Laufen57

Kilian Schreiner und Christl Dörschel gewinnen 18. Citylauf Bad Berleburg

18. Citylauf Bad Berleburg 2018 – vierter Lauf zur Rothaar-Laufserie um den AOK-Cup 2018. Hier die beiden Führenden über 10 Kilometer: Medhanie Teweldebrahn vom VfL Bad Berleburg (links) und der spätere Sieger Kilian Schreiner vom ASC Breidenbach.

Bad Berleburg. Kilian Schreiner vom ASC Breidenbach und Christl Dörschel von der SG Wenden heißen die Sieger beim 18. Citylauf Bad Berleburg 2018 über 10 Kilometer. Vorjahressiegerin und Lokalmatadorin Franziska Espeter vom TV Laasphe, diesmal zweitschnellste Frau im Hauptlauf, verlangte der W40-Läuferin jedoch alles ab. Der Straßenlauf durch die Bad Berleburger Innenstadt war zugleich der vierte von insgesamt sechs Wertungsläufen zur Rothaar-Laufserie um den AOK-Cup 2018.

Fotos vom 18. Citylauf Bad Berleburg – HIER

Start frei zum 18. Citylauf Bad Berleburg 2018 über 10 Kilometer.

Die Organisatoren des 18. Bad Berleburger Citylaufs hatten wieder einen prächtigen Draht nach oben. Die Teilnehmer des vierten von insgesamt sechs Wertungsläufen zur Rothaar-Laufserie um den AOK-Cup hatten bei Sonnenschein und 21 Grad beste äußere Bedingungen. Auch wenn die Starterzahl mit insgesamt 478 etwas unter den Vorjahren lag – die Stimmung an der Poststraße, vor allem bei den zwei Wettbewerben der Schulstaffeln, war erneut riesig. Aufgrund von Bauarbeiten musste die Strecke erneut geändert werden, diesmal war das Ziel für alle Läufe direkt vor der Sparkasse, eine wirklich gelungene Lösung. Ebenso stimmungsvoll war die Siegerehrung, die aufgrund des guten Wetters unter freiem Himmel im Rathausgarten über die Bühne ging.

Sieger Kilian Schreiner
zum ersten Mal in BB

Er war zum ersten Mal am Start und sofort hatte er die Stadt an der Odeborn in sein Läuferherz geschlossen. Kilian Schreiner vom ASC Breidenbach, ein gelernter Bahnläufer mit einer Bestzeit von, Achtung: exakt 30:00 Minuten über die 25-Runden-Distanz, gewann den 18. Bad Berleburger Citylauf über 10 Kilometer am Ende souverän in 32:59 Minuten. „Ein schöner Lauf, ich kann mir gut vorstellen, im nächsten Jahr wieder hierher zu kommen“, sprach der Tagessieger ins Mikrofon. Nur in der ersten von insgesamt fünf Runden durch die Innenstadt über die Poststraße und diesmal mit dem Zieleinlauf direkt vor der Niederlassung des Sponsors Sparkasse Wittgenstein, musste sich der 25-Jährige noch des Lokalmatadors Madhanie Teweldebrahn vom VfL Bad Berleburg erwehren. Wenig später lief Schreiner leichtfüßig und mit raumgreifendem Schritt an der Spitze vorneweg zum Sieg. Der 19-jährige Teweldebrahn folgte als Zweiter in 34:36 und nur Dank eines starken Schlussspurts hechtete Arne Fuchs dann als Dritter ins Ziel. Der Läufer der TSG Helberhausen zeigte sich froh und selbstkritisch zugleich: „Dass man bei dem ansonsten sehr gut besetzten Citylauf mal mit einer Zeit von 36:18 Minuten Dritter im Gesamteinlauf wird, das hätte ich auch nicht gedacht.“

Harter Kampf um den Sieg
zwischen Dörschel und Espeter

Die Sieger des 18. Citylauf Bad Berleburg 2018 über 10 Kilometer (v.l.): Medhanie Teweldebrahn, Kilian Schreiner, Franziska Espeter, Christl Dörschel, Carmen Otto und Arne Fuchs.

Noch viel spannender war der Ausgang des Rennen bei den Frauen. Zunächst führte auch erwartungsgemäß die frisch gekürte Deutsche Meisterin über 10 Kilometer der Frauenklasse W40 Christl Dörschel (36:18 min.) von der SG Wenden vor der Vorjahressiegerin Franziska Espeter vom TV Laasphe. Zur Mitte des Rennens musste Dörschel dann den letzten kraftraubenden Wochen – sie hatte erst eine Woche zuvor bei Senioren-WM in Malaga den 5. Platz belegt – Tribut zollen und die jüngere Espeter vorbeiziehen lassen. In der letzten Runde mobilisierte die 42-Jährige dann aber nochmal alle Reserven und es reichte zum ersten Sieg in Bad Berleburg. Bereits im Jahre 2015 war sie hier am Start, doch bei äußerst harter Konkurrenz blieb ihr in 36:27 Minuten lediglich Rang drei. „Ich war etwas erkältet, habe dann nochmal alles rausgeholt und es hat gereicht“, erklärte Dörschel erleichtert im Ziel. Zufrieden war auch Franziska Espeter als Zweite. „Ich bin ja nicht eingebrochen, Christl hat noch mal ordentlich Tempo gemacht, deshalb diesmal nur Platz zwei“, so die Einschätzung der Läuferin vom TV Laasphe, die im Vorjahr in 37:34 Minuten gewann.

5 Kilometer: Thorsten Kramer
gewann bereits 2010

Der Sieger über 5 Kilometer beim 18. Citylauf Bad Berleburg 2018: Thorsten Kramer (LG Eder) gewann in 17:21 Minuten.

Auch der Sieg über 5 Kilometer ging an einen auswärtigen Läufer: Thorsten Kramer von der LG Eder gewann in 17:21 Minuten. Kramer hatte bereits 2010, damals noch im Trikot von Blau Gelb Marburg, über die gleiche Distanz (aber mit einer anderen Streckenführung!) in 17:18,1 Minuten gewonnen. Schnellste Läuferin war hier Chantal Klinkhammer (FlippfloppJoggerSchock) in 20:40 Minuten.

18. Citylauf Bad Berleburg 2018 über 5 Kilometer: Platz zwei im Gesamteinlauf belegte Felix Lange vom TuS Erndtebrück in 17:53 Minuten.

Dicke Kasse für die Schulklasse:
725 Euro an Preisgeldern

Auf einen Wettbewerb fiebern die Zuschauer Jahr für Jahr ganz besonders hin: Wenn beim Citylauf Bad Berleburg die schnellste Schule Wittgensteins ermittelt wird, ist die Stimmung am Streckenrand rekordverdächtig. In diesem Jahr gingen 128 Schüler auf die Strecke – sogar 20 mehr als im Vorjahr. Starten können alle Grundschulen und weiterführenden Schulen der Sekundarstufe I aus dem Altkreis Wittgenstein. Eine Mannschaft besteht aus jeweils acht Teilnehmern (vier Schülerinnen und vier Schüler) sowie einem Lehrer als Team-Captain. Was die Schulen neben dem sportlichen Aspekt ebenfalls reizt, sind die hohen Preisgelder – die sind hier nämlich noch höher angesetzt, als für die Sieger im abschließenden Hauptlauf über 10 Kilometer. So gibt es bei den Grundschülern immerhin 300 Euro und bei den weiterführenden Schulen sogar 425 Euro für die Schulkasse zu ergattern. Gespannt wie ein Flitzebogen standen auch diesmal Mitschüler, Lehrer, Eltern, Geschwister und Großeltern am Streckenrand und feuerten die Schulteams lautstark an. Besonders laut war es am Wendepunkt, der diesmal nach der Streckenänderung direkt vor die Sparkasse verlegt war.

Grundschule Erndtebrück
gewinnt zum siebten Mal!

Start frei zum Staffelwettbewerb der Grundschulen über 8 x 400 Meter beim 18. Citylauf Bad Berleburg 2018.

Bei bestem Wetter, Sonnenschein und Temperaturen um die 21 Grad war die Stimmung entlang der Strecke prächtig. Beim Staffelwettbewerb der Grundschulen, der erst seit 2012 angeboten wird, waren in diesem Jahr zehn Teams über 8 × 400 Meter am Start. Meist liegt es an den Lehrern sowie der Schulleitung, um die jungen Schüler richtig für diesen Wettbewerb zu begeistern und damit frühzeitig an den Laufsport oder die Leichtathletik heranzuführen. Einen richtig guten Job machen die Pädagogen der Grundschule Erndtebrück, denn wenn es um den Sieg bei den Schülern der Klassen 1 bis 4 geht, dann hat Erndtebrück immer die Nase vorn. Seit Bestehen des Wettbewerbs haben die Erndtebrücker nun schon zum siebten Mal in Serie den Wettbewerb gewonnen und tragen auch in diesem Jahr den Titel „Schnellste Grundschule Wittgensteins“. Platz 2 belegte die zweite Mannschaft der Grundschule Im Odeborntal, die erste Mannschaft belegte hier Rang 3.

Gymnasium Laasphe stürmt
erneut zum Sieg über 8×1000 m

Staffelwettbewerb der Weiterführenden Schulen über 8 x 1000 Meter beim 18. Citylauf Bad Berleburg 2018: Das siegreiche Team des Städtischen Gymnasiums Bad Laasphe mit Schlussläufer Damian Dreßler.

Bei den weiterführenden Schulen mussten 8 x 1000 Meter gelaufen werden. In dem Staffelwettbewerb, der seit dem Jahr 2009 im Programm ist, ist die Realschule Bad Berleburg seit Jahren das Maß der Dinge. Sechs Mal hatten die Realschüler schon die Nase vorn. Doch mit dem Titel wurde es in diesem Jahr nichts. Wie schon im Vorjahr stürmte das Gymnasium Bad Laasphe vorneweg, wiederholte damit den Vorjahressieg und sicherte sich die Siegprämie von 200 Euro für die Schulkasse. Auf Platz 2 folgte die Realschule Bad Berleburg 1. und „Bronze“ ging an das Johannes-Althusius-Gymnasium Bad Berleburg.

Birgit Hackler (links) und Birgit Dickel vom Organisationsteam der LG Wittgenstein überreichten im Ziel des Bambinilaufs zahlreiche Medaillen…

Ergebnisse

10 Kilometer

Gesamteinlauf: 1. Kilian Schreiner (ASC 1990 Breidenbach) 32:59 min.; 2. Medhanie Teweldebrahn (VfL Bad Berleburg) 34:36; 3. 2. Arne Fuchs (TSG Helberhausen) 36:18; 4. Christopher Bräm (Uni Bonn) 36:19; 5. Torben Henrich (TuS Erndtebrück) 36:24; 6. Jurij Propp (TuS Erndtebrück) 36:24; 7. Jan-Marten Dickel (CVJM Raumland) 36:28; 8. Marvin Griese (TV Attendorn) 37:29; 9. David Salbach Team (TVE Netphen) 37:29; 10. Andreas Gertz (LG Kindelsberg) 37:42; 11. Christl Dörschel (SG Wenden) 38:04…14. Franziska Espeter (TV Laasphe) 38:20.

Männer

MU20: 1. Medhanie Teweldebrahn (VfL Bad Berleburg) 34:36; 2. Christopher Stötzel (LG Kindelsberg) 40:18.
Hauptklasse: 1. Kilian Schreiner (ASC 1990 Breidenbach) 32:59; 2. Arne Fuchs (TSG Helberhausen) 36:18; 3. Christopher Bräm (Uni Bonn) 36:19.
M30: 1. Julian Göbel (SC Rückershausen) 38:07; 2. Felix Menn (TSG Helberhausen) 38:18; 3. Pascal Friedhoff (Team TVE Netphen) 38:37.
M35: 1. Jurij Propp (TuS Erndtebrück) 36:24; 2. Dominic Mues (Heinsberg) 39:12; 3. Folker Schepp (:anlauf) 40:27.
M40: 1. Andreas Gertz (LG Kindelsberg) 37:42; 2. Thomas Ryba (Winterberg-Hildfeld) 38:30; 3. Andree Habig (ASC Weißbachtal) 41:50.
M45: 1. Frank Queißer (TuS Müsen) 38:23; 2. Henning Grüne (SG Wenden) 40:55; 3. Friedrich Hinderthür (ASC Weißbachtal) 41:00.
M50: 1. Thomas Grell (BSG Sparkasse Siegen) 39:42; 2. Manuel Tuna (TSG Helberhausen) 39:56; 3. Frank Lauber (VfL Bad Berleburg) 40:30.
M55: 1. Eberhard Kießler (VfL Bad Berleburg) 42:15; 2. Martin Tarfeld (ASC Weißbachtal) 43:36; 3. Bernd Frank (SC Rückershausen) 45:23.
M60: 1. Roland Heine (ASC Weißbachtal) 44:53; 2. Joachim Hackler (SC Rückershausen) 47:56; 3. Eberhard Schmidt (TuS Deuz) 48:48.
M65: 1. Bernd Loock (Skifreunde Hüttental) 48:01; 2. Bodo Heine (ASC Weissbachtal) 48:21; 3. Günter Henze (TV Attendorn) 49:43.
M70: 1. Horst Normann (TV Attendorn Tritime) 48:26; 2. Hans Gerd Schreiber 55:36; 3. Jürgen Ebers (RSG Hollekusse) 59:31.
M75: 1. Werner Stöcker (TuS Erndtebrück) 49:07.
M80: 1. Heinz Wagner (VfL Wehbach) 53:30.

Frauen

Hauptklasse: 1. Franziska Espeter (TV Laasphe) 38:20; 2. Maria Theresa Espeter (TV Laasphe) 45:26; 3. Lisa Bürgel (ASC Weißbachtal) 47:35.
W35: 1. Julia Rosenthal (TV Büschergrund) 42:57; 2. Nadine Koch (TuS Dotzlar) 44:45; 3. Ingrid Hofmann (SG Siegen-Giersberg) 55:52.
W40: 1. Christl Dörschel (Gummersbach) 38:04; 2. Carmen Otto (Sportschneider Trail) 41:09; 3. Silke Schneider-Münker (TG Grund) 43:57.
W45: 1. Astrid Grafe (TuS Müsen) 48:20; 2. Daniela-P. Borkenstein (ASC Weißbachtal) 50:55; 3. Simone Strauß (TSV Aue-Wingeshausen) 51:48.
W50: 1. Maria Petzold 48:24; 2. Maria Henrichs (TuS Bilstein) 49:09; 3. Elke Bürgel (ASC Weißbachtal) 52:05.
W55: 1. Birgit Brutzer (Skiclub Olpe) 49:49; 2. Susanne Hein (LG Kindelsberg) 51:15; 3. Kornelia Mielke (Skifreunde Hüttental) 1:01:55.
W60: 1. Conny Wagener (LC Diabü Eschenburg) 43:39; 2. Diethild Drescher-Eigner (VfL Bad Berleburg) 45:05; 3. Christa Ebers (TV Langenholdinghausen) 56:35.

5 Kilometer

Männer

MU18: 1. Till Hartmann (VfL Bad Berleburg) 18:48; 2. Ansgar Klein (Bad Berleburg) 19:22; 3. Felix Friedrich (TuS Erndtebrück) 20:04.
MU20: 1. Felix Lange (TuS Erndtebrück) 17:53; 2. Ephraim Espeter (TV Laasphe) 21:36; 3. Julian Hansmann (VfL Bad Berleburg) 22:08.
Allgemeine Klasse: 1. Thorsten Kramer (LG Eder) 17:21; 2. Henri Höse 18:59; 3. Hannes Gieseler (ASC Weißbachtal) 19:15.
Walking – Männer: 1. Michael Kühn (TuS Dahlbruch) 34:51; 2. Michael Utsch (ASC Weißbachtal) 36:05; 3. Peter Heinrich (SC Rückershausen) 36:52.

Frauen
WU18: 1. Mattea Mittler (ASC Weißbachtal) 20:48; 2. Madeline Gräbener (ASC Weißbachtal) 21:18; 3. Carolina Eigner (VfL Bad Berleburg) 22:00.
WU20: 1. Lina Patt (TuS Erndtebrück) 29:57; 1. Jana Reinhard (TuS Erndtebrück) 29:57.
Allgemeine Klasse: 1. Chantal Klinkhammer (FlippfloppjoggerSchock) 20:40; 2. Johlanda Tabeha Espeter (TV Laasphe) 21:57; 3. Melina Lange (TuS Erndtebrück) 22:10.
Walking – Frauen: 1. Natascha Rekowski (SC Rückershausen) 36:52; 2. Sandra Hartmann (VfL Bad Berleburg) 37:06; 3. Beate Stremmel (TSV Aue-Wingeshausen) 37:10.

2 Kilometer

Schüler

MU10: 1. Marcel Dickhaut (SC Rückershausen) 7:55; 2. Colin Sassmannshausen (VfL Bad Berleburg) 8:34; 3. Lasse Bertelmann (ASC Weißbachtal) 8:35.
MU12: 1. Paul Große Gehling (Triteam Siegerland) 8:00; 2. Florian Junghanns (Triteam Siegerland) 8:00; 3. Bjarne Klein (Bad Berleburg) 8:05.
MU14: 1. Fabio Klein (TuS Deuz) 7:36; 2. Mika Bertelmann (ASC Weißbachtal) 8:07; 3. Christian Rothenpieler (TV08 Feudingen) 8:21.
MU16: 1. Kenau Stöcker (TuS Erndtebrück) 7:14; 2. Phillip Hansmann (VfL Bad Berleburg) 7:37; 3. Matteo Langenbach (SG Wenden) 7:59.
WU10: 1. Luana Paloji (VfL Bad Berleburg) 8:49; 2. Nele Marie Ehrlicher (TVE Netphen) 9:03; 3. Judith Rothenpieler (TV08 Feudingen) 9:05.
WU12: 1. Lina Schneider (ASC Weißbachtal) 8:46; 2. Alina Bätzel (TV08 Feudingen) 8:48; 3. Jana Weyler (VfL Bad Berleburg) 9:32.
WU14: 1. Mailin Dickhaut (SC Rückershausen) 7:46; 2. Clara Fuchs (Triteam Siegerland) 8:01; 3. Charlotte Weigand (ASC 1990 Breidenbach) 8:08.
WU16: 1. Lina Otto (ASC Weißbachtal) 7:26; 2. Hermine Joenke (SC Rückershausen) 10:38.

Ergebnisse Schülerstaffellauf

8 x 1000 Meter – Weiterführende Schulen

1. Städtisches Gymnasium Bad Laasphe (Sophie Edelmann, Noah Müller, Charlotte Weigand, Christian Rothenpieler, Theresa Ruppersberg, Till Büdenbender, Bente Rekowski, Damian Dreßler) 25:39 Minuten.
2. Realschule Bad Berleburg I (Kiana Bartels, Nathan Fertich, Emelie Bäcker, Louis Frank, Franziska Meinecke, Jonas Dohle, Soraya Heinz, Nils Sonneborn) 27:03.
3. Johannes-Althusius-Gymnasium Bad Berleburg I (Chadischat Abaera, Felix Witten, Emilia Bald, Gideon Schmidt, Mailin Dickhaut, Mattes Bäumner, Carolina Eigner, Johannes Kühn) 27:35.
4. Realschule Bad Berleburg II (Lena Kratochvie, Tim Beckmann, Jolina Dickel, Samuel Fischer, Annika Gösche, Kevin Fischer, Ana Lovric, Charles Hohage) 27:36.

5. Realschule Erndtebrück (Nathalie Menke, Malik Frank, Katrin Stuchlik, Johann Schneider, Hermine Joenke, Manuel Scholz, Stella Grebe, Pascal Schneider) 29:20.
6. Johannes-Althusius-Gymnasium Bad Berleburg II (Sophie Paloje, Arjen v.d. Wetering, Suvi Dickel, Elias Gernand, Ricarda Lückel, Matteo Squillace, Viviane Franziska Hermann, Anton Schmidt) 29:48.

8 x 400 Meter – Grundschulen

1. Grundschule Erndtebrück I (Elenor Böcking, Hannes Blecher, Julie Freischlader, Mika Kaiser, Lea Kasper, Luis Müller, Daria Propp, Finn Hoheisel) 13:03 Minuten.
2. Grundschule Im Odeborntal II (Paulina Schäfer, Hannah Schäfer, Lara Baldus, Lasse Grauel, Alina Schulz, Elias Lauber, Annie Schneider, Matthis Grauel) 13:13.
3. Grundschule Im Odeborntal I (Lina Dickel, Carl Harth, Alina Nassiv, Malte Ostermann, Mia Braun, Joshua Müller, Ilayda Karabulut, Louis Harth) 13:26.

4. Grundschule Aue-Wingeshausen I (Lilith Eben, Paul Treude, Mathilda Bürger, Louis Bald, Pauline Franke, Marcel Dickhaut, Nele Sonneborn, Moritz Bürger) 13:30.
5. Grundschule Erndtebrück II (Hannah Menn, Matti Grünert, Kim Reichow, Aljosha Volz, Hanna Knebel, Max Sittner, Mia Birk, Finn Luca Bald) 13:33.
6. Grundschule Burgfeldschule (Lia Rohnke, Julian Schmidt, Azhar Tlas, Torben Womelsdorf, Kathina Schmidt, Bastian Schuhmacher, Jolee Rolf, Ferdinand Harth) 13:37.
7. Grundschule Dotzlar (Ylvie Pfeil, Joris Hüster, Fredericke Dirks, Ole Zielke, Katharina Zoll, Ralf Niklas Köhler, Leni Meier, Linus Limper) 13:39.
8. Grundschule Aue-Wingeshausen II (Anne Kliche, Ben Wetter, Sophia Becker, Lukas Henk, Emma Franke, Linus Dudek, Tara Wauthier, Fabian Böhl) 14:12.
9. Grundschule Unterm Heiligenberg Elsoff (Malenka Wengler, Vincent Wolf, Ida Benner, Bastian Dienst, Lea Miß, Albin Baftijari, Luana Paloji, Henry Hedrich) 14:13.
10. Grundschule Berghausen (Sarah Sauer, Jakob Queißert, Anna Maria Mitterrutzner, Abass El Cheikh, Emma Dreisbach, Max Dreisbach, Finja Knebel, Lennart Müsse) 14:21 min.

Alle Ergebnisse – HIER
Fotogalerie – HIER

Rothaar-Laufserie um den AOK-Cup 2018

1. Lauf: 40. Erndtebrücker Volkslauf – Bericht / Fotos
2. Lauf: 22. Büschergrunder Waldlauf – Bericht / Fotos
3. Lauf: 36. Kindelsberglauf in Eichen – Bericht / Fotos
4. Lauf: 18. City-Lauf Bad Berleburg – 16. September 2018
5. Lauf: 46. Rothaarwaldlauf – 6. Oktober 2018
6. Lauf: 22. Helberhäuser HauBerg-Lauf – 27. Oktober 2018

Rothaar-Laufserie um den AOK-Cup 2017

1. Lauf: 39. Erndtebrücker Volkslauf – Bericht / Fotos
2. Lauf: 21. Büschergrunder Waldlauf – Bericht / Fotos
3. Lauf: 35. Eichener Kindelsberglauf – Bericht / Fotos
4. Lauf : 17. Bad Berleburger Citylauf – Bericht / Fotos
5. Lauf: 45. Rothaar-Waldlauf Wingeshausen – Bericht / Fotos
6. Lauf: 20. Helberhäuser HauBerg-Lauf – Bericht / Fotos

Rothaar-Laufserie um den AOK-Cup 2016

1. Lauf: 38. Erndtebrücker Volkslauf – Bericht / Fotos
2. Lauf: 20. Büschergrunder Waldlauf – Bericht / Fotos
3. Lauf: 34. Eichener Kindelsberglauf – Ergebnisse
4. Lauf: 16. Bad Berleburger Citylauf – Bericht / Fotos
5. Lauf: 44. Aue-Wingeshäuser Rothaar-Waldlauf – Ergebnisse
6. Lauf: 19. Helberhäuser HauBerg-Lauf – Bericht / Fotos

Rothaar-Laufserie um den AOK-Cup 2015

1. Lauf:  37. Erndtebrücker Volkslauf – BERICHT / FOTOS
2. Lauf:  19. Büschergrunder Waldlauf – BERICHT / FOTOS
3. Lauf:  NRW-Turnfest-Lauf – BERICHT / FOTOS
4. Lauf:  33. Eichener Kindelsberglauf – BERICHT / FOTOS 
5. Lauf:  15. Bad Berleburger Citylauf – BERICHT FOTOS
6. Lauf:  43. Aue-Wingeshäuser Rothaar-Waldlauf – ERGEBNISSE
7. Lauf:  18. Helberhäuser HauBerg-Lauf – BERICHT / FOTOS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung zu. Weitere Informationen über die Cookies die gesetzt werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen