Laufen57

AOK-Rothaar-Cup 2018: Julia Rosenthal und Frank Forster Sieger auf der Langstrecke beim 36. Kindelsberglauf des TV Eichen

36. Kindelsberglauf – 3. Lauf AOK-Rothaar-Cup 2018. Frank Forster (TV Langenholdinghausen) auf dem Weg zum Gesamtsieg über 20 Kilometer.

Kreuztal-Eichen. Nach dem Ausdauer-Cup hat nun auch die zweite beliebte Laufserie der Region die Sommerpause beendet. 363 Teilnehmer (inklusive Bambini und 43 Walker) waren am Start zum 36. Kindelsberglauf des TV Eichen, dem dritten Lauf zur Rothaar-Laufserie um den AOK-Cup 2018. Überraschungssiege gab es über 20 Kilometer. Vom langen Kanten hinauf auf den Kindelsberg kehrten Frank Forster (TV Langenholdinghausen) und Julia Rosenthal (TV Büschergrund) als Erste zurück. Über 10 Kilometer lief Marco Giese von der SG Wenden als Sieger auf dem Sportplatz in Eichen ins Ziel,  schnellste Frau über 10 Kilometer war Franziska Espeter vom TV Laasphe.

180 Fotos vom Kindelsberglauf – HIER

Der anspruchsvolle Volkslauf hinauf zum Gipfel des Kindesberges, dem Wahrzeichen der Stadt Kreuztal, ist ein echter Klassiker. Wenn der Berg ruft, dann kommen die Volksläufer aus der Region, um sich der Herausforderung von hierzulande beachtlichen 370 Höhenmetern zu stellen. 2014, als aufgrund von Baumaßnahmen die lange Strecke kurzfristig auf 19,6 Kilometer verkürzt werden musste, waren es einmalig sogar rund 490 Höhenmeter. Schüttete es im Vorjahr noch wie aus Eimern mit sintflutartigen Regenfällen, so hatten die Volksläufer diesmal allerbeste Bedingungen. Sonnenschein, rund 20 Grad und ein kleines Lüftchen, dass die hier sonst so oft am Berg hängende Schwüle vertrieb.

Leichter Teilnehmer-Rückgang
beim Kindelsberg-Lauf

Der Klassiker am Kindelsberg war nicht immer das „Lieblingskind“ der Langstreckenläufer. Von 1989 bis 1999 scheiterte der TV Eichen als Veranstalter regelmäßig an der 200-Teilnehmermarke, der absolute Tiefpunkt war im Jahr 1994 erreicht, als nur 136 (!) Läuferinnen und Läufer an dem Landschaftslauf die Schuhe schnürten. Erst ab dem Jahr 2002, mit dem Start der Rothaar-Laufserie (Rothaar-Laufcup), ging es mit dem Berglauf auch zahlenmäßig wieder bergauf. Im Jahr 2003 wurde mit 339 Startern erstmals die 300er-Marke geknackt, 2009 (440), 2010 (Rekord: 437), 2011 (426) lag die Teilnehmerzahl stets deutlich über 400. Nach 390 im Jahr 2012, 399 im Jahr 2013, 391 im Jahr 2014, knackte man erst 2015 wieder die 400er-Marke (405) – in den vergangenen drei Jahren folgte nun wieder ein kleiner Rückgang von 398 im Jahr 2016, 367 im Jahr 2017 und 363 Teilnehmern in diesem Jahr.

Timo Böhl diesmal
nur Zuschauer

36. Kindelsberglauf – 3. Lauf AOK-Rothaar-Cup 2018. Die zwei Schnellsten über 20 Kilometer: Julia Rosenthal (TV Büschergrund) und Frank Forster (TV Langenholdinghausen).

Gesamtsieger unter den 66 Startern auf der langen 20-Kilometer-Distanz, die knapp unter dem Kindelsberg-Turm in Richtung Altenberg und über Waldwege zurück nach Eichen führte, wurde diesmal Langenholdinghausener Frank Forster. Das Rennen wurde wie immer zusammen mit den Jedermann-Läufern über 5 Kilometer gestartet. „Als die Weggabelung kam, dachte ich noch, da wird ja sicher der ein oder andere auf die kurze Strecke abbiegen, doch dann war ich plötzlich vorne“, zeigte sich der 58-Jährige selbst vom Ausgang des Rennen überrascht. Forster gewann in 1:26:24 Stunden – auch aufgrund mangelnder Konkurrenz. Ein Vergleich sei gestattet: Im Vorjahr wäre Forster mit seiner Laufzeit nur Vierter geworden, der damalige Sieger Timo Böhl, diesmal nach einem 5000-Meter-Bahn-Rennen am Vorabend nur als Zuschauer und Applausspender an der Strecke, war im strömenden Regen 1:14:17 Stunden gelaufen und damit 12 Minuten schneller (!). Doch wer gewinnt hat Recht, und wer nicht startet kann auch nicht gewinnen und so war die Freude bei Frank Forster über den Gesamtsieg groß. Freuen konnte sich auch Julia Rosenthal über den Sieg im Gesamteinlauf der Frauen. Die 20-Kilometer-Siegerin der vergangenen zwei Jahre, Silke Schneider-Münker, war diesmal auf die 10-Kilometer-Distanz ausgewichen und somit hatte auch Julia Rosenthal kaum noch Konkurrenz zu fürchten. Die Läuferin des TV Büschergrund siegte in 1:37:11 Stunden mit über 13 (!) Minuten vor der Konkurrenz.

Mittelstreckler Marco Giese
mit dem besseren Finish

36. Kindelsberglauf – 3. Lauf AOK-Rothaar-Cup 2018. Die Spitzengruppe über 10 Kilometer nach 1,5 Kilometer: Der spätere Sieger Marco Giese (Nr. 611), Tobias Lautwein (530), Arne Fuchs (536), dahinter Torben Henrich (548/halbverdeckt) und Jurij Propp (551).

36. Kindelsberglauf – 3. Lauf AOK-Rothaar-Cup 2018. Jurij Propp (551) und Robin Wurmbach ein Kilometer vor dem Ziel. Am Ende hatte der Jugendliche Wurmbach die schnellen Beine…

Über 10 Kilometer hatte wie schon eine Woche zuvor beim Ausdauer-Cup-Lauf in Wilnsdorf der 26-jährige Marco Giese die Nase vorn. Der starke Mittelstreckler hatte auf dem Schlusskilometer bergab nur noch den 19-jährigen Medhanie Teweldebrahn zu fürchten, hielt jedoch den Nachwuchsläufer des VfL Bad Berleburg noch in Schach. Giese gewann in 35:04 Minuten vor Teweldebrahn (35:15), Tobias Lautwein (SG Wenden) in 35:39 sowie Arne Fuchs (TSG Helberhausen) in 36:24 Minuten, Torben Henrich (TuS Erndtebrück/36:27) sowie dem Lauftalent der LG Kindelsberg, Robin Wurmbach (Jahrgang 2000), auf Rang sechs im Gesamtklassement in 36:54 Minuten.

Franziska Espeter
allein gegen die Uhr

Bei den Frauen über 10 Kilometer war wieder einmal Franziska Espeter allein auf weiter Flur. Die Sportstudentin vom TV Laasphe lief ein einsames Rennen gegen die Uhr und gewann in 40:19 Minuten vor  Silke Schneider-Münker (TG Grund) in 45:13 Minuten, Altmeisterin Conny Wagener (LC Diabü Eschenburg/45:37) und Boukje Beckmann aus Wenden (45:41).

36. Kindelsberglauf – 3. Lauf AOK-Rothaar-Cup 2018. Franziska Espeter, so wie sie die Fotografen kennen! Die Sportstudentin des TV Laasphe gewann über 10 Kilometer in 40:19 Minuten.

Ergebnisse

20 Kilometer

Männer
Hauptklasse: 1. Nils Schlottmann (ASC Weißbachtal) 1:44:05 Stunden; 2. Fabian Laube (Hilchenbach) 1:49:17; 3. Nils Schlottmann (ASC Weißbachtal) 1:52:56.
M35: 1. Tim Werthebach 1:32:49; 2. Jan Bieler (Frankfurt A.M.) 1:37:27; 3. Alex Bohn (TV Kreuztal) 1:37:58.
M40: 1. Christian Riedel (TuS Hilchenbach) 1:36:52; 2. Thorsten Hess (VfL Girkhausen) 1:41:48 Stunden; 3. Frank Lange (SPVG. Iseringhausen) 1:51:46.
M45: 1. Henning Grüne (SG Wenden) 1:32:13; 2. Jens Afflerbach (SF Birkelbach) 1:33:26; 3. Thorsten Kursch (TV Büschergrund) 1:36:29.
M50: 1. Thomas Grell (BSG Spk Siegen) 1:27:22; 2. Frank Engelbracht (Schwelmer Jungs) 1:27:35 Stunden; 3. Bernd Grafe (TuS Müsen) 1:33:14.
M55: 1. Frank Forster (TV Langenholdinghausen) 1:26:24; 2. Bernd Frank (SC Rückershausen) 1:43:36 Stunden; 3. Ralf Bettelhäuser (Bad Berleburg) 1:46:11.
M60: 1. Roland Heine (ASC Weißbachtal) 1:42:34; 2. Joachim Hackler (SC Rückershausen) 1:48:06 Stunden; 3. Paul Ahenbach (TV Büschergrund) 1:50:10.
M65: 1. Walter Dzaak (Kreuztal) 1:58:16; 2. Paul-Gerhard Bernshausen (TV Allenbach) 2:11:48.

Frauen
Hauptklasse: 1. Lisa Bürgel (ASC Weißbachtal) 1:52:56.
W35: 1. Julia Rosenthal (TV Büschergrund) 1:37:11; 2. Nicole Hartrampf (Rothaar Aktiv) 1:51:27 Stunden; 3. Stefanie Lange (SPVG. Iseringhausen) 1:51:46.
W40: 1. Miriam Dickhaut (SC Rückershausen) 1:50:31; 2. Birgit Lauber (Winterberg-Hildfeld) 1:53:55 Stunden 3. Nadine Schneider (TV 08 Feudingen) 1:55:57.
W45: 1. Daniela-P. Borkenstein (ASC Weißbachtal) 1:52:40; 2. Karin Löw (TV Büschergrund) 1:58:22 Stunden; 3. Simone Strauß (TSV Aue-Wingeshausen) 2:01:18
W50: 1. Elke Bürgel (ASC Weißbachtal) 1:55:55; 2. Maria Henrichs (TuS Bilstein) 1:57:51.
W55: 1. Birgit Brutzer (Skiclub Olpe) 1:54:15.
W60: 1. Christa Ebers (TV Langenholdinghausen) 2:06:21; 2. Barbara Jüngst (ASC Weißbachtal) 2:11:04 Stunden; 3. Christiane Stötzel-Ditsche (SG Siegen-Giersberg) 2:12:42. 

10 Kilometer

Männer
MU20: 1. Medhanie Teweldebrahn (VfL Bad Berleburg) 35:15; 2. Robin Wurmbach (LG Kindelsberg) 36:54 Minuten; 3. Matteo Schulte (SV Netphen) 59:47.
Hauptklasse:   1. Marco Giese (SG Wenden) 35:04; 2. Arne Fuchs (TSG Helberhausen) 36:24; 3. Torben Henrich (TuS Erndtebrück) 36:27.
M30: 1. Tobias Lautwein (SG Wenden) 35:39; 2. Julian Göbel (SC Rückershausen) 39:35; 3. Felix Menn (TSG Helberhausen) 39:50.
M35: 1. Jurij Propp (TuS Erndtebrück) 36:58; 2. Dominic Mues (Heinsberg) 39:51; 3. Sebastian Weber (TuS Deuz) 45:36.
M40: 1. Andreas Gertz (LG Kindelsberg) 39:00; 2. Christian Dreisbach (FC Weidenhausen) 48:06; 3. Mike Klöckner (Netphen) 51:45.
M45: 1. Oliver Berg (ASC Weißbachtal) 45:01; 2. Michel Keufen (BSG Kreuztal) 45:31; 3. Jörg Schneider (Running Team Walter) 45:46.
M50: 1. Manuel Tuna (TSG Helberhausen) 40:26; 2. Frank Lauber (VfL Bad Berleburg) 40:48; 3. Heiko Jung (Erdinger Alkoholfrei) 42:33.
M55: 1. Eberhard Kießler (VfL Bad Berleburg) 43:14; 2. Andreas Wahl (VfL Bad Berleburg) 46:27 Minuten; 3. Jürgen Stark (ASC Breidenbach) 47:15.
M60: 1. Carlos Steiner (TuS Deuz) 47:02; 2. Klaus Werthenbach (SG Siegen-Giersberg) 58:27; 3. Roland Steffe (TuS Deuz) 1:02:35.
M65: 1. Bernd Loock (Skifreunde Hüttental) 49:50; 2. Bodo Heine (ASC Weißbachtal) 52:06; 3. Günter Henze (TV Attendorn) 53:08.
M70: 1. Horst Normann (TV Attendorn Tritime) 50:16; 2. Hans Gerd Schreiber 58:21; 3. Klaus Huhn (CVJM Siegen) 1:00:38.
M75: 1. Werner Stöcker (TuS Erndtebrück) 56:29.
M80: 1. Heinz Wagner (VfL Wehbach) 57:33; 2. Rolf Münker (TV Eichen) 1:07:06.

Frauen
Hauptklasse: 1. Franziska Espeter (TV Laasphe) 40:19; 2. Vanessa Oster (TuS Deuz) 47:11; 3. Maria Espeter (TV Laasphe) 47:35.
W30: 1. Sabine Hennes (Netphen) 51:46.
W40: 1. Silke Schneider-Münker (TG Grund) 45:13; 2. Boukje Beckmann (Wenden) 45:41; 3. Alwine Samp (TV Attendorn) 49:51.
W45: 1. Astrid Grafe (TuS Müsen) 48:31; 2. Bianca Görnig (TuS Fellinghausen) 52:06; 3. Kathrin Bertelmann (Wiederholungstäter) 1:07:12.
W50: 1. Maria Petzold 50:15; 2. Kerstin Simon (TuS Müsen) 52:09; 3. Carola Schneider (TVE Netphen) 56:48.
W55: 1. Bärbel Schaumann (TuS Erndtebrück) 1:02:44; 2. Ilona Spies 1:10:28.
W60: 1. Conny Wagener (LC Diabü Eschenburg) 45:37; 2. Diethild Drescher-Eigner (VfL Bad Berleburg) 46:28; 3. Christina Kämpfer-Werthenbach (SG Siegen-Giersberg) 58:44. 

5 Kilometer

Männer
MU18: 1. Till Hartmann (VfL Bad Berleburg) 22:22; 2. Ansgar Klein (VfL Bad Berleburg) 23:11; 3. Felix Friedrich (TuS Erndtebrück) 23:50.
MU20: 1. Felix Lange (TuS Erndtebrück) 20:58; 2. Julian Hansmann (VfL Bad Berleburg) 25:26; 3. Ephraim Josua Espeter (TV Laasphe) 26:22.
Allgemeine Klasse: 1. Jakob Steffe (TuS Deuz) 20:57; 2. Hannes Gieseler (ASC Weißbachtal) 22:15; 3. Marcus Eschemann (ASC Weißbachtal) 23:22. 

Frauen
WU18: 1. Mattea Mittler (ASC Weißbachtal) 24:40; 2. Madeline Gräbener (ASC Weißbachtal) 26:19; 3. Lene Wagener (ASC Weißbachtal) 26:39.
WU20: 1. Michelle A. Achenbach (TV Laasphe) 31:36; 2. Jana Reinhard (TuS Erndtebrück) 35:22; 2. Lina Patt (TuS Erndtebrück) 35:22.
Allgemeine Klasse: 1. Rosa Chrystie-Lowe (Aachen) 24:24; 2. Chantal Klinkhammer (FlippfloppjoggerSchock) 24:48 Minuten; 3. Melina Lange (TuS Erndtebrück) 26:23. 

2 Kilometer

Schüler
MU10: 1. Marcel Dickhaut (SC Rückershausen) 7:57; 2. Lasse Bertelmann (ASC Weißbachtal) 8:18; 3. Julien Klein (TuS Deuz) 8:19.
MU12: 1. Bjarne Klein (VfL Bad Berleburg) 7:52; 2. Rico Wickenhöfer (TuS Erndtebrück) 8:13; 3. Marlon Dietrich (TV08 Feudingen) 9:32.
MU14: 1. Fabio Klein (TuS Deuz) 7:47; 2. Mika Bertelmann (ASC Weißbachtal) 8:13; 3. Christian Rothenpieler (TV08 Feudingen) 8:13.
MU16: 1. Jonas Schmidt (SC Rückershausen) 7:12; 2. Kenau Stöcker (TuS Erndtebrück) 7:31; 3. Phillip Hansmann (VfL Bad Berleburg) 7:45.

Schülerinnen
WU10: 1. Luana Paloji (VfL Bad Berleburg) 9:03; 2. Judith Rothenpieler (TV08 Feudingen) 9:10; 3. Kathleen Zimmer (TV Kreuztal) 9:15.
WU12: 1. Lina Schneider (ASC Weißbachtal) 8:44; 2. Alina Bätzel (TV08 Feudingen) 9:11; 3. Laura Wegener (TuS Erndtebrück) 9:33.
WU14: 1. Mailin Dickhaut (SC Rückershausen) 7:50; 2. Charlotte Weigand (ASC Breidenbach) 8:09; 3. Lana Schuchhardt (ASC Weißbachtal) 8:48.
WU16: 1. Lina Otto (ASC Weißbachtal) 7:35; 2. Hermine Joenke (SC Rückershausen) 10:50.         

7 Kilometer Walking

Männer: 1. Michael Kühn (TuS Dahlbruch) 44:48; 2. Mario Sonneborn (TSV Aue-Wingeshausen) 45:20; 3. Alfred Freitag (TSV Aue-Wingeshausen) 48:53.
Frauen: 1. Juliane Scheel (TSG Helberhausen) 47:49; 2. Kathrin Grafe (TuS Müsen) 51:03; 3. Sandra Hartmann (VfL Bad Berleburg) 51:14.

Alle Ergebnisse – HIER
Fotogalerie – HIER

Rothaar-Laufserie um den AOK-Cup 2018

1. Lauf: 40. Erndtebrücker Volkslauf – Bericht / Fotos
2. Lauf: 22. Büschergrunder Waldlauf – Bericht / Fotos
3. Lauf: 36. Kindelsberglauf in Eichen – Bericht / Fotos
4. Lauf: 18. City-Lauf Bad Berleburg – 16. September 2018
5. Lauf: 46. Rothaarwaldlauf – 6. Oktober 2018
6. Lauf: 22. Helberhäuser HauBerg-Lauf – 27. Oktober 2018

Rothaar-Laufserie um den AOK-Cup 2017

1. Lauf: 39. Erndtebrücker Volkslauf – Bericht / Fotos
2. Lauf: 21. Büschergrunder Waldlauf – Bericht / Fotos
3. Lauf: 35. Eichener Kindelsberglauf – Bericht / Fotos
4. Lauf : 17. Bad Berleburger Citylauf – Bericht / Fotos
5. Lauf: 45. Rothaar-Waldlauf Wingeshausen – Bericht / Fotos
6. Lauf: 20. Helberhäuser HauBerg-Lauf – Bericht / Fotos

Rothaar-Laufserie um den AOK-Cup 2016

1. Lauf: 38. Erndtebrücker Volkslauf – Bericht / Fotos
2. Lauf: 20. Büschergrunder Waldlauf – Bericht / Fotos
3. Lauf: 34. Eichener Kindelsberglauf – Ergebnisse
4. Lauf: 16. Bad Berleburger Citylauf – Bericht / Fotos
5. Lauf: 44. Aue-Wingeshäuser Rothaar-Waldlauf – Ergebnisse
6. Lauf: 19. Helberhäuser HauBerg-Lauf – Bericht / Fotos

Rothaar-Laufserie um den AOK-Cup 2015

1. Lauf:  37. Erndtebrücker Volkslauf – BERICHT / FOTOS
2. Lauf:  19. Büschergrunder Waldlauf – BERICHT / FOTOS
3. Lauf:  NRW-Turnfest-Lauf – BERICHT / FOTOS
4. Lauf:  33. Eichener Kindelsberglauf – BERICHT / FOTOS 
5. Lauf:  15. Bad Berleburger Citylauf – BERICHT FOTOS
6. Lauf:  43. Aue-Wingeshäuser Rothaar-Waldlauf – ERGEBNISSE
7. Lauf:  18. Helberhäuser HauBerg-Lauf – BERICHT / FOTOS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung zu. Weitere Informationen über die Cookies die gesetzt werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen