Laufen57

Warm-Up für den 16. Siegerländer AOK-Firmenlauf 2019

Siegen läuft! 8000 Läuferinnen und Läufer werden am 10.Juli beim 16. Siegerländer AOK-Firmenlauf in Siegen an den Start gehen.

Siegen. Bereits seit etlichen Wochen ist der 16. Siegerländer AOK-Firmenlauf am 10. Juli 2019, der auch in diesem Jahr wieder präsentiert wird von der Volksbank in Südwestfalen, restlos ausgebucht. Aus Sicherheitsgründen ist das Teilnehmerlimit in diesem Jahr auf 8.000 Starter begrenzt worden. „Wir mussten leider etlichen Firmen absagen, die gerne teilgenommen hätten. Doch die Baumaßnahmen auf der Hufeisenbrücke am Siegener Bahnhof haben uns keine andere Wahl gelassen. Es wäre ansonsten in diesem Jahr sicherlich eine fünfstellige Teilnehmerzahl geworden“, erklärte Firmenlauf-Organisator Martin Hoffmann bei der letzten großen Pressekonferenz rund zwei Wochen vor dem großen Lauftag in der Großstadt Siegen mit rund 7.000 Schülerinnen und Schülern am Morgen und dann 8.000 Startern am Abend des 10. Juli 2019.

Hallenbadbau: Quo vadis
Siegerländer AOK-Firmenlauf?

Letzte große Pressekonferenz zum 16. Siegerländer AOK-Firmenlauf am 10. Juli 2019 auf dem Wiesengelände neben dem Weidenauer Hallenbad.

Pressekonferenzen zu den von :anlauf Siegen organisierten Laufevents finden im Sommer schon seit Jahren unter freiem Himmel statt. Meist bei bestem Wetter und Sonnenschein, direkt neben dem :anlauf-Büro. Diesmal war das Wetter jedoch zu gut. Aufgrund der anhaltenden Hitzewelle hatte Firmenlauf-Organisator Martin Hoffmann kurzerhand umgeplant und einen Ortswechsel vorgenommen. So gab es die Neuigkeiten zu der größten Sportveranstaltung in Südwestfalen im Schatten der Bäume direkt neben dem Hallenbad in Siegen-Weidenau, nur 50 Meter vom Start des Laufs am 10. Juli entfernt. Es war aber nicht nur die Flucht unter die Schatten spendenden Bäume – der Ort der Pressekonferenz hatte, obwohl gar nicht thematisiert, auch noch einen anderen Symbolcharakter. Es könnte nämlich die letzte Pressekonferenz an diesem Ort und sogar auch der letzte Firmenlauf mit Start und Ziel am Bismarckplatz sein! Dann nämlich, wenn die Stadt Siegen bereits im kommenden Jahr an gleicher Stelle mit den umfangreichen Baumaßnahmen für das neue Hallenbad beginnt. Dass gebaut wird ist sicher – nur der Zeitpunkt für den Baubeginn steht bislang noch nicht fest. Firmenlauf-Organisator Martin Hoffmann setzt nach der jahrelangen guten Zusammenarbeit mit Bürgermeister Steffen Mues und allen anderen am Event beteiligten städtischen Gremien auf eine frühestmögliche Kommunikation, damit die Alternativplanungen für einen möglichen „Neuanfang“ des Firmenlaufs an anderer Stelle rechtzeitig beginnen können. Eine Veranstaltung dieser Größenordnung an anderer Stelle, zum Beispiel mit Start und Ziel an der Siegerlandhalle und einer geänderten Streckenführung auf der dann über 10.000 Läuferinnen und Läufer Platz finden, in Siegen neu zu etablieren, dazu Bedarf es des Willens der Stadt Siegen und des Kreises gleichermaßen. Sicherlich ein gehöriger Kraftakt – doch auch die Chance für einen Neuanfang, um den Firmenlauf auf ein noch höheres Level zu heben.

Startunterlagen und Laufzeitung
bei Hoppmann Autowelt in Eiserfeld

Doch das ist alles noch Zukunftsmusik. Jetzt freuen sich Veranstalter, Sponsoren und die 630 Teams aus rund 550 Unternehmen, Institutionen und Einrichtungen auf das bunte Läuferfest durch die Siegener Innenstadt entlang begeisterter Zuschauer. Wichtig: Die Startunterlagen und die umfangreiche Laufzeitung der Siegener Zeitung können von Dienstag, 2. Juli, bis Donnerstag, 4. Juli bei der Hoppmann Autowelt in Eiserfeld abgeholt werden.

Letzte große Pressekonferenz zum 16. Siegerländer AOK-Firmenlauf am 10. Juli 2019 auf dem Wiesengelände neben dem Weidenauer Hallenbad.
Veranstalter, Sponsoren und Unterstützer freuen sich auf die 16. Auflage der Großveranstaltung mit 8.000 Teilnehmern und vielen Zuschauern am Streckenrand. Freuen sich auf die Großveranstaltung (von rechts): Organisator Martin Hoffmann, Dirk Schneider vom Hauptsponsor AOK, Norbert Kaufmann vom Hauptsponsor Volksbank in Südwestfalen sowie der Bürgermeister der Stadt Siegen, Steffen Mues.

Bürgermeister Steffen Mues
mit „gelbem Schein“

Bürgermeister Steffen Mues: „Der Firmenlauf ist ja nicht nur eine Laufveranstaltung, er ist ja auch ein Multiplikatoren-Ereignis für die Stadt Siegen, dazu eine Publikumsveranstaltung, bei der sicherlich über 10.000 Menschen am Streckenrand stehen, aus den Fenstern jubeln, in den Vorgärten sitzen und mit Musik für Stimmung sorgen. Der Firmenlauf greift auch immer neue Themen auf, wie zuletzt die Klimaneutralität oder die Inklusion. Mein Dank gilt natürlich wieder dem Team von Martin Hoffmann, eine solche Veranstaltung ist ein ganzes Jahr lang viel Arbeit.“ Bürgermeister Steffen Mues, bekanntlich ein begeisterter Hobbyläufer und seit vielen Jahren im großen Läuferfeld mit dabei, gab diesmal einen „gelben Schein“ ab. Diagnose: „Viele Läufer kennen ja das Problem, ich habe seit etlichen Monaten Schmerzen an meiner Achillessehne.“ Er schickt aber einen „Ersatzmann“ ins Rennen: Stadtrat Arne Fries, zuständiger Beigeordneter für Ordnung, Kultur und Sport.

Stellv. Landrätin Jutta Capito
lobte Themenvielfalt

Grußworte gab es auch von der stellvertretenden Landrätin Jutta Capito: „Der Siegerländer AOK-Firmenlauf greift ein großes Spektrum an Themen auf, wie die Inklusion, Gesundheit, Umweltschutz, er ist zudem barrierefrei und ermöglicht die Teilhabe aller. Wenn der Firmenlauf für viele Anlass dazu gibt, wieder mal mehr Sport zu treiben, ist das Ziel erreicht. Ich hoffe, der Firmenlauf wird auch in diesem Jahr wieder ein buntes Fest für jedermann.“

Dirk Schneider (AOK): Nicht der
Lauf, die Vorbereitung ist das Wichtigste

Dass er eigentlich gar kein „echter“ Läufer ist, das bekannte Dirk Schneider, Leiter der AOK-Serviceregion Südwestfalen: „Ich bin von Hause aus ja Volleyballer, aber jedes Jahr bereite ich mich auch auf den Firmenlauf vor und bleibe dann auch eine ganze Zeit lang beim Laufen dabei.“ Er machte deutlich, dass es ja im Sinne der Gesundheitsprävention vor allem auf die die richtige Vorbereitung ankomme. „So beobachte ich zum Beispiel meinen Nachbarsjungen, der vor drei Jahren als Azubi zum ersten Mal beim Firmenlauf dabei war. Jetzt hat er sich wieder vorbereitet, ist wieder dabei. Ich denke, über die Jahre verteilt kommen wir auf weit über 100.000 Teilnehmer.“ Die AOK ist Unterstützer von insgesamt 18 Firmenläufen in Westfalen-Lippe, so Schneider. Welchen Stellenwert der Firmenlauf in Siegen für die AOK als Hauptsponsor hat, das zeigt auch die Ankündigung, dass in diesem Jahr der AOK-Vorstandsvorsitzende Tom Ackermann nach Siegen kommen wird.

Norbert Kaufmann (Volksbank) mit
Extralob für die vielen Helfer

Präsentiert wird der Siegerländer AOK-Firmenlauf Jahr für Jahr vom Zweitsponsor, der Volksbank in Südwestfalen, gleichzeitig Namensgeber des Schülerlaufs am Morgen des 10. Juli. Volksbank-Vorstand Norbert Kaufmann erinnerte daran, dass die Sponsoren ja immer prominent herausgestellt würden, dass aber eine Veranstaltung dieser Größenordnung nicht ohne die vielen ehrenamtlichen Helfer zu stemmen sei. An die vielen fleißigen Hände ging diesmal sein ausdrücklicher Dank. Kaufmann: „Diesmal gehe ich ohne Training an den Start, ich habe es einfach nicht geschafft. Aber egal, dann bin ich diesmal eben zehn Minuten langsamer…“

Mariengesellschaft sucht wieder
„die fitteste Firma“

Dr. Christian Stoffers, Pressesprecher der Marien Gesellschaft Siegen, seit einigen Jahren Gesundheitspartner des Siegerländer AOK-Firmenlaufs, machte nochmal auf die Kampagne „Wir suchen die fitte Firma 2019“ aufmerksam. „Wir wollen damit die Themen Gesundheit und Prävention voranbringen und natürlich spielt auch der Spaßfaktor eine wichtige Rolle.“

Letzte große Pressekonferenz zum 16. Siegerländer AOK-Firmenlauf am 10. Juli 2019 auf dem Wiesengelände neben dem Weidenauer Hallenbad.
Veranstalter, Sponsoren und Unterstützer freuen sich auf die 16. Auflage der Großveranstaltung mit 8.000 Teilnehmern und vielen Zuschauern am Streckenrand. Das Pressefoto zeigt (obere Reihe von links): Dr. Christian Stoffers (Marien Gesellschaft Siegen), Reiner Bäcker (Inklusionsbeauftragter), Pia Irle (Büro Bürgermeister), Arne Fries (Stadtrat Sport & Kultur), Firmenlauf-Organisator Martin Hoffmann, Dirk Büdenbender (Hotel Bürger), Dirk Schneider (AOK), Louis Kiesewetter (die umdenker), Iris Sartor (personalunion), Michael Thuge (Radio Siegen), Steffen Mues (Bürgermeister Stadt Siegen), Uta Lode (AWO) – sitzend (von links): Kevin Kahraman (Hoppmann Autowelt), Fabian Schneider (Hoppmann Autowelt), Jutta Capito (stellv. Landrätin), Reimund Ditsche (ökumenische Laufgruppe Geisweid), Norbert Kaufmann (Vorstandssprecher Volksbank in Südwestfalen), Sonja Böcking (Volksbank), Jessica Wolff (SVB), Klaus Wittig (The Cuters) – vorne (von links): Laura Stern (Ausdauer-Shop Betzdorf), Olaf neopan Schwanke (Moderator Stimmungspunkt Nr. 9 Bahnhof Siegen).

Wichtige Informationen & Neuerungen
zum 16. Siegerländer AOK-Firmenlauf
Mittwoch, 10. Juli 2019, ab 18 Uhr
Bismarckplatz Siegen-Weidenau
_________________________________________

Neu: Finisher-Medaillen für alle Teilnehmer

Erstmals werden alle Teilnehmer in diesem Jahr die Finisher-Medaille „Ich war dabei“ im Ziel erhalten. Der AOK-Firmenlauf ist für viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer besonders wichtig und sie sind stolz auf ihre sportlichen Leistungen. Neben der Startnummer, der Urkunde, dem Finisher-Shirt, einem kostenlosen Foto ist die Medaille eine weitere besondere Erinnerung an den Firmenlauf.

Neu: :anlauf & Hotel Bürger Startnummernband
Die Multiplikatoren, also die Kollegen und Team-Organisatoren, die in den Betrieben und ihren Laufgruppen die Mitläufer zur Teilnahme am AOK-Firmenlauf motivieren, die Informationen verteilen, sich um die Ausgabe der Startunterlagen kümmern und das Team am 10. Juli betreuen, haben seit 2004 in der Firmenlauf-Organisation eine wichtige Bedeutung. Für gibt es nun ein Dankeschön: Im Januar haben die Multiplikatoren eine Laufmütze erhalten, jetzt gibt es bei der Abholung der Startunterlagen das exklusive :anlauf & Hotel Bürger Startnummernband. 

Neu: Bonus-Heft Schalter in der Bismarckhalle
Die Teilnahme am AOK-Firmenlauf lohnt sich in vielfacher Hinsicht. Längst haben die gesetzlichen Krankenkassen entdeckt, dass regelmäßiger Ausdauersport der Gesundheit der Versicherten zu Gute kommt. Besonders Laufen beugt erwiesenermaßen beispielsweise Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Diabetes vor. Die Präventions- und Bonusprogramme rechnen sich daher für Mitglieder und Kassen, es entsteht sozusagen eine Win-Win-Situation: Die Läufer bekommen Geld- und Sachprämien, die Krankenkassen sparen beträchtliche Kosten. Ein Blick in das Bonus-Programm der AOK zeigt, wie vielfältig sportliche Aktivität unterstützt wird. Am 10. Juli werden von 16 bis 22 Uhr Teilnahmebestätigungen am AOK-Extra-Schalter in der Bismarckhalle ausgestellt.

Neu: Azubi – Cup
Engagierte Auszubildende sind für Unternehmen wichtig, deshalb wird in diesem Jahr erstmals ein Azubi-Cup ausgeschrieben, um noch mehr Auszubildende zu motivieren. Bei der Abgabe der Zeiten nach dem 10. Juli kann man sich entsprechend für die Sonderwertung anmelden. Die schnellsten Einzelazubis und Azubi-Teams erhalten Preise und Pokale.

Neu: Einlaufzeiten können selbst eingegeben werden
In diesem Jahr wurde das Meldeportal erweitert. Die Firmen-Multiplikatoren können sofort nach dem Lauf die Zeiten selbst eingeben. Das verringert die Fehlerquote, auch sind die Urkunden dann schneller abrufbar.

Neu: Urkunden werden zugesandt
Nach der Siegerehrung der schnellsten Teams Mitte September werden die Urkunden mit Kurier oder mit der Post kostenlos zugestellt. 

Neu: Fotowand mit rotem Teppich
Nach zwei Jahren hat sich die große Fotowand neben der Bühne bereits etabliert und wird von vielen Teams nach dem Zieleinlauf angesteuert. Diesmal können sich die Teams sogar auf einem roten Teppich vor der Fotowand ablichten lassen.

Neu: Kostenlose Fotos auf neuer Plattform
Auch in diesem Jahr können sich alle Teams von 17 bis 22 Uhr vor einer Fotowand auf dem Bismarckplatz fotografieren lassen. Diese Bilder und alle anderen Fotos der Veranstaltung können zeitnah von einem neuen Sportportal heruntergeladen werden. 

Klimaneutral und Barrierefrei
Der Siegerländer AOK-Firmenlauf ist bekanntlich mehr als eine Sportveranstaltung und hat bereits in der Vergangenheit auch überregional Maßstäbe gesetzt. Seit 2012 wird die größte Breitensportveranstaltung in der Region klimaneutral und seit 2018 barrierefrei durchgeführt.

Klimaneutral: Der Energieverbrauch in sämtlichen Veranstaltungsprozessen wird kontrolliert, der Ausstoß von Treibhausgase möglichst  gering gehalten werden. Zudem setzen die Veranstalter auf alternative Energien und kompensieren die Emissionen durch eine Spende für Klimaschutzmaßnahmen.  

Barrierefrei: Für Menschen mit Behinderung und Beeinträchtigung oder Krankheiten werden vielfältige Materialien angeboten: Flyer in leichter Sprache, Audio Dateien, Flyer in Braille-Schrift, Tragbare Induktionsschleife, Gebärdensprachdolmetscherin, Wegweiser barrierefreie Angebote, Assistenzen. Auch 2019 wird der Kreis Siegen-Wittgenstein die Veranstalter bei der Umsetzung des inklusiven Firmenlaufs unterstützen. 

Finishershirts – 100% Recycling
Seit dem 9. Siegerländer AOK-Firmenlauf 2012, dem ersten klimaneutralen Firmenlauf in Deutschland, setzen sich die Organisatoren intensiv mit dem Thema Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung auseinander. Bereits im letzten Jahr wurden neue Wege beschritten und Laufshirts aus 100% Recyclingmaterial hergestellt! Produktionsort ist die Türkei. Die Shirts werden unter guten Arbeitsbedingungen mit fairen Löhnen hergestellt. Zudem fällt durch den LKW-Transport nur ein geringer CO2-Verbrauch an. Das Angebot von Funktionsshirts als Damen- und Herrenmodelle ist in den letzten zwei Jahren sehr gut angenommen worden. 2019 wurde die Shirtfarbe lime festgelegt.  

Veranstaltungstag live auf facebook
Um den Veranstaltungstag auch in diesem Jahr für alle, die nicht dabei sein können, wieder live in die Öffentlichkeit zu bringen, wird von der Veranstaltung wieder via facebook live berichtet. Auf der Homepage www.siegerlaender-aok-firmenlauf.de gibt es Links zu der Liveberichterstattung. Das Projekt unterstützt der Kreissportbund, der mit seinem Büro die technische Infrastruktur bereitstellt.

Hotline am Veranstaltungstag
Am Veranstaltungstag sind mehrere 10.000 Menschen aktiv und passiv von beiden Veranstaltungen betroffen. Egal ob sie selbst teilnehmen, als Anwohner oder zur Veranstaltungszeit als Autofahrer die Siegener Straßen nutzen. Um Ärger bzw.  Unannehmlichkeiten noch weiter zu minimieren wird am 10. Juli wieder eine Hotline eingerichtet, die von morgens 6 Uhr bis nachts um 24 Uhr besetzt sein wird und über die die wichtigsten Informationen wie Laufstrecke, Start- und Laufzeiten, gesperrte Straßen, Umleitungen etc. erfragt werden können. Die Hotline-Nummer: 0175/4738084

Kostenfreie & umweltschonende An- und Abreise mit VWS und Bahn
Die Verkehrsgemeinschaft Westfalen Süd unterstützt auch in diesem Jahr den Firmenlauf. Firmenlauf-Starter können zur An- und Abreise am 5. Juli alle planmäßig fahrenden Busse und Bahnen der VGWS (BRS Busverkehr Ruhr-Sieg GmbH, Verkehrsbetriebe Westfalen Süd GmbH und die Schienenverkehrsunternehmen Abellio Rail NRW GmbH, DB Regio AG Region NRW, HellertalBahn GmbH, DB RegioNetz Verkehrs GmbH, RegioNetz Kurhessenbahn, Hessische Landesbahn GmbH) gegen Vorlage der Startnummer kostenlos nutzen. Das Angebot gilt nur für das VGWS-Tarifgebiet.

ADFC engagiert sich mit einem Fahrradparkplatz
Neben der Bismarckhalle richtet der ADFC einen Fahrradparkplatz für all diejenigen ein, die ganz klimaneutral zum Firmenlauf anreisen wollen. Die Aktion steht auch im Zusammenhang mit der ADFC-AOK Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“. 

Startschuss 2019
Der Vorschlag kam in diesem Jahr von Christiane und Reimund Ditsche: Zum 16. Firmenlauf wurde die Idee geboren, mit einer ökumenischen Laufgruppe an den Start zu gehen. Läufer aus den ev.-ref. Kirchengemeinden Klafeld und den kath. Kirchengemeinden Geisweid und Weidenau formierten sich und nahmen bisher an jedem Firmenlauf teil. In diesem Jahr geben den Startschuss zum Firmenlauf Stephanie Kafka-Klein von der ev.-reform. Kirchengemeinde Klafeld und Dechant Karl-Hans Köhle von der kath. Kirchengemeinde St. Joseph ab. Stephanie Kafka-Klein, Ärztin der Allgemeinmedizin, ist Hobbyläuferin aus Leidenschaft und genießt bei Läufen im Wald die Stille. Pfarrer Karl-Hans Köhle ist seit 2016 Dechant für das Dekanat Siegen und Leiter des Pastoralverbundes Hüttental-Freudenberg. Auch er ist Hobbyläufer und freut sich, trotz des vollen Terminkalenders, auf Laufeinheiten im Wald.

Multiplikatoren 2019
Kolleginnen und Kollegen für den Firmenlauf zu motivieren bedeutet in einigen Unternehmen viel Koordination. Anja Feldmann und Elke Decker-Ley vom kath. Gemeindeverband Olpe konnte 4 Mitarbeiter und 70 Mitarbeiterinnen aus dem Sauerland und Siegerland gewinnen. Patrick Sturm von der Deutschen Post informierte von Gießen bis Hagen und konnte 45 Meldungen verzeichnen. 

Soziales Engagement

Ermäßigte Startgebühren
Wie in den letzten Jahren unterstützen die Organisatoren Menschen mit Behinderung und Läuferinnen und Läufer aus Selbsthilfegruppen. Menschen mit Behinderung aus sozialen Einrichtungen und Selbsthilfegruppen sowie Schüler zahlen nur die Hälfte der Startgebühren.  

Spenden & Unterstützung
Über 10.000 Euro gehen auch in diesem Jahr wieder als Spende bzw. Unterstützung an diverse Projekte & Initiativen:

  • Klimaschutzprojekt für nicht vermeidbare CO2 – Emissionen in Zusammenhang mit dem  AOK-Firmenlauf und dem Volksbank-Schülerlauf
  • Unterstützung der Aktivitäten beim Volksbank-Schülerlauf und Beteiligung an den über 5.000 Schülerlauf-Shirts
  • Sozialpartnerschaft mit der AWO
  • Unterstützung des Vereins Inklusive Begegnungen bei sportlichen Aktivitäten
  • übrig gebliebene Laufshirts gehen an soziale Initiativen
  • Öffentlichkeitsarbeit für die Tour de Hoffnung im Rahmen des Firmenlaufs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung zu. Weitere Informationen über die Cookies die gesetzt werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen