Laufen57

Medhanie Teweldebrhan und Franziska Espeter gewinnen 12. Keilerlauf

12. Netphener Keilerlauf – 2. Lauf SVB-3-Städte-Tour 2019. Das Spitzenduo im Hauptlauf über 10,5 Kilometer mit dem späteren Sieger Medhanie Teweldebrhan (Nr. 134) und Bert Schmal (165) am ersten Anstieg.

Netphen. Der 12. Keilerlauf des TVE Netphen war zugleich die zweite und vorletzte Station zur SVB-3-Städtetour 2019. Hatten Organisatoren und Teilnehmer im Vorjahr bei Sonnenschein und warmen Temperaturen fast optimale Bedingungen, so mussten die Läuferinnen und Läufer diesmal mit kühlem Wetter und Nieselregen zurechtkommen. Mit insgesamt 212 Startern lag die Teilnehmerzahl rund 10 Prozent unter den Vorjahren (2018: 231 – 2017: 233 – 2016: 245 – 2015: 233 – 2014: 234). Im Hauptlauf über anspruchsvolle 10,5 Kilometer gingen diesmal 101 Läuferinnen und Läufer auf die Strecke, es siegten Medhanie Teweldebrhan (LG Wittgenstein) und Franziska Espeter (TV Laasphe), die damit ihren Vorjahressieger wiederholte.

Fotos vom Keilerlauf 2019 – HIER

In Sachen Terminkalender haben es die Veranstalter der heimischen Volksläufe nicht so ganz einfach. Dicht gedrängt ist das Programm von März bis Anfang November geben sich die Läuferinnen und Läufer bei den Laufserien SVB-3-Städte-Tour, Rothaar-Laufserie und Ausdauer-Cup die Klinke in die Hand. Nehmen die Sportler dann noch an Meisterschaften, vielleicht an einem Frühjahrsmarathon, oder gar an von :anlauf Siegen organisierten Läufen teil, dann bleibt nicht mehr viel Zeit zum Durchatmen. Diesmal waren einige Läufer noch im Ostertrainingslager unterwegs, zudem standen an diesem Wochenende die Marathonläufe in Hamburg und Düsseldorf und zudem der Stadtlauf in Dillenburg auf dem Programm.

Keilerlauf fordert Kletter-Qualitäten

12. Netphener Keilerlauf – 2. Lauf SVB-3-Städte-Tour 2019. Insgesamt 101 Läuferinnen und Läufer gingen bei starkem Nieselregen auf die Strecke im Hauptlauf über 10,5 Kilometer.

Eigentlich trifft die Bezeichnung 3-Städte-Tour auf keinen der drei Volksläufe zu, sind doch alle drei Stationen Landschaftsläufe in dörflicher Idylle: Beim 1. Wertungslauf in Ferndorf sind über Stock und Stein Querfeldein-Qualitäten gefragt, beim Keilerlauf in Netphen ging es auch diesmal wieder landschaftlich reizvoll entlang blühender Wiesen in den Wald und beim stimmungsvollen Meilenlauf in Langenholdinghausen geht es mitten durchs Dorf und durch angrenzende Wiesen. Bestzeitenjäger kommen bei der kleinsten heimischen Laufserie nicht auf ihre Kosten. Wer beim Netphener Keilerlauf antritt, der muss Berglaufqualitäten mitbringen und darf steile Anstiege nicht scheuen. Vom Start am Gymnasium Netphen auf 324 Meter ü. NN geht es hinauf Richtung „Homerich”, innerhalb der ersten 4,2 Kilometer haben die Volksläufer 181 Meter Höhendifferenz zu überwinden. Wer sich da im Anfangstempo verschätzt, der „läuft blau“.

Medhanie Teweldebrhan und
Bert Schmal vor der Konkurrenz

2016 hatte der Deuzer Tim Dally in 37:36 Minuten die alte Bestmarke des Hilchenbachers Thomas Braukmann geknackt und somit eine neue Bestmarke aufgestellt. An die kam Tobias Lautwein (SG Wenden) im Vorjahr in 38:55 Minuten nicht heran und auch der Sieger in diesem Jahr war deutlich langsamer. Vom Start weg hatten sich der 20-jährige Wittgensteiner Medhanie Teweldebrhan im orangenen Trikot der LG Wittgenstein und der Vorjahresdritte Bert Schmal im Dress des TuS Deuz. Am Ende der schweren 10,5 Kilometer langen Strecke, auf der die Läufer auf den letzten zwei Kilometern mit einem langen Schritt nochmal aufs Tempo drücken können, lag dann der junge Nachwuchsläufer des VfL Bad Berleburg Medhanie Teweldebrhan in 39:39 Minuten vorn. Zweiter wurde der 38-jährige Klafelder Bert Schmal, der in 40:21 Minuten eine halbe Minute schneller war als im Vorjahr bei deutlich besseren Bedingungen. Dritter im Gesamteinlauf wurde Johannes Willert vom TuS Erndtebrück in 42:07 Minuten, kurz vor Daniel Salbach vom Team TVE Netphen in 42:20. Schnellste Frau war wie schon im Vorjahr Franziska Espeter vom TV Laasphe, die in 45:21 Minuten nicht ganz an ihre Vorjahressiegerzeit von 44:47 Minuten herankam. Die 30-Jährige sicherte sich damit nach ihrem Gesamtsieg beim Ferndorfer Frühjahrswaldlauf zum zweiten Mal die Maximalpunktzahl für die Gesamtwertung in der dreiteiligen Laufserie.

Torben Henrich siegt
mit großem Vorsprung

Im Feld der 64 Starter über 6,5 Kilometer dominierte Torben Henrich vom TuS Erndtebrück, der im Ziel in 24:16 Minuten über vier Minuten Vorsprung auf den Zweitplatzierten hatte. Für die Überraschung des Tages in diesem Rennen sorgte jedoch der junge Läufer auf Platz zwei: Jonathan Nix vom VfL Kirchen wird in diesem Jahr erst 16 Jahre alt und hängte in 28:37 Minuten viele gestandene Volksläufer ab. Schnellste Läuferin war die jüngere Schwester von Franziska Espeter, die 22-jährige Johlanda Espeter (TV Laasphe) in 33:20 Minuten knapp vor Sabine Klein vom ASC Weißbachtal in 33:41 Minuten.

ERGEBNISSE

10,5 Kilometer Hauptlauf

Männer
MHK: 1. Medhanie Teweldebrhan (LG Wittgenstein) 39:39; 2. Johannes Willert (Erndtebrück) 42:07; 3. Marius Ruby (Netphen) 55:34. 

M30: 1. Daniel Salbach (Team TVe Netphen) 42:20; 2. Julian Göbel (SC Rückershausen) 45:21; 3. Kevin Roth (Flipflopjoggershock) 48:33. 

M35: 1. Bert Schmal (TUS Deuz) 40:21; 2. Folker Schepp (Weidenau) 43:31; 3. Marcus Müermann (TUS Ferndorf) 49:26. 

M40: 1. Florian Schneider (TV Littfeld) 44:08; 2. Nils Abdelhedi (TUS Deuz) 46:48; 3. Andreas Junker (TRI.Si) 49:22. 

M45: 1. Oliver Berg (ASC Weißbachtal) 49:23; 2. Thorsten Kursch (TV Büschergrund) 49:52; 3. Peter Horn (TSG Helberhausen) 54:59. 

M50: 1. Frank Queißer (TUS Müsen) 43:59; 2. Thomas Grell (BSG Sparkasse Siegen) 45:33; 3. Ralf Grafe (TUS Müsen) 48:27. 

M55: 1. Martin Hansel (ASC Weißbachtal) 48:26; 2. Horst Grübener (TUS Deuz) 49:12; 3. Stephan Wollny (TUS Hilchenbach) 54:03.

M60: 1. Roland Joachim Heine (ASC Weißbachtal) 52:40; 2. Hans Ruby (Netphen) 55:09; 3. Jürgen Rink (:anlauf Siegen) 58:36. 

M65: 1. Bernd Loock (Skifreunde Hüttental) 56:10; 2. Paul-Gerhard Bernshausen (TV Allenbach) 1:03:26 Stunden; 3. Bodo Heine (ASC Weißbachtal) 1:03:50. 

M70: 1. Walter Dzaak (Ferndorf) 59:11; 2. Hans Gerd Schreiber (TV Eichen) 1:06:50; 3. Wolfgang Schefczyk (TV Jahn Siegen) 1:11:34. 

M75: 1. Prof. Dr. Wolfgang Maurer (Siegen) 1:13:11. 

M80: 1. Rolf Münker (TV Eichen) 1:17:35.

Frauen
WHK: 1. Anna-Lena Rudeck 55:13 

W30: 1. Franziska Espeter (TV Laasphe) 45:21; 2. Christina Dobers (EJOT Team TV Buschhütten) 1:07:24.

W35: 1. Julia Rosenthal (TV Büschergrund) 49:30; 2. Christa Stroda (TV Allenbach) 1:00:09. 

W40: 1. Natascha Fischbach (ASC Weißbachtal) 57:58. 

W45: 1. Astrid Grafe (TUS Müsen) 54:44; 2. Anja Schneider-Schaff. (ASC Weißbachtal) 57:15; 3. Daniela-P. Borkenstein (ASC Weißbachtal) 57:58. 

W50: 1. Sabine Hoffmann (ASC Weißbachtal) 55:22; 2. Elke Bürgel (ASC Weißbachtal) 57:00; 3. Melanie Freund (ASC Weißbachtal) 1:02:56. 

W55: 1. Mariea Petzold (TV Eichen) 56:56; 2. Sonja Fischer (Wenden) 1:04:19; 3. Csilla Weber (TV Eichen) 1:17:35. 

W60: 1. Christa Siller (TV Langenholdinghausen) 1:01:35; 2. Christiane Stötzel-Dit. (SG Siegen-Giersberg) 1:09:59. 

W65: 1. Christa Bialuschewski (SV Altena) 1:03:54; 2. Barbara Jüngst (ASC Weißbachtal) 1:05:55.

W70: 1. Ingrid Ebener (TG Rudersdorf) 1:17:37.

6,5 Kilometer Jugend/Jedermann/Walking

MU18: 1. Jonathan Nix (VFL Kirchen) 28:37; 2. Rene Gudernatsch (VFL Wehbach) 29:37. 

MU20: 1. Felix Friedrich (TUS Erndtebrück) 28:45. 

WJED: 1. Johlanda Espeter (TV Laasphe) 33:20; 2. Sabine Klein (ASC Weißbachtal) 33:41; 3. Susanne Hein (TV Kredenbach-Lohe) 34:03. 

MJED: 1. Torben Henrich (TUS Erndtebrück) 24:16; 2. Michael Weber (Wissen) 28:47; 3. Roman Burbach (SV Brachthausen-Wirme) 29:43. 

Walking Frauen: 1. Ulrike Setzer-Britwurm (TSG Helberhausen) 48:42; 2. Svenja Nötzel (TUS Ferndorf) 58:56; 2. Ariane Petruck (TUS Ferndorf) 58:56. 

Walking Männer: 1. Eckhard Halfmann (DEUZ) 43:16; 2. Michael Kühn (TUS Dahlbruch) 49:42; 3. Robert Winkel 53:06.

2 Kilometer Schüler/innen A und B

WU14: 1. Paula Voigt (CLV Siegerland) 9:09; 2. Hannah Dietz (TRI Team Fjm) 12:42. 

MU14: 1. Fabio Klein (TUS Deuz) 8:53; 2. Michail Klinkow (FJM) 9:05; 3. Silas Andrick (EJOT Team TV Buschhütten) 9:19.

1 Kilometer Schüler/innen C und D

WU10:  1. Nele Ehrlicher (TVE Netphen) 4:01; 2. Elisa Winkemann (TVE Netphen) 4:02; 3. Lenya Felbinger (ASC Weißbachtal) 4:38. 

WU12: 1. Melina Sophie Philipp (TV Herbornseelbach) 3:59; 2. Ina Kiehl (TVE Netphen) 4:11; 3. Katja Steinheißer (TVE Netphen) 4:38. 

MU10: 1. Hannes Weber (TUS Deuz) 3:51; 2. Moritz Schneider (TV Langenholdinghausen) 4:45; 3. Matti Römer (TVE Netphen) 4:48. 

MU12: 1. Julien Klein (TUS Deuz) 3:50; 2. Ruben Kupferoth (FJM) 4:02; 3. Jannis Becker (CLV Siegerland) 4:06.

SVB-3-Städte-Tour 2019

1. Lauf: 21. Frühjahrswaldlauf Ferndorf – Bericht / Fotos
2. Lauf: 12. Netphener Keilerlauf – 27. April 2019
3. Lauf: 13. Meilenlauf Langenholdinghausen – 29. Juni 2019

SVB-3-Städte-Tour 2018

1. Lauf: 20. Frühjahrswaldlauf Ferndorf – Bericht & Fotos
2. Lauf: 11. Netphener Keilerlauf – Bericht / Fotos
3. Lauf: 12. Meilenlauf Langenholdinghausen – Fotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung zu. Weitere Informationen über die Cookies die gesetzt werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen