihnen absolvierten ein paar Runden an der Sieg-Arena, der innerstädtischen Laufstrecke, die von zahlreichen Bürgern zum Laufen genutzt wird und auch in diesem Jahr Austragungsort einiger Laufsportveranstaltungen ist.

Siegerländer AOK-Firmenlauf:
Klimaneutral und barrierefrei!

Die Gästeliste der Firmenlauf-Auftaktveranstaltung war wieder lang, viele Firmen nahmen die Saisoneröffnung zum Anlass, um sich mit einem lockeren Läufchen, Freigetränken von Krombacher und Dornseifer-Gegrilltem auf den Laufsommer einzustimmen und um die neuesten Informationen zum Siegerländer AOK-Firmenlauf aus erster Hand zu erhalten. Firmenlauf-Organisator Martin Hoffmann begrüßte unter anderem Jochen Groos vom Hauptsponsor AOK NordWest, Stadtrat Arne Fries (zuständig für Sport in der Stadt Siegen) und Reiner Jakobs, Sachgebietsleiter Inklusion beim Kreis Siegen-Wittgenstein. Der Siegerländer AOK-Firmenlauf ist zum einen der erste klimaneutrale Firmenlauf Deutschlands (seit 2013), seit 2017 aber auch der erste inklusive, weil barrierefreie Firmenlauf Deutschlands.

2.500 Firmenläufer aus 280 Unternehmen
haben sich bereits angemeldet

Auch in diesem Jahr werden wieder bis zu 9.000 Teilnehmer zum Siegerländer AOK-Firmenlauf erwartet. Die Organisatoren haben aus Sicherheitsaspekten die Teilnehmerzahl seit einigen Jahren auf dieses Limit begrenzt. „Wir liegen wieder voll im Plan. Drei Monate vor der Veranstaltung haben sich bereits 2.500 Firmenläufer aus 280 Unternehmen und Laufgruppen angemeldet“, gab Firmenlauf-Organisator Martin Hoffmann die erste Wasserstandsmeldung bekannt. Groß war wieder der Andrang bei der Ausgabe der Multiplikatoren-Shirts. Als Dankeschön für die wichtige Arbeit in den Unternehmen und Laufteams bekommen die Multiplikatoren auch in diesem Jahr ein neongrünes T-Shirt mit Aufdruck „Vorläuferin“ bzw. „Vorläufer“ als Anerkennung. „Wir wollen damit das oft zeitaufwändige Engagement noch einmal besonders würdigen,“ so Hoffmann.

Projekt „Easy Running“ vorgestellt –
Lauftreffs sollen auf den Firmenlauf vorbereiten

Da das eigentliche Ziel des Siegerländer AOK-Firmenlaufs nicht das Erreichen immer neuer Melderekorde ist, sondern vor allem Anstoß zu mehr Sport und Bewegung und zu einem gesünderen Lebenstil ist, beginnt die Saison für die Firmenläufer bereits lange vor der Veranstaltung. Damit die Mitarbeiter aus den Unternehmen möglichst gut vorbereitet am Firmenlauf teilnehmen, bietet der Veranstalter in Zusammenhang mit der AOK ein Vorbereitungsprogramm an. So wurden auch die 12 Lauftreffs des Projektes „easy running“, das Anfang Mai startet, vorgestellt. Zur Saisoneröffnung stellte sich auch der vor zwei Jahren gegründete „Lauftreff Inklusive Begegnung“ vor. Mittlerweile treffen sich jeden Freitag bis zu 40 Teilnehmer an der Sieg-Arena, auch an zahlreichen Volksläufen in der Region nimmt die Laufgruppe in ihren bunt gepunkteten T-Shirts teil. Auch das Organisationsteam des  1. Siegener Women’s Run am 9. September 2018 informierte über den ersten Volkslauf nur für Frauen in der Krönchenstadt. So haben sich bereits jetzt 250 Läuferinnen für die Veranstaltung an der Sieg-Arena angemeldet.

Multiplikatoren, Sponsoren und Unterstützer erhielten bei der Saisoneröffnung das „Vorläufer-Shirt“, hier (von links) Marco Schmidt von der IG Metall, Frederik Gebbeken von der Firma Vanderlande Beewen und Siegens Stadtrat für Sport Arne Fries. Foto: Laufen57

Im Rahmen der Saisoneröffnung wurde auch wieder Laufkleidung für soziale Einrichtungen gesammelt. Gut erhaltene Laufschuhe, Shirts und Hosen konnten beim Läuferfest oder vorher im :anlauf-Büro Bahnhof Eintracht, Eiserfelder Straße 8 abgegeben werden. Zu den Öffnungszeiten des anlauf-Büros können vorbestellte Shirts sowie weitere Materialien wie Flyer, Plakate und Postkarten am Bahnhof Eintracht abgeholt werden. Weitere Informationen und Anmeldungen zum 15. Siegerländer AOK-Firmenlauf, 6. Siegerländer Volksbank Schülerlauf, 1. Siegener Women’s Run und zum Innogy-Lichterlauf gibt es unter: www.anlauf-siegen.de 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung zu. Weitere Informationen über die Cookies die gesetzt werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen