Laufen57

Äthiopier Gidey Kasay Überraschungssieger beim Deuzer Sparkassen Pfingstlauf 2018

Die Spitzengruppe über 15 Kilometer beim Deuzer Sparkassen Pfingstlauf 2018 nach etwa drei Kilometern: Der spätere Drittplatzierte Markus Mockenhaupt (Nr. 251/Team TVE Netphen), der Sieger Gidey Kasay (Nr. 406/ASC 1990 Breidenbach) in 52:33 Minuten sowie der Zweitplatzierte Tobias Lautwein (SG Wenden).

Deuz. Der Deuzer Sparkassen Pfingstlauf 2018 über 15 Kilometer endete mit einem Überraschungssieg. Nachdem 2016 mit Johannes Hailu Atey (TuS Deuz) und 2017 mit Eyob Solomun (SG Wenden) zwei Läufer aus Eritrea im Ziel vorne lagen, gewann mit Gidey Kasay vom ASC 1990 Breidenbach erneut ein Flüchtling.  Der Läufer aus Äthiopien, mit Bestzeiten von 31 Minuten über 10 Kilometer und 1:05 Stunden über die Halbmarathondistanz ausgestattet, gewann in 52:33 Minuten vor Tobias Lautwein (SG Wenden/53:25 min.) und Markus Mockenhaupt (Team TVE Netphen/54:22 min.). Bei den Frauen im Hauptlauf gab es ein Kopf-an-Kopf-Rennen bis ins Ziel. Als Siegerin lief Caprice Löhr (TuS Deuz) in 1:00:56 Stunden in den Zielkanal, nur eine Sekunde später folgte ihre Vereinskollegin Katharina Schäfers.

250 Fotos vom Deuzer Pfingstlauf – HIER

Wenn der Laufvater des TuS Deuz Karl Steiner zum Volkslauf durch die Hecke ruft, dann sagt kaum ein heimischer Läufer ab. Der Deuzer Sparkassen Pfingstlauf, der dritte Wertungslauf zum Ausdauer-Cup 2018, gehört seit Jahren zu den beliebtesten Läufen der Region. Auch wenn es diesmal mit 420 Startern (inkl. 40 Bambini und 16 Walkern) etwas weniger Teilnehmer waren als noch vor einem Jahr, die Organisatoren „Carlos“ Steiner und Eberhard Schmidt sowie Laufabteilungsleiter Stefan Brockfeld mit einem insgesamt 50-köpfigen Helferteam waren mit der Veranstaltung wieder rundum zufrieden.

Teilnehmerzahlen:
2018: 420 (inkl. 40 Bambini)
2017: 449 (inkl. 48 Bambini)
2016: 344 (inkl. 30 Bambini)
2015: 335 (zzgl. Bambini)
2014: 289 (zzgl. Bambini)
2013: 328 (zzgl. Bambini)

Perfekte Organisation
Gutes Laufwetter

Eine gut markierte Laufstrecke mit einem Führungsfahrrad vorneweg und einem „Besenwagen“ hinterher, fünf Wasserstellen auf der Strecke, im Ziel jede Menge isotonische Getränke Dank des Sponsors Krombacher und eine abschließende Siegerehrung im tollen Ambiente des Naturfreibades mit zahlreichen wertvollen Sachpreisen – in Deuz kommen die Volksläufer auf ihre Kosten. Und so gab es auch diesmal wieder ein dickes Lob von den Teilnehmern: „Ein toller Lauf, bestens organisiert, mit einer schönen Siegerehrung – macht weiter so“, so die einhellige Meinung der Langstreckenläufer. Das wichtigste Fazit zogen die Einsatzkräfte des DRK: Keine Vorfälle, alle wohlbehalten im Ziel. Mit 19 Grad und Sonnenschein hatten die Läuferinnen und Läufer gutes Wetter, wenngleich es für die 15 langen und anspruchsvollen Kilometer im Hauptlauf natürlich ein paar Grad kühler hätte sein können.

29. Deuzer Pfingstlauf –
4. Deuzer Sparkassen Pfingstlauf

29. Deuzer Pfingstlauf – 3. Lauf Ausdauer-Cup 2018 (von rechts): Gemeinsamer Startschuss von Bürgermeister Paul Wagener, Organisator Karl Steiner und den Sponsoren Andreas Weber (Geschäftsführer Vatro) und Michael Kölsch (Sparkasse Siegen).

Seit nunmehr vier Jahren firmiert der Deuzer Pfingstlaufs durch das Engagement der Sparkasse als Titelsponsor unter dem Namen Deuzer Sparkassen Pfingstlauf. Den gemeinsamen Startschuss gaben in diesem Jahr Michael Kölsch (Sparkasse Siegen), Andreas Weber (Geschäftsführer der Firma Vatro) und Bürgermeister Paul Wagener. Die Streckenbestzeit bei den Männern steht seit 1994 bei 46:53 Minuten, gelaufen vom Kenianer Wilfried-Kiplagat Samoei. Für alle Statistikfans: Im Jahre 1994 gab es das bislang schnellste Rennen beim Deuzer Pfingstlauf. Acht (!) Läufer blieben unter der 50-Minuten-Marke, ein wahrhaft historisches Rennen:

  1. Wilfried-Kiplagat Samoei (Kenia) 46:53
  2. Andrezej Nowak (Polen) 47:10
  3. Joseph Cheboi (Kenia) 47:15
  4. Simon Koskei (Kenia) 48:21
  5. Michael Loos (LAG Siegen) 48:29
  6. Thomas Braukmann (LAG Siegen) 48:57
  7. Olaf Kästner (LG Wipperfürth) 49:07
  8. Jörg Haarmann (LG Wipperfürth) 49:20

Ohne die „Mockis“ ist der
Pfingstlauf nicht komplett


Den Streckenrekord bei den Frauen hält seit 1994 die Kenianerin Jane Ekimat mit 53:09 Minuten, lediglich die Obersdorferin Sabrina Mockenhaupt kam dieser Streckenbestzeit bei ihrem Sieg im Jahre 2008 mit 53:26 Minuten sehr nahe. Ohne die Lauffamilie Mockenhaupt geht eigentlich gar nichts beim Deuzer Pfingstlauf. Ob Sabrina Mockenhaupt, oder aber Zwillingsbruder Markus Mockenhaupt Mutter Hildegard Mockenhaupt, oder Vater Alfred Mockenhaupt, der Sieger des 1. Deuzer Pfingstlaufs im Jahre 1990 (50:45 min.) ohne die „Mockis“ wäre der Pfingstlauf nicht komplett. Während Sabrina Mockenhaupt passen musste –  sie startete zum gleichen Zeitpunkt beim Europa-Cup in London über 10.000 Meter und verfehlte in 33:00, 95 Minuten die angepeilte EM-Norm für Berlin nur um sechs Sekunden – hielten Zwillingsbruder Markus und Mutter Hildegard Mockenhaupt die Familienehre hoch, während Alfred mit dem E-Mountainbike die Strecke abfuhr.

Hildegard Mockenhaupt geht nur noch selten bei Volksläufen an den Start – beim Deuzer Pfingstlauf macht sie aber eine Ausnahme. Die 64-jährige Wilgersdorferin, fünfmalige Siegerin des Pfingstlaufs, gewann in 1:15:45 Minuten die Klasse W60.

Für Hildegard Mockenhaupt war der Volkslauf beim TuS Deuz immer ein erfolgreiches Pflaster. Fünf Mal (1990 – 1993 und 1995) gewann sie bei den Frauen über 15 Kilometer und ihre beste Zeit ist mit 56:59 Minuten (!) sogar vier Minuten schneller als die Siegerzeit von Caprice Löhr in diesem Jahr. Hildegard, mittlerweile 64 Jahre, benötigte diesmal 1:15:45 Stunden, war somit über eine Minute schneller als im Vorjahr und siegte damit in der Klasse W60. Der einzige der Läuferfamilie Mockenhaupt, der in Deuz noch nie gewinnen konnte, ist Sabrinas Zwillingsbruder Markus Mockenhaupt. „Markus, du bist der einzige der Familie, der hier noch nicht gewonnen hat – heute wäre die Gelegenheit“, stachelte Karl Steiner am Mikrofon den Wilgersdorfer „Neu“-Triathleten des Team TVE Netphen zu einem schnellen Rennen an.

Äthiopier ein Schützling
von Walter Hirschhäuser

Der Äthiopier Gidey Kasay vom ASC 1990 Breidenbach lag bereits bei Kilometer 10 in Führung und gewann am Ende den 29. Deuzer Pfingstlauf in 52:33 Minuten.

Der 37-Jährige übernahm nach dem Start auch gleich die Führung, führte bis Kilometer fünf das Spitzentrio gemeinsam mit Tobias Lautwein (SG Wenden) und dem großen Unbekannten, Gidey Kasay im Trikot des ASC 1990 Breidenbach, an. Wenig später legte der 25 Jahre alte Flüchtling aus Äthiopien, der seit 2016 vom ehemaligen Klasse-Läufer Walter Hirschhäuser betreut wird, einen Zahn zu und gewann souverän in 52:33 Minuten. Damit gewann in Deuz nach Johannes Hailu Atey (TuS Deuz) im Jahr 2016 und Eyob Solomun (SG Wenden/49:20 min.) 2017 zum dritten Mal in Folge ein Flüchtling den Hauptlauf. Platz zwei belegte Tobias Lautwein in 53:25 Minuten und für Markus Mockenhaupt reichte es „nur“ zu Platz drei im Gesamteinlauf.

81-jähriger Ulrich Gans
mit schnellen 15 Kilometern

Zwei schnelle Senioren: Werner Stöcker (79 Jahre/links) und Ulrich Gans (81 Jahre).

Ältester Läufer im Feld war der 81-jährige Ulrich Gans von der ASG Altenkirchen, der für die anspruchsvolle Strecke 1:34:13 Stunden benötigte – im Ziel aber nicht so ganz zufrieden war: „Irgendwie wollten meine Knie heute nicht so richtig, das habe ich vor allem auf den letzten Kilometern bergab zu spüren bekommen…“ Mit 79 Jahren und dementsprechender Startnummer 79 lief der Wittgensteiner Werner Stöcker vom TuS Erndtebrück wieder ein gutes Rennen. Im Ziel nach 1:18:56 Stunden hatte er 77 meist deutlich jüngere Läuferinnen und Läufer hinter sich gelassen.

Deuzer Duo Caprice Löhr
und Kathi Schäfers vorn

29. Deuzer Pfingstlauf – 3. Lauf Ausdauer-Cup 2018 – die Gesamtsieger (von links): Tobias Lautwein (2./SG Wenden), Kathi Schäfers (2./TuS Deuz), Sieger Gidey Kasay (ASC Breidenbach), Siegerin Caprice Löhr (TuS Deuz) und Markus Mockenhaupt (3./Team TVE Netphen).

Ein starkes Rennen an der Spitze liefen zwei Frauen des TuS Deuz. So zeigte sich Caprice Löhr, die nur kurz nach ihrer Babypause wieder schnell in Tritt ist, und die erst vor drei Wochen den DM-Marathon in Düsseldorf absolvierte, erneut stark mit einer starken Leistung. Die Ärztin gewann in 1:00:56 Stunden mit einer Sekunde Vorsprung vor ihrer ebenfalls schnellen Vereinskameradin Kathi Schäfers. Als Dritte im Gesamteinlauf überraschte die erst 20-jährige Lea Laufer vom CLV Siegerland in 1:04:04 Stunden.

Johannes Diedershagen
gewinnt über 5 Kilometer

Johannes Diedershagen (DJK Marienstatt) gewann über 5 Kilometer durch einen schnellen letzten Kilometer.

Über 5 Kilometer gewann durch ein starkes Finish auf dem letzten Kilometer Johannes Diedershagen (DJK Marienstatt) in 17:45 Minuten. Ein Kilometer vor dem Ziel lag noch Karol Czastka von BBL Zagan vorn, der dann sieben Sekunden nach Diedershagen ins Ziel kam. Auch diesmal waren wieder Läufer aus Netphens polnischer Partnerstadt Zagan beim Pfingstlauf am Start. Acht Sportler liefen beim Deuzer Sparkassen Pfingstlauf mit.

ASC Weißbachtal mit
74 Sportlern am Start!

Der ASC Weißbachtal hat derzeit die größte Laufabteilung in der Region. Beim Deuzer Pfingstlauf war der Ausdauersportclub mit 74 (!) Startern vertreten.

Die größte Teilnehmerzahl beim Pfingstlauf stellte wieder der ASC Weißbachtal: Diesmal kamen 74 (!) Starter vom Ausdauersportclub aus Wilnsdorf. Viele Teilnehmer stellten auch der TuS Kaan-Marienborn (27), der Lauftreff Inklusive Begegnungen (20) und der CLV Siegerland (16). An bislang allen 29 Pfingstläufen hat nur ein Sportler teilgenommen: Der 68-jährige Gerhard Schneider vom TVE Netphen.

Einfach Spaß am Laufen: Der Lauftreff Inklusive Begegnungen (Siegen) war mit 20 Teilnehmern beim Pfingstlauf dabei.

Ergebnisse

15 Kilometer

Gesamteinlauf: 1. Gidey Kasay (ASC 1990 Breidenbach) 52:33 Minuten; 2. Tobias Lautwein (SG Wenden) 53:25; 3. Markus Mockenhaupt (Team TVE Netphen) 54:22; 4. Arne Fuchs (TSG Helberhausen) 58:11; 5. Aleksei Nesterov (Burbach) 58:42; 6. Thomas Schönauer (SG Wenden) 58:50; 7. Sascha Söhngen (VfL Wehbach) 58:54; 8. Christian Becker (CLV Siegerland) 59:17; 9. Julian Göbel (SC Rückershausen) 1:00:30 Std.; 10. Martin Hansel (ASC Weißbachtal) 1:00:39 Std.

Männer

MU20: 1. Yannic Grebe (Optimum Ag) 1:05:16 Stunden; 2. Jan Karger (Altenkirchen) 1:05:24; 3. Jonas Krumm (ASC Weißbachtal) 1:05:55. 

Hauptklasse: 1. Gidey Kasay (ASC 1990 Breidenbach) 52:33 Minuten; 2. Arne Fuchs (TSG Helberhausen) 58:11; 3. Jens Raupach (CLV Siegerland) 1:00:56 Std.

M30: 1. Tobias Lautwein (SG Wenden) 53:25; 2. Julian Göbel (SC Rückershausen) 1:00:30; 3. Rene Metzger 1:00:50.

M35: 1. Markus Mockenhaupt (Team TVE Netphen) 54:22; 2. Aleksei Nesterov (Burbach) 58:42; 3. Christian Becker (CLV Siegerland) 59:17.

M40: 1. Thomas Schönauer (SG Wenden) 58:50; 2. Sascha Söhngen (VfL Wehbach) 58:54; 3. Matthias Heinle (TuS Kaan-Marienborn) 1:02:04.

M45: 1. Marco Göckus (LG Kindelsberg Kreuztal) 1:00:55; 2. Michael Schulz (ASC Weißbachtal) 1:02:53; 3. Volker Timme (LG Gummersbach) 1:04:37. 

M50: 1. Martin Hansel (ASC Weißbachtal) 1:00:39; 2. Steffen Voß (LG Gummersbach) 1:01:26; 3. Thomas Grell (BSG Sparkasse Siegen) 1:01:55. 

M55: 1. Siegfried Mundo (SV Dickendorf) 1:03:54; 2. Udo Wolff (LG Gummersbach) 1:03:58; 3. Michael Schnell (SG Westerwald) 1:07:44. 

M60: 1. Holger Natzke (TuS Deuz) 1:04:38; 2. Günter Bieler (TuS Deuz) 1:05:18; 3. Leo Kölsch (TuS Volkholz) 1:10:03 

M65: 1. Bernd Loock (Skifreunde Hüttental) 1:16:50; 2. Walter Dzaak (Kreuztal) 1:18:12; 3. Bodo Heine (ASC Weißbachtal) 1:21:28. 

M70: 1. Fritz Kaiser (TV Werther) 1:26:15; 2. Prof. Dr.Wolfgang Maurer (Siegen) 1:32:56; 3. Jürgen Ebers (RSF Hollekusse) 1:35:22.

M75: 1. Werner Stöcker (TuS Erndtebrück) 1:18:56. 

M80: 1. Ulrich Gans (ASG Altenkirchen) 1:34:13.

Frauen

Hauptklasse: 1. Lea Laufer (CLV Siegerland) 1:04:04; 2. Vanessa Günther (TuS Kaan-Marienborn) 1:08:34; 3. Vanessa Oster (TuS Deuz) 1:11:13. 

W30: 1. Kathi Schäfers (TuS Deuz) 1:00:57; 2. Andrea Bieler (Herdorf) 1:17:17; 3. Michaela Gieseler (ASC Weißbachtal) 1:25:06. 

W35: 1. Caprice Löhr (TuS Deuz-TVE Netphen) 1:00:56; 2. Julia Rosenthal (TV Büschergrund) 1:07:43; 3. Christjane Nix (Kirchen) 1:17:37. 

W40: 1. Boukje Beckmann (Wenden) 1:09:23; 2. Andrea Lemm (LT Gruiten-Neandert.) 1:16:48; 3. Anita Martin 1:20:31. 

W45: 1. Anja Brenner (WSG Bad Marienberg) 1:11:52; 2. Anja Baldus-Schmidt (VfB Wissen/Tea) 1:16:45; 3. Anja Schneider-Schaff. (ASC Weißbachtal) 1:17:08.

W50: 1. Anja Braas (DJK Marienstatt) 1:18:48; 2. Elke Bürgel (ASC Weißbachtal) 1:23:08; 3. Susanne Weber (:anlauf Siegen) 1:41:37. 

W55: 1. Susanne Hein (LG Kindelsberg Kreuztal) 1:17:01; 2. Sabine Hausstein (TV Niederschelden) 1:18:06; 3. Heike Schürbusch (:anlauf Siegen) 1:21:29. 

W60: 1. Hildegard Mockenhaupt (VSG Alsdorf) 1:15:45; 2. Barbara Jüngst (SG Siegen-Giersberg) 1:28:06; 3. Jutta Horwath (:anlauf Siegen) 1:30:04.

W65: 1. Ingrid Ebener (TG Rudersdorf) 1:36:21.

5 Kilometer

Männer
MU18: 1. Felix Friedrich (TuS Erndtebrück) 20:55 min.; 2. René Gudernatsch (Kirchen) 22:14; 3. Mika Bertelmann (ASC Weißbachtal) 22:44.

MU20: 1. Nils Nikolai (Team TVE Netphen) 18:22; 2. Christopher Stötzel (LG Kindelsberg Kreuztal) 19:46; 3. Max Zeig (LT Inkl.Begegnungen) 23:01.
Allgemeine Klasse: 1. Johannes Diedershagen (DJK Marienstatt) 17:45; 2. Karol Czastka (BBL Zagan) 17:52; 3. Jakob Steffe (TuS Deuz) 18:16.

Frauen
WU18: 1. Madeline Gräbener (ASC Weißbachtal) 21:00; 2. Mattea Mittler (ASC Weißbachtal) 22:11; 3. Antonia Mann (WSG Bad Marienberg) 26:15 

Allgemeine Klasse: 1. Maria Espeter (TV Laasphe) 20:42; 2. Davina Bohn (TuS Deuz) 21:57; 3. Urszula Romejko (BBL Zagan) 22:04. 

3 Kilometer

Schüler
M15: 1. Keanu Stöcker (TuS Erndtebrück) 11:08 Minuten.
M14: 1. Felix Hoberg (VfL Engelskirchen) 11:00; 2. Tom Luca Krumm (CLV Siegerland) 11:44; 3. Matteo Langenbach (SG Wenden) 12:31.
M13: 1. Julius Semder (TuS Kaan-Marienborn) 12:44.
M12: 1. Fabio Klein (TuS Deuz) 12:16; 2. Julius Kneppe (TuS Deuz) 12:35; 3. Finn Ginsberg (CLV Siegerland) 12:38. 

Schülerinnen

W15: 1. Lina Otto (ASC Weißbachtal) 11:45; 2. Susanna Mittler (ASC Weißbachtal) 13:06.
W14: 1. Fiona Grisse (ASC Weißbachtal) 14:48; 2. Lilly Heidrich (CLV Siegerland) 14:51; 3. Vivian Ginsberg (CLV Siegerland) 14:51.
W13: 1. Pia Wittstamm (SG Wenden) 13:00; 2. Jana Reiter (Mettmann) 13:05; 3. Lea Kölsch (TuS Kaan-Marienborn) 13:44.

W12: 1. Tessa Felbinger (ASC Weißbachtal) 12:30; 2. Leni Körner (VfB Wissen) 13:44; 3. Emma Klews (TuS Kaan-Marienborn) 13:47. 

1.000 Meter

Schüler 

M11: 1. Hendrik Hombach (VfB Wissen) 3:36 min.; 2. Adrian Schlosser (TSG Biersdorf) 3:38; 3. Elija Noel Euteneuer (DJK Betzdorf) 3:46. 

M10: 1. Silas Cunz (ASC Weißbachtal) 3:37; 2. Julius Hehn (DJK Betzdorf) 3:41; 3. Simon Renk (DJK Betzdorf) 3:42.

M9: 1. Lasse Bertelmann (ASC Weißbachtal) 3:49; 2. Julien Klein (TuS Deuz) 3:49; 3. Jacob Kneppe (TuS Deuz) 3:54.

M8: 1. Malte Gersemsky (TuS Kaan-Marienborn) 4:06; 2. Theo Utsch (ASC Weißbachtal) 4:09; 3. Philipp Münker (TuS Kaan-Marienborn) 4:21.

Schülerinnen
W11: 1. Paula Voigt (CLV Siegerland) 3:28; 2. Maja Cordes (VfB Wissen) 3:45; 3. Chiara Sommer (SG Sieg Hamm) 3:56.

W10: 1. Elisabeth Klews (TuS Kaan-Marienborn) 4:00; 2. Luzia Schwan (DJK Betzdorf) 4:01; 3. Paula Schäfer (Flammersbach) 4:12.

W9: 1. Kathleen Zimmer (TV Kreuztal) 4:18; 2. Mathilda Schneider (VfB Wissen) 4:23; 3. Mathilda Schneider (ASC Weißbachtal) 4:25.

W8: 1. Finja Bretthauer (SG Wenden) 4:09. 

8,5 Kilometer Walking

Männer: 1. Michael Jüngst (Siegen Trupbach) 1:11:14 Std.; 2. Horst Ritter (VTV Freier Grund) 1:12:41; 3. Klaus Huhn (CVJM Siegen) 1:21:24 Stunden; 3. Wolfgang Schefczyk (Jahn Siegen) 1:21:24.

Frauen: 1. Babette Utsch (ASC Weißbachtal) 1:16:21; 2. Christine Schmidt (TuS Deuz) 1:24:36; 3. Sybille Edelmann (LT Inkl.Begegnungen) 1:26:01.

Alle Ergebnisse – HIER
250 Fotos  – HIER

Ausdauer-Cup 2018

1. Lauf – 17.03.2018:
32. Herdorfer Goetzelauf
Bericht / Fotos I / Fotos II

2. Lauf – 05.05.2018:
14. Kirchener Stadtlauf
Bericht / Fotos

3. Lauf – 19.05.2018:
28. Deuzer Sparkassen-Pfingstlauf

4. Lauf – 16.06.2018:
10. Mudersbacher Giebelwaldlauf
4.   Lauf Rund um die Giebelwaldhalle

5. Lauf – 24.08.2018:
Molzbergstadionlauf über 5000 Meter

6. Lauf – 01.09.2018:
4. Wieland Waldlauf Wilnsdorf (+Crossduathlon)

7. Lauf – 23.09.2018:
16. Wissener Jahrmarktslauf

8. Lauf – 03.10.2018:
16. Berglauf des SVS Emmerzhausen

9. Lauf – 20.10.2018:
32. Hachenburger Löwenlauf

10. Lauf – 03.11.2018:
43. Südsauerlandlauf Wenden

Ausdauer-Cup 2017

1. Lauf:   01.04.2017   Herdorf – Bericht / Fotos
2. Lauf:   06.05.2017  Kirchen – Bericht / Fotos
3. Lauf:   03.06.2017  Deuz – Bericht / Fotos Erwachsene /Fotos Kinder
4. Lauf:   17.06.2017   Mudersbach – Bericht / Fotos

5. Lauf:   25.08.2017  Molzberg – Bericht / Fotos
6. Lauf:   02.09.2017  Wilnsdorf – Bericht / Fotos
7. Lauf:   23.09.2017   Wissen – Bericht / Fotos
8. Lauf:   21.10.2017    Hachenburg – Bericht / Fotos
9. Lauf:   04.11.2017    Wenden – Bericht / Fotos I /Fotos II
10. Lauf:   10.11.2017   Cup-Abschlussfeier – Bericht & Fotos

Ausdauer-Cup 2016

1. Lauf: 12.03.2016 Herdorf – Bericht / Fotos
2. Lauf: 23.04.2016 Kirchen – Bericht / Fotos
3. Lauf: 14.05.2016 Deuz – Bericht / Fotos
4. Lauf: 18.06.2016 Mudersbach – Bericht / Fotos

5. Lauf: 08.07.2016 Molzberg – Bericht / Fotos
6. Lauf: 20.08.2016 Friesenhagen – Bericht / Fotos
7. Lauf: 03.09.2016 Wilnsdorf – Bericht / Fotos
8. Lauf: 01.10.2016 Wissen – Bericht / Fotos
9. Lauf: 15.10.2016 Hachenburg – BerichtFotos
10. Lauf: 22.10.2016  HTS-Volksbank-Tunnellauf Niederschelden –
Bericht Fotos I / Fotos II
11. Lauf: 05.11.2016 Wenden – Bericht / Fotos
18.11.2016 Cup Abschlussfeier

Ausdauer-Cup 2015 Endstand

Ausdauer-Cup 2015

1. Lauf – Herdorf: Bericht – Fotogalerie
2. Lauf – Kirchen: Bericht – Fotogalerie
3. Lauf – Deuz: Bericht – 
Fotogalerie
4. Lauf – Mudersbach: Bericht – Fotogalerie
5. Lauf – Friesenhagen: Bericht – Fotogalerie
6. Lauf – Molzberg: Bericht – Fotogalerie
7. Lauf – Wilnsdorf: Bericht – Fotogalerie
8. Lauf – Wissen: Bericht – Fotos 10 km – Fotos 5 km/Schüler
9. Lauf – Hachenburg: Bericht – Fotos
10. Lauf – Wenden: Bericht – Fotos Schüler – Fotos 5 und 10 km 

Abschlussfeier Ausdauer-Cup 2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung zu. Weitere Informationen über die Cookies die gesetzt werden, findest Du in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen